Peer Steinbrück erfüllt sein Versprechen an uns: Neue Sachstandsmeldung auf der BMF-Seite

27. März 2009

Bei unserem Gespräch in Hilden hatte uns Peer Steinbrück das Versprechen gegeben, dass das BMF offiziell neue Sachstandsinformationen auf seine Webseite stellen wird.

Diese Zusage wurde heute erfüllt (Danke an Thomas für den Hinweis). Danke, Herr Steinbrück!

Auch wenn dieser Text vom 02.03.2009 datiert, ist er dennoch erst heute auf der Seite erschienen. Das Datum bezieht sich wohl auf den Stand der Informationen für das BMF (siehe auch unser Gespräch). D.h. seitdem ist in den grundsätzlichen Verhandlungsergebnissen anscheinend nichts mehr passiert, wohl aber in den Detailfragen (siehe News von Stephan). Nachtrag 30.03.:  Das Datum wurde mittlerweile auf 27.03. angepasst – Danke, blau für den Hinweis.

Thema „Kaupthing-Bank“

Nach Kenntnis des Bundesministeriums der Finanzen arbeitet die Kaupthing-Bank nunmehr intensiv an der Konkretisierung eines Rückzahlungskonzeptes. Danach beabsichtigt die Bank, die Guthaben der Deutschen Sparer voll auszuzahlen. Dies kann allerdings nur schrittweise erfolgen. Die erste Tranche soll bei 80% der jeweiligen Einlage liegen.

Mit der endgültigen Klärung über die Abwicklung der Rückzahlung ist bis Ende April 2009 zu rechnen. Die Kaupthing-Bank wird sich zur Abwicklung der Rückzahlung direkt mit ihren Kunden in Verbindung setzen.

Die Bundesregierung hat dazu beigetragen, dass die Kaupthing Bank ihren Verpflichtungen gegenüber den Deutschen Sparern nachkommt. Alle weiteren Schritte erfolgen nach der vorstehend genannten endgültigen Klärung durch die Bank.

Auf der Website der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) finden Sie Fragen und Antworten zur Kaupthing-Bank.

Nachtrag 30.03.: Heute berichten Finanzen Markt&Meinungen und ASPECT.online über die Veröffentlichung des BMF.

13 Reaktionen zu “Peer Steinbrück erfüllt sein Versprechen an uns: Neue Sachstandsmeldung auf der BMF-Seite”

  1. fuchsam 27. März 2009 um 21:16 Uhr

    Hallo an alle,

    normalerweise verstehe ich sehr viel von der Finanzbranche, jedoch bin ich bzgl. der Rückzahlung der ersten Tranche von 80% noch nicht ganz im Bilde.

    Es werden offenbar 80% von der Einlage und nicht nur von den ersten gesicherten TEUR 20 zurückgezahlt. Ich bin von der Problematik mit der DZ-Bank betroffen.

    Werden in diesem Zusammenhang auch diese Gelder zurückgezahlt oder ist hierfür noch eine gesonderte Verhandlung erforderlich?

    Kann es sein, dass zunächst das Problem der festgehaltenen Gelder bei der DZ-Bank gelöst wird und dann ALLE von der ersten Rückzahlungstranche profitieren werden?

    Viele Grüße an alle und weiter viel Hoffung und Mut an diejenigen, die derzeit auch noch wirtschaftliche Engpässe haben.

    fuchs

    Anmerkung Jan: Wir wissen, dass wir über die Antworten auf diese Fragen nichts wissen.

  2. A_N_D_Iam 27. März 2009 um 21:31 Uhr

    Hi,
    ich denke es handelt sich hier eh nur um eine erneute Suggestion.
    Mit der Meldung ist erst mal wieder ruhe bis ende April, wieder Zeit gewonnen.
    Sorry, aber von Seiten Kaupthing werden wir nur hingehalten.

