Geldflüssen auf der Spur

26. Februar 2009

„Jeder Wahlkreis-Abgeordnete in Berlin hat 600 bis 700 Anleger der Kaupthing-Bank, die ihn jetzt um Hilfe bitten.“ Das isländische Kreditinstitut war wegen riskanter Finanzanlagen im November zusammengebrochen.

Das ist noch lange nicht alles, wir machen weiter .. und weiter… und weiter

Kompletter Artikel auf stimme.de

2 Reaktionen zu “Geldflüssen auf der Spur”

  1. Janam 26. Februar 2009 um 15:56 Uhr

    Ganz genau, wir lassen nicht locker.

    So lohnt es sich sicher, auch Herrn von Stetten einen persönlichen Besuch abzustatten ( http://kaupthing-edge.helft-uns.de/2009/02/20/aktion-besucht-eure-wahlkreisabgeordneten-aus-dem-bundestag/ ), denn er scheint sich ja mit dem Thema Kaupthing sehr ,,gut“ befasst zu haben. Das vollständige Zitat lautet nämlich:

    „Kein Wunder, dass sich die anschließende Podiumsdiskussion unter der Moderation von HZ-Redakteur Matthias Stolla um die Finanzkrise drehte. „Sie konnte nur entstehen, weil es immer noch Menschen gibt, die glauben, dass man zwölf Prozent Rendite bekommen kann, ohne selbst die Hände zu rühren“, meinte der Hohenloher CDU-Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten. „Jeder Wahlkreis-Abgeordnete in Berlin hat 600 bis 700 Anleger der Kaupthing-Bank, die ihn jetzt um Hilfe bitten.“ Das isländische Kreditinstitut war wegen riskanter Finanzanlagen im November zusammengebrochen.“

  2. wiesoam 27. Februar 2009 um 16:40 Uhr

    ….weiter….weiter……
    wir lassen nicht locker…..

    und ich setze der DZ-Bank eine
    letzte Frist bis 10.März…

    danach werden eine Reihe
    von Aktionen gestartet

    dazu bräuchte ich noch:

    A)Überweisungen vom 8/9.10.08 (KED abgebucht/DZ nicht ausgeführt

    1.)die 10 höchsten (registrierten) Beträge
    2.)die 10 niedrigsten ( “ ) Beträge

    Ab 10.März werden der DZ Bank die Augen aufgehen,
    wozu frustrierte Kleinanleger in der Lage sind….

    Aufruf an alle die ihre Überweisungen vom 8/9.10.08
    noch nicht registriert haben:

    Macht auf dieser Seite bis 10.März davon reichlich
    Gebrauch.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.