Monatsarchiv für Dezember 2008

Isländische Investitonen in Deutschland stocken

25. Dezember 2008

[…] Das größte Bauvorhaben in Lübeck ist die „Hafencity“, die auf der nördlichen Wallhalbinsel entstehen soll. Eine Gruppe isländischer Investoren will für rund 160 Millionen Euro Wohn- und Geschäftshäuser errichten. Nach einem Masterplanwettbewerb sind noch zwei Entwürfe für die Gestaltung des rund 70 000 Quadratmeter großen Areals im Rennen. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise, von der Island besonders betroffen ist, werde man die Zahlungsfähigkeit der Investoren sehr genau unter die Lupe nehmen, sagte der Geschäftsführer des Koordinierungsbüros Wirtschaft Lübeck, Dirk Gerdes. […]

Quelle hier.

MacLife: Flucht vor der Wirtschaftskrise

25. Dezember 2008

MacLife berichtet über das Beispiel CCP, das in Island nicht mehr an dringend benötigtes Kapital herankommt, und deshalb kurz vor einer Abwanderung ins Ausland steht (hier).

Papst betet weiterhin für Island

25. Dezember 2008

Nach einem Bericht von IceNews (hier – auf Englisch) sei Island in seinen Gebeten, wie der Papst der neuen isländischen, parlamentarischen Vertreterin beim Europäischen Rat in Straßburg. Seine Wünsche sind im Vergleich zum letzten Bericht zu diesem Thema unverändert – und unsere auch.

SZ: Das kleine Land und das Meer

25. Dezember 2008

Island erwägt einen Beitritt zur EU – die Macht über seine Fischbestände will es aber auf keinen Fall abgeben.

Siehe den vollständigen Artikel der Süddeutschen Zeitung hier.

Island ist ,,in“: Britische Presse wirbt für Island

25. Dezember 2008

The Guardian macht durch einen Bericht über Land und Leute (auf Englisch) Lust auf Island-Reisen.

Der Telegraph gibt (auf Englisch) konkrete Reisetipps für Reykjavik.

Focus Online: Heiligabend in Island – von Finanzkrise keine Spur

23. Dezember 2008

Zu dem Artikel, der von entspannten Weihnachten in Island berichtet, geht es hier.

Also doch Libyen…

23. Dezember 2008

Gemäß Afrique en Ligne (auf Englisch) handelt es sich bei der ,,arabischen Investorengruppe“, die vor dem Kauf der Kaupthing-Tochter in Luxemburg steht, doch v.a. um einen libyschen Staatsfonds.

Update 26.12.: Dies wird auch durch einen entsprechenden Bericht der libyschen The Tripoli Post (auf Englisch) bestätigt.

Bericht über die belgische Regierungskrise,…

23. Dezember 2008

die auch den Verkauf von Kaupthing Luxemburg verhindert. Siehe den Bericht von Business Mirror (auf Englisch) hier.

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »