Aktuelle Pressemeldung der Kaupthing Bank

17. April 2009

17.04.2009

Alle Einlagen der Kaupthing Edge Deutschland werden zurück gezahlt

Die Kaupthing Bank hat ausreichend Mittel gesichert um alle Einlagen der Sparer der Kaupthing Bank Deutschland zurück zu zahlen. Die Kaupthing Bank hat sich verpflichtet alle „Priority Claims“ so schnell wie möglich zurück zu zahlen und hat der Bereinigung der Ansprüche der Sparer der Kaupthing Edge Deutschland hohe Bedeutung beigemessen. Wenn diese Rückzahlung erfolgt ist, hat die Kaupthing Bank alle Einlagen, die als „Priority Claims“ durch das isländische Gesetz definiert waren, zurückgezahlt, das heißt: Einlagen, die zu der Muttergesellschaft und Niederlassungen (Zweige) der Muttergesellschaft gehört haben.

Trotz großer Anstrengungen und verschiedenen Komplikationen hat dieser Prozess mehr Zeit in Anspruch genommen als ursprünglich angenommen. Die meisten dieser Schwierigkeiten sind nun gelöst. Die Kaupthing Bank arbeitet jedoch noch an einigen technischen Problemen bezüglich des Rückzahlungsprozesses.

Desweiteren hat die DZ-Bank, die als Zahlungsabwickler tätig war, 55 Millionen Euro beschlagnahmt, die nach Meinung der Kaupthing Bank dazu verwendet werden sollten um Kaupthing Sparer aus Deutschland auszuzahlen. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass diese Angelegenheit vor Gericht geklärt wird. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Entscheidung der Bank alle Einlagen zurück zu zahlen.

Die Kaupthing Bank und die deutschen Behörden hatten in den letzten Monaten umfangreiche Diskussionen bezüglich dieser Angelegenheit um eine Lösung zu entwickeln, die die Rückzahlung der Bankkunden komplett gewährleistet.

Die Kaupthing Sparer werden ein Schreiben der Bank erhalten, das den Rückzahlungsprozess umreißt (grob beschreibt). Die Kunden werden die Möglichkeit haben ihre Kontakt- und Kontodaten zu ändern. Danach werden die Guthaben, wie sie zum Zeitpunkt des Moratoriumserlasses bei Kaupthing Edge Deutschland bestanden, zurück gezahlt.

Kaupthing möchte erneut den Kunden der Kaupthing Edge Deutschland für ihre fortwährende Geduld danken. Nach wie vor sind die Sparer aufgerufen die Online-Informationszentren der Bank auf www.kaupthing.com und www.kaupthingedge.de zu besuchen. Weitere Informationen und Anweisungen werden noch im Laufe diesen Monats auf diesen Seiten veröffentlicht.

Die deutsche Übersetzung ist auch mittlerweile auf der offiziellen deutschen Webseite verfügbar.

Original:

All Kaupthing Edge deposits in Germany to be repaid

Kaupthing Bank has secured sufficient funds to repay all deposits back to depositors of Kaupthing Edge Germany. Kaupthing Bank has been committed to paying back all priority claims as quickly as possible and has placed great importance on settling the claims of the depositors of Kaupthing Edge Germany. When this repayment has been made, Kaupthing Bank will have repaid all deposits defined by Icelandic law as priority claims, i.e. deposits made at the parent company and at branches belonging to the parent company.

Despite great efforts, due to various complications, this process has been more time consuming than originally anticipated. Most of these difficulties have now been resolved. However, Kaupthing Bank is still working on some technical issues with regard to the payment procedure.

Furthermore, DZ Bank AG, which was appointed as the payment agent for Kaupthing Edge Germany customers, seized EUR 55m, which in the opinion of Kaupthing Bank should have been used to reimburse German Kaupthing Edge depositors. There is every indication that this matter will have to be resolved in court but it will not affect the Bank’s decision to pay out all deposits.

Kaupthing Bank and the German authorities have had comprehensive discussions on this matter in the last few months to develop a solution which fully ensures the secure repayment of deposits to the Bank’s customers.

Kaupthing Edge depositors will receive a letter from the Bank outlining the payment procedure. Customers will have the opportunity to change their contact and account details. Thereafter, the balance of deposits as it was when Kaupthing Edge Germany was placed into moratorium will be repaid.

