Wer möchte mit Peer Steinbrück chatten?

20. Mai 2009

Folgende Einladung ist auf der Webseite des BMF zu lesen:

Bürgerdialog „Für alle da“ – 19.05.2009

Chat mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück

Liebe Leserin, lieber Leser,

bestimmt gibt es in der aktuellen Finanzpolitik [Glossar] Themen, zu denen Sie aus erster Hand mehr erfahren möchten. Themen, die kompliziert oder unbequem sind – und die viele Fragen aufwerfen.

Am Donnerstag, den 28. Mai 2009, lade ich Sie ein, hier mit mir zu chatten und mir Ihre Fragen zu stellen. Zwischen 14 und 15 Uhr können wir über die Finanzpolitik der Bundesregierung diskutieren. Ich freue mich auf Ihre Fragen!

Unterschrift Peer Steinbrück Quelle: Bundesministerium der Finanzen
Peer Steinbrück

Termin Details

Donnerstag, 28. Mai 2009, 14 bis 15 Uhr

Man kann sich auf der Webseite auch für einen Erinnerungs-Newsletter anmelden.

5 Reaktionen zu “Wer möchte mit Peer Steinbrück chatten?”

  1. Freddieleinam 20. Mai 2009 um 18:54 Uhr

    Ich will mein Geld! – und keine vorgefertigten Standartantworten!

  2. rein47hexam 20. Mai 2009 um 22:23 Uhr

    Gleiches, ich will mit den [Edit: sinngemäß Leuten, die ich nicht sehr schätze] nicht mehr labern, ich will ausschließlich endlich mein Geld!!!!!!!

  3. tibibiam 21. Mai 2009 um 05:04 Uhr

    Peer, was soll deine Pseudo Anstrengung?
    Meinst du Dir glaubt noch irgendwer auch nur das Geringste?
    Sicherlich denkst Du, es wählt Dich noch irgendjemand bzw. Deine Partei…

    Wieso sollte der Bürger das tun?
    Aufgrund Deiner Leistung? Wegen Deines enormen Respekts im Bundestag, wenn z.B. Herr Lafontaine am Rednerpult steht?

    Weil man zig unnötige Euros für Wahlwerbung ausgibt??!

    Es ist schon interessant, was man so alles versprochen bekommt, wenn ganz zufällig Wahlen vor der Tür stehen.

    Nicht alle Menschen sind blind u/o taub.
    Jeder bekommt was er verdient. Und manche verdienen gar nichts, sollten noch was bringen, wenn es den Leistungslohn für Politiker gäbe.

    Politik bedeutet in meinen Augen Verantwortung fürs Volk und nicht erstrangig Verantwortung für den eigenen Geldbeutel.

    So und jetzt markier weiter mit Leuchtmarker wunderschön Deine Texte und mach das netteste Gesicht in der ersten Bankreihe. Hast ja Übung drin.

  4. r-burghart@versanet.deam 21. Mai 2009 um 08:03 Uhr

    Die Bafin und BMF sind Steinbrück unterstellt. Was ist geschehen? HRE mußte mit Milliarden Steuergelder am Leben erhalten werden,die Leute die es verbockt haben laufen noch frei rum. KfW überweist Uber 300 Millionen an Lehmann obwohl die Pleite bekannt ist. Wo ist die Finanzaufsicht , die „Aufpasser“? Was macht diese Behörde? Ausländiche Banken können hier ihr Unwesen treiben. Bafin fühlt sich auch hier nicht zuständig. Wenn es um Steuern der untergebenen Bürger geht , wachen sie auf. Steinbrück will mit uns chatten? Was glaubt er , was er von mir zu hören bekäme? Etwa Lob, weil nach etlichen Monaten die Isländer gnädig Mitteilung machten, wir bekämen unser Geld wieder? Tolle Leistung!!!
    r.b.

  5. Heindieteram 22. Mai 2009 um 09:56 Uhr

    wir sollten uns nicht die Gelegenheit nehmen lassen,
    unsere Meinung, was wir von unseren Politiker halten,
    auch Herrn Steinbrück wissen zu lassen.

    Seit Monaten werden wir aus Island und der Kaupthing
    Bank verarscht und hingehalten. Sicherlich sitzen wir als
    Bürger und Sparer am kürzesten Hebel. Dass sich aber
    unsere gewählten Volksvertreter, ebenfalls von den
    Isländer und den Bankkmanager der Kaupthing Bank
    an der Nase herum führen lassen, ist eine nicht mehr zu
    überbietende Schande.

    Aber es stehen ja Wahlen vor der Tür

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.