Antwort vom isländischen ESF

24. November 2008

Die Isländer schaffen es sogar noch innerhalb von vier Tagen zu antworten, obwohl sie Zehntausende Briefe aus ganz Europa lesen und Zehntausende von unnötigen Anlagen verbrennen müssen.

Am 20.11. habe ich eine Mail an den Einlagensicherungsfonds geschickt und mich erkundigt, ob diejenigen, die am 08. und 09.10. vergeblich versucht haben, ihre Gelder abzuziehen, Nachweise ihres Guthaben an den Fonds schicken müssen.

Antwort: Das ist NICHT nötig. Der ESF bekommt seine Infos direkt von Kaupthing Deutschland.

Bitte bedenken: Innerhalb Deutschlands und der EU geht KEINE Überweisung verloren.

Dear Sir

We are still in the process of opening envelopes and registrating the claims but we will be in contact with you if further information will be required.

Regarding the claims and account balance because of transfers made around 8th of October, you do not have to resend the claims since the Fund will also get undated information on the accounts from Kaupthing Edge, Germany.

With best regards

Depositors‘ and Investors‘ Guarantee Fund
Borgartun 26, 3. floor,
105 Reykjavik
Iceland

Eine Reaktion zu “Antwort vom isländischen ESF”

  1. ISSELHORSTam 24. November 2008 um 19:03 Uhr

    Zumindest könnten die Isländer die unnötigen Anlagen datenschutzgerecht durch einen feinen Reisswolf jagen (wie bei uns im Rathaus) und damit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Die Schnipsel könnten dann dem Recycling zugeführt werden.

    Aber alle Hochachtung, dass sie so emsig bei der Sache sind.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.