Kaupthing Bank would again like to thank Kaupthing Edge Germany depositors for their continued patience. As before, depositors are encouraged to visit the bank’s online information centres www.kaupthing.com and www.kaupthingedge.de. Further information and instructions will be posted on these websites later this month.

Quelle: Webseite Kaupthing Edge sowie Webseite Kaupthing Bank hf.

29 Reaktionen zu “Aktuelle Pressemeldung der Kaupthing Bank”

  1. nomoneyam 17. April 2009 um 20:51 Uhr

    “Thereafter, the balance of deposits as it was when Kaupthing Edge Germany was placed into moratorium will be repaid.”

    Das bedeutet dann nur die Einlage ohne Verzinsung?

    Google Sprachtools übersetzen “balance of deposits” mit “Gleichgewicht von Ablagerungen”.
    Hört sich verdammt krank an – Gefäßablagerungen, verstopfte Venen, Trombose, Embolie, Prionen, Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, …

    Und warum überhaupt ist da keine ordentliche Übersetzung ins Deutsche?
    Ich dachte, die Sache liegt schon längst bei Kaupthing-Deutschland und …
    Es bleibt spannend und Beruhigungsmittel gibts beim Arzt und in der Apotheke.
    Der Gesundheitsfond, die Pharmaindustrie und natürlich die Banken frohlocken!

  2. nomoneyam 17. April 2009 um 20:52 Uhr

    „Kaupthing Bank would again like to thank Kaupthing Edge Germany depositors for their continued patience.“

    Echt, am Besten alle im Beichtstuhl einsperren! 😉

  3. iAndy89am 17. April 2009 um 20:55 Uhr

    Also wenn das die lange angekündigte Pressemitteilung ist…werden wir wohl wiedereinmal verarscht.

  4. Klauserlam 17. April 2009 um 21:25 Uhr

    Und die Frage stellt sich mal wieder nach dem wann wir angeschrieben werden, nächste Woche oder Monat oder Jahr?. Das ist alles so schwammig, damit ist wieder Zeit für die Isländer gewonnen und der Sparer hält wieder hin. Hoffentlich entstehen bald konkrete Fakten wo man eine verlässliche Aussage des Auszahlungszeitpunktes erhält. Schönes Wochenende wünscht Klaus

  5. giselgerdam 17. April 2009 um 21:37 Uhr

    Natürlich ruft das die ewig nörgelnden wieder auf den Plan.
    Leute, nehmt es doch einfach
    mal so hin.
    Damals, irgendwann im November glaube ich, orderte Nathalie bereits nach einer bedeutend weniger konstruktiven
    Mitteilung ( war es Peer ) ?
    Schampus…
    Ich gönne mir jetzt einen Tee.

    Grüße an ALLE

  6. Nathalieam 17. April 2009 um 21:41 Uhr

    Na wer mag, bekommt auch jetzt ein Gläschen 😀

    Nun habe ich gerade nachgeschaut, ich hatte mir einen Tee gemacht, mich dann aber sinnlos mit Glühwein zugeschüttet 😉
    http://kaupthing-edge.helft-uns.de/2008/11/22/jetzt-scheints-amtlich-zu-sein-steinbruck/#comments

  7. nomoneyam 17. April 2009 um 21:51 Uhr

    Neulich in der Mittagspause kamen wir von der Finanzkrise über den Treibhauseffekt in den Kosmos.
    Ein Kollege hatte eine interessante These. Alles ist ganz einfach, besteht nur 0 und 1 und dauert von -∞ bis +∞ und erhält seine Form durch veränderliche, sich wiederholende Muster.
    Super Sache, hilft aber grad auch nicht wirklich.
    Dieses Sich-Wiederholen ist allerdings recht offensichtlich.

    Hab da ein Lied für Euch! 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I

    Bei mir ist die Übertragung meist recht langsam. Vielleicht besser erstmal auf Pause und kurz warten, bis genug zwischengespeichert ist.
    Und noch eins …

  8. nomoneyam 17. April 2009 um 22:14 Uhr

    Genau, laßt uns Gelassenheit üben!
    Ich schenk mir jetzt ein Glas leckeren, bezahlbaren 😉 Schottischen Malt ein.
    Beim Selbstbeschiss weiß man wenigstens, woran man ist! 🙂

  9. Kaupthyam 17. April 2009 um 22:18 Uhr

    „Natürlich ruft das die ewig nörgelnden wieder auf den Plan.
    Leute, nehmt es doch einfach
    mal so hin.“

    Mit nörgerln hat es nichts zu tun, genug ist genug und wenn es eng wird dann ist es eng oder?

