Hamburger Abendblatt: Haspa hat 1000 Lehman-Opfer entschädigt

20. Februar 2009

Bei rund 1000 Käufern von Lehman-Zertifikaten hat die Hamburger Sparkasse Haspa von sich aus Entschädigungen zwischen ,,10 und 100%“ gezahlt. [Anmerkung Jan: Die wissen schon, warum sie in diesen Fällen freiwillig entschädigen.] Alle anderen 2700 Kunden müssen dagegen auf den Erfolg einer Klage hoffen (siehe zuletzt hier). Siehe den Bericht von Hamburger Abendblatt.

Über die deutsche Einlagensicherung sind dagegen nur Kunden der deutschen Tochter von Lehman Brothers gesichert – und dort haben v.a. staatliche Einrichtungen Geld angelegt (siehe bereits hier).

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.