    Grüße

  3. Papageitaucheram 27. März 2009 um 22:35 Uhr

    Boaah, jetzt gibts ja noch mehr Zinsen von der Pleitebank!
    Weiß noch gar nicht wohin mit dem ganzen Geld, wenn es im April kommt.

  4. nomoneyam 28. März 2009 um 09:58 Uhr

    Glaube kann Berge versetzen! Also geologisch hat das bisher immer Mutter Erde erledigt. Und sie hat sich hat sich dabei jede Menge Zeit gelassen! 😉

    War kürzlich nicht irgendwo zu lesen, daß Ende März, seitens der Kaupthing eine Pressemitteilung zu Details der Auszahlung veröffentlich werden sollten?
    „… Klärung zur Abwicklung … “ bedeutet doch, daß man dann festgestellt hat, wer wann wieviel von welcher Bank überwiesen bekommen soll, was ja nicht gleichbedeutend mit unmittelbar folgenden Rückzahlungen ist.

    Das mit den 80% scheint sogar dem BMF nicht ganz klar zu sein. Also in meinem Browser wächst dem Mauszeiger ein grosses Fragezeichen, neben der textuellen Infomation „Prozent“. 😉

    Kann mich da durchaus irren – Ende April paßt auch, vor allem, wenn´s dann doch nicht stimmt!

  5. DietmarFriesam 29. März 2009 um 13:17 Uhr

    Hallo, liebe Mitstreiter,

    nomoney schreibt, was auch ich (und sicher viele Andere auch) denken: Wohl hör‘ ich die Botschaft, allein fehlt mir der Glaube.

    Was ist schon alles geschrieben worden und was ist wirklich passiert? Rein gar nichts.

    Der Umgang der wahren Verantwortlichen mit den hier involvierten Anlegern kann ich nur als schändlich bezeichnen.

    Jedenfalls bin ich mit meiner Geduld längst am Ende.

    Viele Grüße

    Dietmar

    Zum Glück gibt es dieses Forum, sonst wüßte ich bald auch nicht mehr weiter.

  6. JoWaLoam 29. März 2009 um 13:37 Uhr

    Hallo,

    Zitat:
    „Nach Kenntnis des Bundesministeriums der Finanzen arbeitet die Kaupthing-Bank nunmehr intensiv an der Konkretisierung eines Rückzahlungskonzeptes.“

    Was trinkt man in Island eigentlich bei so einer Konkretisierung: Wodka, Doppelkorn, Spiritus, Lebertran oder doch nur schnöden Kaffee.
    Was soll an einer Zahlung so schwierig sein ? Höchstens, man hat gar kein Geld und tut nur so!

    Zitat:
    „Die erste Tranche soll bei 80% der jeweiligen Einlage liegen.“

    Warum meine auch ? Ich habe nachweislich die letzte Kontobewegung am 04.09.2008.

    Zitat:
    „Mit der endgültigen Klärung über die Abwicklung der Rückzahlung ist bis Ende April 2009 zu rechnen. Die Kaupthing-Bank wird sich zur Abwicklung der Rückzahlung direkt mit ihren Kunden in Verbindung setzen.“

    Was soll denn daran so schwierig sein:
    Scheckformular, Adresse einsetzen, Betrag einsetzen, unterschreiben und ab die Post zu en Kunden.

    Sind wir noch Kunden ?
    Solange die Bank keine Bankrottserklährung abgibt wohl schon. Das kommt schon noch. So in zwei, drei Jahren.

    Zitat:
    „Die Bundesregierung hat dazu beigetragen, dass die Kaupthing Bank ihren Verpflichtungen gegenüber den Deutschen Sparern nachkommt. Alle weiteren Schritte erfolgen nach der vorstehend genannten endgültigen Klärung durch die Bank.“

    Die Kaupthing Bank kommt doch seinen Verpflichtungen, gerade den Deutschen Sparern gegenüber überhaupt nicht nach! Wenn alle weiteren Schritte (es gibt nur noch einen Schritt: Auszahlung“) ausgerechnet von der Kaupthing Bank geklärt werden sollen, dann können wir uns auf ein oder mehr Geldlose Jahre einstellen (Kartoffeln pflanzen, Hühner anschaffen ….).