    Will sagen den Leuten reicht es langsam es sind nachvollziehbar in dieser Zeit nun mal die Reserven nicht zur Verfügung, dann noch dieses Desaster.

    Längst überfällig, ganz ehrlich, es reichte längst.

  10. ML-NRWam 17. April 2009 um 22:41 Uhr

    Die Mitteilung ist doch eine echte Frechheit!
    Wieder keine Daten, Fristen oder Termine… Zu dem alles auf Englisch.
    Noch unverschämter geht es wahrlich nicht mehr!

    Mit solchen Geschmacklosigkeiten sollten die Banken generell einmal ihre Positionierung auf dem deutschen Markt überdenken bzw. lieber dort bleiben wo sie herkommen!
    LIEBE KAUPTHING in Deutschland ist deutsch die Amtssprache, noch jedenfalls!!!

    Ich bin stinksauer und sollten ich mein teilweise verzinstes Geld nicht bald wieder zurückerhalten, dann werde ich definitiv zu allen Mitteln greifen, die sich mir bieten.

    Auf der anderen Seite freue ich mich schon auf den nächsten Kontakt mit Banken und Behörden, die auf mein Geld warten. Die werden sich wundern, was ich alles von denen gelernt habe
    … UND nicht vergessen
    … UND vor allem auch an meine Kinder weitergeben werde!

  11. blauam 17. April 2009 um 22:48 Uhr

    Further information and instructions will be posted on these websites later this month.

    Hoffe das damit der Monat April im Jahre 2009 gemeint ist;-)

  12. dusie3am 18. April 2009 um 00:05 Uhr

    Die Überschrift klingt gut – der Rest ist wiederum nicht konkret . Und von Verzinsung kein Wort ! Ich hoffe und bange weiter … Dank an die Aktiven dieser Seite und allen ein erholsames Wochenende !

  13. Torben_am 18. April 2009 um 00:26 Uhr

    Ich kann es auch nicht richtig Glauben ich habe die Hoffnung eigentlich auch schon aufgegeben
    Aber ich würde mich gerne über besseres Belehren lassen 🙂

  14. xyzam 18. April 2009 um 02:26 Uhr

    Wes das Herz voll ist, des Mund geht über. Der Bibelspruch (Matth. 12) gilt gewiss auch für Frust. So sehe ich es aus eigener Erfahrung jedenfalls und kann die vielen kritischen Reaktionen sehr gut verstehen. Wo ist da noch Vertrauen geblieben, ohne das nichts geht? Es bleibt uns aber vorerst nichts anderes übrig, als Mut zu schöpfen und wie bisher abzuwarten und gute Miene zu dem Spiel zu machen. Es wäre nicht das erstemal, dass wir glauben, endlich am Ziel zu sein. Aber inhaltlich hat der Artikel doch die klare Aussage, dass wir unser Geld vollständig wieder bekommen und es nur noch teilweise im Procedere hapert. Auch wenn noch kein Auszahlungstermin ansteht und auch nichts in der Veröffentlichung über die Zinsen steht (darüber aber wohl schon früher im Forum seitens der KE-D etwas), so denke ich, das Ganze ist doch deutlich mehr als nur Loriots Jodeldiplom.

    Anmerkung Jan: Hallo xyz, die Worte gefallen mir und spiegeln auch meine Meinung wieder. Deshalb schließe ich mich hier an und verzichte auf einen eigenen Kommentar.

  15. asdominoam 18. April 2009 um 06:38 Uhr

    Ich gehöre zu denen, die Ihr Geld noch in Sicherheit bringen wollten und bisher darauf warten, daß die DZ-Bank die Rücküberweisung auf das Referenzkonto tatsächlich ausführt.

    Beruhigen tut mich die Pressemeldung nicht.

    „Was am Tag des Moratioriums auf dem Konto war..“ Tja 0 Euro. Da die 20.000 seitdem bei der DZ-Bank liegen. 🙁

    „Klärung vor Gericht mit der DZ-Bank“… Macht mich auch nicht gerade froh….