    Grüße
    JoWaLo.
    P.S.: Vielleicht sollte man eine Fregatte oder wenigstens eine Korvette vor der Küste Islands positionieren um die „Konkretisierung eines Rückzahlungskonzeptes“ zu beschleunigen. (Sorry Dirk).

    Anmerkung Dirk: Ich wäre eher für ein Frachtschiff.

  7. JoWaLoam 29. März 2009 um 14:04 Uhr

    Hallo Dirk,

    Zitat:
    „Anmerkung Dirk: Ich wäre eher für ein Frachtschiff.“
    Ja, zum Geldabholen. 🙂

    Grüße
    JoWaLo.

  8. ML-NRWam 30. März 2009 um 16:42 Uhr

    Hallo zusammmen,

    auch wenn mich einige von Euch gleich steinigen werden…

    Eine 80%-ige Auszahlung von Einlagen unterhalb der gesetzlich garantierten 20.000 € grenzen an Dreistigkeit, Frechheit und Unverschämtheit.

    Eine solche Entscheidung werde ich definitiv juristisch prüfen lassen!

    Gruß
    Michael

    Anmerkung Jan: Bitte genau lesen. Es ist von Ratenzahlung die Rede. Natürlich werden wir uns insgesamt mit weniger als 100% nicht zufrieden geben. Und solange auch keine Ruhe geben!

  9. Elfileiam 30. März 2009 um 18:42 Uhr

    Dann bitte mich gleich mit steinigen! Kann mich nämlich nicht erinnern, dass ich der KE oder KED eine Ratenzahlung bewilligt habe?? Wo war ich da bloß wieder mit meinen Gedanken. Wahrscheinlich beim Geldausgeben. Im Gegenteil, ich habe/hatte? dort ein TAGESgeldkonto.
    @ml-nrw
    mich würden deine Recherchen bezüglich der juristischen Richtigkeit einer solchen Vorgehensweise sehr interessieren!

  10. geld adeeam 31. März 2009 um 21:04 Uhr

    Ein Hallo an alle Geprellten !

    auch ich habe so langsam die Kappe Rand voll und schließe mich der allgemeinen Meinung an: Sowohl die lieben Herren auf der Insel bei KE / KED als auch unsere armen, ach so intensiv engagiert am Problem arbeitenden Politiker sind alle samt nur Schwätzer. Das die uns nur hinhalten sollte auch dem letzten langsam klar sein. Wir sollten uns hier mal langsam gesammelt überlegen, wie wir denen mal wirklich mehr Druck unter dem Sessel machen können. Ich könnte mir da vorstellen:

    1) Seitens Kaupthing sollten jetzt mal wirklich langsam rechtliche Schritte eingeleitet werden. Ich lese hier immer, dass es vereinzelt einige starten. Ich denke das kostet nur Geld. Hier muss eine Sammelklage über das Forum gesteuert her. Ich werde jedenfalls mal bei meiner Rechtschutz anfragen was da so möglich ist. Denn eines scheint mir sicher: Das die bei Kaupthing einen gewollten Betrug mit unseren Geldern abgezogen haben steht ja wohl außer Frage. Denn es kann mir keiner glaubhaft machen, dass die von heute auf morgen Pleite gegangen sind. Die waren hier zum Geld einsammeln.

    2) Die Presse wollte vor kurzem doch auch berichten. Dann kam eine windige Info über Auszahlungsvorhaben von der Insel und alles ist wieder ruhig. Was soll das denn ? Die Aussage, dass die Presse sich bei Nichteinhaltung wieder einschaltet war ja wohl bisher auch eher ne Windnummer. Also ran an die Herren von der Presse. Da muss jeden 2. Tag eine ganze Horde bei KE vor der Tür stehen und berichten mit Radio und TV. Nur so kann der Ruf von dem „Laden“ publik und damit beeinflusst werden. Und wenn die Umsätze bei KE fallen, bewegen sich auch diese Lumpen. Und wenn nicht, dann trotzdem weiter machen und den ganzen Laden in die Insolvenz treiben. Dann haben die wenigstens zum Teil eine gerechte Strafe erhalten.