    Eindeutig wird ja nicht gesagt, daß mann die Gelder die noch bei der DZ-Bank festhängen trotzdem mit auszahlt.

    Es ist wie immer! Wirklich verwertbare Informationen mit Terminen und konkreten Daten sind nicht dabei. „Dämnächst, umgehend, blabla…..“ Est ist doch endlich zeit für konkrete Termine, Zahlen und Fakten.

    Und was ist mit den paar Millionen Zinsen, die in einem halben Jahr bei der Summe angefallen wären???

  16. emweham 18. April 2009 um 09:46 Uhr

    Hallo,
    Dank an sämtliche Initiatoren des Forums (insbesondere für die Übersetzung).
    Kommt die Zahlung freuen wir uns halt, kommt sie nicht machen wir eben weiter -hoffe ich.
    Bis dann.
    M.f.G. emweh

  17. arlevandam 18. April 2009 um 10:31 Uhr

    Ich glaube der Kaupthing Edge NICHT mehr. Für mich klingt das ganze als noch mal paar Monate bis zu nächte LÜGE(keine Fristen, neblige aussagen).
    Es ist nichts neues dort!
    Geld haben die mit dem perfekten Deutsch weggezaubert – zurück schreiben die in English und verstecken sich unter Begriffen!! Ich bin immer der Meinung – wir bekommen unser Geld erst wenn eine Klage Möglichkeit eine Realität wird.

  18. treboram 18. April 2009 um 11:25 Uhr

    Also man muss jetzt differenzieren…

    Wäre das ein Schreiben kurz nach dem Einfrieren der Gelder gewesen und das Vertrauen, dass sich „diese Sache“ irgendwie schnell auflöst, noch da, dann hätte ich mich gefreut und gewusst: nächste Woche bekomme ich einen Brief von Kaupthing und dann bald mein Geld. Dieses Vertrauen ist leider aufgebraucht, wodurch ich mich nicht freuen kann nächste Woche einen Brief zu bekommen. (Mich wohl aber freue, wenn er wider Erwarten dennoch eintrifft 😉 … Problem: ich bin umgezogen, wie wollen die mich jetzt kontaktieren???). Somit ist ein Schreiben, indem keine konkreten Fakten genannt werden, bei bereits verspieltem Vertrauen, einfach nur ganz schlechte Unternehmenskommunikation nach außen. Das ist so verdammt schlecht, dass ich schon gedacht habe es handele sich um ein Fake-Schreiben.

    Wie dem auch sei, wenn nächste Woche wieder keine konkreten Fakten/Briefe kommen, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Ich war mir so sicher, dass es auch dem deutschen Finanzministerium daran gelegen wäre, diese Sache wirklich schnell noch vom Tisch zu bekommen bevor es in den Wahlkampf geht. Ich bin sogar davon ausgegangen, dass sie die restlichen 20% (ca. 60 Millionen = in der heutigen Zeit –> Peanuts) vorstrecken, damit die Sache vollends erledigt ist und in ihren Augen keiner mehr „rumheult“. Auch in der Hoffnung, dass das bis zur Wahl mehr oder weniger vergessen ist.

    Jetzt lasse ich mich mal überraschen wie clever die da oben (nur Bundesregierung/Finanzministerium, da Kaupthing und Island sowieso schon alles verspielt haben) wirklich sind… und ob ich vielleicht doch mit meiner Hoffnung recht behalten werde, dass sich die Sache demnächst klärt… wie unrealistisch es zur Zeit leider auch aussieht…

  19. ixora234am 18. April 2009 um 11:28 Uhr

    Hallo,

    bin jetzt etwas verwirrt. Was heißt das für diejenigen, deren Geld bei der DZ Bank liegt?
    Müssen wir jetzt warten bis die Sache gerichtlich geklärt ist oder bekommen wir auch unser Geld – wann auch immer die Auszahlung stattfindet.

    Gruß an alle

  20. Heindieteram 18. April 2009 um 11:52 Uhr

    Es wird weiterhin verzögert und Gepokert.

    „Die Kaupthing Bank arbeitet jedoch noch an einigen technischen Problemen bezüglich des Rückzahlungsprozesses.“

    Alleine schon dieser Text läßt darauf schließen, daß bewußt auch weiterhin auf Verzögerung
    gespielt wird. (mit unserem Geld läßt sich ja trefflich verdienen)

    Die Frage ist nur, wie lange wollen wir uns dies noch gefallen lassen?

    Ich hoffe, (wahrscheinlich vergeblich) daß uns Ende April 2009 rechtsverbindliche Auszahlungstermine
    für unsere Einlagen genannt werden.

    Der von Kaupthing-Bank angerichtete Image Schaden ist schon jetzt gewaltig und kann auch durch Entschuldigungen nicht gemildert werden.

    Und nicht nur für diese Isländische Bank, sondern für alle ausländischen Banken und ihre deutschen
    Töchter, die nicht dem deutschen Einlagensicherungs-Fond angeschlossen sind.

    Als ehemaliger Vertriebsleiter, halte ich ein solches Verhalten der Kaupthing Bank, wie auch des Isländischen Einlagensicherungs-Fond als völlig inakzeptabel und ich schäme mich für ein solches
    Kundenfeindliches Verhalten.

    Es wir höchste Zeit, daß endlich die Banken selbst, die mit deutschen Kunden noch Geschäfte machen
    wollen, gegen ein solch Kundenfeindliches Verhalten vorgehen.

    Europa ja, aber nicht auf diese Weise.

    schluß mit lustig.

    Heindieter

  21. h.hettam 18. April 2009 um 11:53 Uhr

    @ nomoney

    Danke für den Link zu Reinhard Mey „Sei wachsam“ und „Das Narrenschiff“.
    Wir haben bisher noch nichts von diesen Liedern von May gewußt und fasziniert zugehört.

    Und wir können zum Glück DSL 6000 nutzen 🙂

    Horst und Karin

  22. A_N_D_Iam 18. April 2009 um 14:15 Uhr

    Wozu schreiben die mich an?
    Die haben meine Daten, meine E-Mail Adresse, meine Handy Nr., alles…tzz wozu dann der Postweg… reine Verzögerung und was ist mit den Zinsen, die werden nicht bezahlt, warum?

    Ich denke es ist nur ein weiterer Teil der großen Vera……!

    Gestern hab ich einen Anruf von „meinem“ Bundestagsabgeorneten bekommen, Termin hatten wir am 30.3 bei ihm, dass man sich jetzt einmal beim zuständigen Ministerium Informieren will und ich dann weitere Nachricht erhalte! tja nach knapp 3 Wochen fängt man jetzt man an nachzufragen… ich denke wir werden nur hingehalten, Ende!

    Grüße

  23. Jupp Jaucheam 18. April 2009 um 15:43 Uhr

    Alles hat seine Zeit, und man sollte sich auch mal freuen können, wenn es an der Zeit ist:

    • Die Einlagen werden zu 100% zurückgezahlt
    (darauf wurde bereits eingangs hingewiesen).

    • Diese unsägliche DZ-Bank-Thematik ist endlich für uns vom Tisch (mit der wir eigentlich nichts, aber auch gar nichts am Hut hatten und haben!)

    • In etwa zeitgleich mit Kaupthing in Island hat sich auch Islands Regierungschefin zu Wort gemeldet:

    „REYKJAVIK, April 17 (Reuters) – Icelandic Prime Minister Johanna Sigurdardottir said on Friday the assets of Kaupthing would be enough to pay back all the German depositors who held EDGE accounts in the failed bank… “
    http://www.reuters.com/article/rbssFinancialServicesAndRealEstateNews/idUSLH62517620090417

    … die das Thema nun, allem Anschein nach, auch vom Tisch haben möchte („Neue Besen kehren gut!“ alte Volksweisheit)

    Ich meinerseits sehe uns auf der Zielgeraden
    (wer’s anders sehen möchte: bitte sehr!)

    Anmerkung Jan: Ich sehe es nicht anders, sondern genauso!

  24. hermieam 18. April 2009 um 15:51 Uhr

    Gute Nachricht, Optimismus pur …

    – Ach ja, darf Kaupthing übehaupt rechtsverbindliche Schreiben versenden oder gar Gelder verteilen oder deren Verteilung ankündigen?
    (vermutlich ja, denn verklagen lässt sich ja eh niemand, weil es formal die Jungs und mädels gar nimmer gibt!)
    – Ich hab da nichts von der bafin gelesen, die ja unser eigenes KWG gegen uns anwendet! (die Überweisung käme also nie bei uns an)
    – ich habe keinen deutschen Politiker zur Thematik was sagen hören!
    (das ist vermutich auch besser so, weil noch etwas mehr vom gegebenen Hirnschlamm brauchen wir eh nicht)

    Und zum zynischen Teil des Artikels:
    Wenn sich jemand für meine Geduld bedankt, die außerhalb meiner Entscheidungsmöglichkeit oder Beeinflußbarkeit liegt, dann fängt mein Körper mittelschwer zu beben an!.