    3) Die nächsten Wahlen stehen hier in D bald an. Darum lasst uns – ebenfalls über das Forum organisiert – einen Aufruf zu einer Protestwahl starten. Wie bereits von einem der Vorredner geschrieben steht: “ wir haben Ehefrauen, Kinder, Eltern, Bekannte, gute Freunde,…“ damit sollte die Zahl der Wähler doch eine Größe erreichen, die auch für unser Politiker (Lügenbarone) eine nicht zu ignorierende Meinung vertritt.

    4) Ich bitte hier jeden, in seiner Steuererklärung 2008 den Verlust geltend zu machen. Sollte das FA diese außergewöhnliche Belastung nicht anerkennen. Einspruch einlegen bis zur letzten Instanz. Auch hier kann so Druck ausgeübt werden. Sollen die Herren im deutschen „Staatsbetrieb“ doch mal richtig schaffen für den Mist, den die Politiker da so verzapfen.

    So nun aber mal genug. sicherlich meinen einige, dass sind radikale, harte Worte. Aber ich bin es einfach Leid, mit so einem Mist von der KE verkaufen zu lassen. Und dann, als sei es nicht schon genug, mir auch noch die Märchen der Politiker und der BaFin anzuhören.

    LG

    PS. So jetzt geht es mir wieder besser 🙂

  11. Dirkam 1. April 2009 um 00:50 Uhr

    War fälschlicherweise als Artikel drin:

    Hallo Michael (ML-NRW),
    eine Rückzahlung auf Raten empfinde ich wie Du als bodenlose Dreistigkeit.
    Mich würde interessieren, was Dein Anwalt aus juristischer Sicht dazu meint.
    Über Rückantwort würde ich mich sehr freuen.
    Gruß Harald

  12. Heindieteram 1. April 2009 um 11:17 Uhr

    Hallo zusammen,

    mit einer 80% tigen Abschlagszahlung sollten wir nur einverstanden sein, wenn gleichzeitig vom Finanzministerium mit der Kaupthing Bank ein einklagbarer Termin für die Auszahlung der restlichen 20 % inklus.Zinsen vereinbart wird.

    Nachdem die Kaupthing Bank doch nicht Pleite ist, gehe ich auch davon aus, dass von dieser Bank für unsere Einlagen auch Zinsen für die volle Laufzeit(bis zur Rückzahlung) geleistet werden.

    Unser Geld schein ja noch vorhanden zu sein.

    was meint Ihr dazu

    Gruß Heindieter

  13. Janam 22. August 2013 um 13:48 Uhr

    Übrigens ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass uns gegenüber nicht nur das Versprechen eines Info-Updates auf der BMF-Seite eingehalten wurde, sondern auch deren Inhalt 1:1 gestimmt hat:

    ZITAT

    Mit der endgültigen Klärung über die Abwicklung der Rückzahlung ist bis Ende April 2009 zu rechnen. Die Kaupthing-Bank wird sich zur Abwicklung der Rückzahlung direkt mit ihren Kunden in Verbindung setzen.

    ZITAT ENDE

    So kam es dann auch:
    http://kaupthing-edge.helft-uns.de/2009/04/17/aktuelle-pressemeldung-der-kaupthing-bank/
    http://kaupthing-edge.helft-uns.de/2009/04/30/repayment-procedure-for-kaupthing-edge-depositors/

    Insofern war unser Gespräch in Hilden damals doppelt erfolgreich: Nicht nur ein offzielles Info-Update erreicht – sondern dieses Update hat auch äußerst belastbare Informationen enthalten.

    Man sieht also: Man kann durchaus was erreichen, wenn man konstruktiv mit unseren Politikern spricht. 🙂

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.