    Ich schließe mich nahtlos meinen Vormeinern an.
    Solche Veröffentlichungen tragen mehr dazu bei den Agressionspegel nochmal etwas mehr zu erhöhen als der Sache in irgend einer Weise zu dienen.

  25. Herbertam 19. April 2009 um 15:39 Uhr

    Hallo Dirk hallo all Ihr anderen!
    Nachdem ich mir nun all eurer Kommentare zur 100% Auszahlung gelesen habe möcht ich jetzt meine Meinung dazu abgeben. Ich finde es eine absolute Dreistigkeit Wochen lang uns hinzuhalten mit dem Hinweise es gäbe in Bälde eine wichtige Ankündigung. Was wissen wir jetzt mehr ? Wir meint die Mehrzahl der Sparer die wohl nur bis 20800€ Einlagen bei der Bank haben, so wie ich zum Beispiel. Wir gingen doch stets davon aus dass wir aufgrung des Einlagesicherungsfonds unser gesamtes Geld zurück bekommen würden !!! „Wann“ war doch hier eigentlich nur die Frage?
    Diese WANN wurde erneut nicht mitgeteilt!!! Wie steht es mit den versprochenen Zinsen? Bis wann erhalten wir5,65% Zinsen und ab wann erhalten wir weniger oder gar keine Zinsen mehr gutgeschrieben? Auch hierzu gab es keine Aussage . Wie wurde dieses Zenario bei der Auszahlung in den Anderen Ländern gehandhabt? Dies zu erfahren wäre vielleicht für dich DIrk eine Frage wert in Island.Was soll das mit den erneuten Anschreiben? Alle unsere Daten liegen vor. Die spielen auf Zeit !!!! Lieber Dirk , ich meine du solltest deine Drohung wahr machen von wegen jetzt reichst langsam. Wir müssen andere Wege gehen um vor Weihnachten an unser Geld zu kommen. Ständig wird auf neue sogenannte kleinere Probleme verwiesen um uns zu vertrösten und Zeit zu gewinnen. Mit uns DEUTSCHEN kann man es ja machen!!!Ich bin maßlos enttäuscht von unsern Politikern und weiß jetzt schon, dass ich als treuer CDU Wähler bei der nächsten Bundestagswahl keine der Regierungsparteien wählen werde. So und nun meine Bitte an dich Dirk: Poche darauf dass wir bis Ende des Monats einen genauen Auszahlungstermin wissen und lass dir sagen was mit unseren Zinsen geschieht!! LG Herbert

  26. xyzam 19. April 2009 um 17:23 Uhr

    @ Jupp Jauche
    Mögen Deine Worte recht heftig an Gottes Gehörknöchlein bimmeln. Ganz so optimistisch sehe ich es trotz berechtigter positiver Aspekte leider nicht. So fühlt man Absicht (Hinhalten) und man ist verstimmt. Aber ich lasse mich in diesem Fall liebend gerne enttäuschen, denn ich habe zurzeit auch wahrhaftig genug andere Sorgen, die aber hier nicht hin gehören. Drücken wir uns alle die Daumen und was sonst noch dafür taugt. Nicht zuletzt, vergessen wir nicht unsere Mitstreiter, die auch noch Probleme mit der DZ haben. Sie gehören zu uns. Helfen wir ihnen, wo immer möglich.

  27. Dirkam 19. April 2009 um 18:28 Uhr

    …was genau meinst Du mache ich seit Wochen? Mehr als immer wieder schreiben kann ich nicht… Wir tun unser bestes! Es wird im Laufe der nächsten Woche, nach meinem jetzigen Informationsstand, noch weitere Infos geben!

  28. apfel3am 19. April 2009 um 21:23 Uhr

    Hallo zusammen,

    ich verstehe nicht ganz wie hier viele auf die Idee kommen, dass es Zinsen gibt!!!
    Ich für meinen Teil wäre froh, wenn ich mein angelegtes Geld endlich zurück bekomme,
    bevor mein 10 Jahre alter Astra mir unter dem Hintern zusammenfällt und bevor
    das Kontingent der Abwrackprämie vollständig aufgebraucht ist.

    Denn genau dafür ist unser angelegtes Geld vorgesehen gewesen.
    Da verzichte ich gerne auf die 300 Euro Zinsen, wenn dafür dieses Drama endlich ein Ende hat.

    Ich würde mein Geld nie wieder einer Bank außerhalb Deutschlands anvertrauen.
    Leider habe ich aber bei den Deutschen Banken auch kein 100% gutes Gefühl!

  29. raumgleiteram 20. April 2009 um 13:29 Uhr

    Hallo,

    auch wenn unsere Nerven blank liegen, wir zum X-ten Male vertröstet wurden, so scheint mir doch ein baldiges Ende in Sicht. Wenn Kaupthing nicht bereit/oder in der Lage wäre uns das Geld auszuzahlen, warum gibt es dann die Homepage noch, es wird die Pressemitteilung eingestell (auch wenn sie unverschämterweise in englisch und ohne konkretes Datum ist). Ich denke im Hintergrund tut sich etwas, und die Herren und Damen „unserer Bank des Vertrauens“ sind sich die Köpfe am raufen, wie man das ganze nun ZU-WEGE bringt. Ich denke auch, die Aussage, dass Details betreffend der Auszahlung nur ein Vorwand ist, der tatsächliche Grund scheint deutlich schwerwiegender zu sein.

    Nochmal: Warum sollte man uns mit Informationen versorgen (wenn auch spärlich und teilweise unverschämt), wenn sich keine „Sau“ mehr um die Auszahlung kümmern würde. Warum existiert die Homepage noch?
    Ich wäre skeptischer, wenn von Mal zu Mal die Aussagen negativer würden, dass wäre für mich ein Indiez, dass Irgendwann keine Aussagen mehr kämen und Alles den Bach runterginge.

    Ich möchte das augenscheinlich zaghafte Tun und Handeln unserer Regierung nicht in Schutz nehmen, ebenso wenig die katastrophale Informationspolitik von Kaupthing usw…, aber: Wäre man während der gesamten letzten 6 Monate mit Details, die mit Sicherheit nicht immer zielführend und auch für uns nicht positiv waren, an die Öffentlichkeit gegangen, hätte man u.U: Prozesse die im Hintergrund gelaufen sind negativ beeinflußt.
    Ich kann mir das ganze nur so erklären.

    Die letzten 6 Monate waren wirklich unerträglich, zum einen die finanziellen Sorgen, das tägliche Warten auf Infos usw….
    Für mich ist die Sache wirklich erst abgeschlossen, wenn mein Geld auf dem Konto ist, aber ich sehe Licht am Ende des Tunnels.

    Ich möchte dem Team rund um das Forum ein dickes Lob aussprechen, für den immer noch währenden Einsatz, den Kampf um Gerechtigkeit und die viele Arbeit die Ihr Euch neben dem normalen Job macht.

    EIN SELBSTLOSER EINSATZ IST IN DER HEUTIGEN ZEIT ALLES ANDERE ALS SELBSTVERSTÄNDLICH. DANKE DAFÜR!!

    Der tägliche Blick ins Forum gehört für mich seit den letzten Monaten wie die morgentliche Rasur einfach dazu.

    Ich hoffe, sollte alles überstanden sein, dass sich das Forum weiterentwickelt und nicht mit der Auszahlung „in Luft auflöst“. Es wäre sehr schade drum. Vielleicht gibt es dann einen neuen Sinn und Zweck.

    Wir alle, die wir dann unser Geld zurückerhalten haben, ob mit oder ohne Zinsen, sollten uns ab diesem Zeitpunkt, wenn die Gedanken nicht mehr um unser ach so tolles Tagesgeldkonto kreisen,

    Gedanken um die Menschen machen, die kein Geld haben, um ein Tagesgeldkonto zu eröffnen, sondern ums nackte Überleben kämpfen.

    Meinen Kindern sage ich immer, wenn es um Süßigkeiten oder andere kleine Freuden geht: GETEILT SCHMECKT DOPPELT GUT.

    bis dahin

    raumgleiter

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.