Update Kundenbriefe

22. Mai 2009

Zwar etwas später als angekündigt, aber folgende Nachricht wurde soeben auf der Kaupthing Seite veröffentlicht:

Frankfurt, 22.05.2009

Aktuelle Nachricht an alle Kaupthing Edge Kunden

Bezug nehmend auf die Ankündigungen zur Rückzahlung der Kundeneinlagen vom 30. April und 18. Mai 2009, möchte die Kaupthing Bank allen Kunden eine kurze Information zum aktuellen Status der Rückzahlung zukommen lassen.

Die bereits angekündigten Kundenbriefe sind fertig gestellt und wurden heute, am Freitag, den 22.05.2009 versandt. Wir gehen derzeit davon aus, dass die Deutsche Post Ihnen das angekündigte Schreiben spätestens in der 22. Kalenderwoche (25. Mai- 30. Mai) zustellen wird. Die Kaupthing Bank ist weiterhin bemüht, diesen Prozess so schnell und so einfach wie möglich zu gestalten.

Wichtig: Wenn Sie das Schreiben nicht bis zum 4. Juni 2009 erhalten haben, dann kontaktieren Sie bitte unser Hilfe-Center über die folgende E-Mail Adresse: germanhelpdesk@kaupthing.com geben Sie bitte Namen und Kontonummer an, die Bank wird Ihnen dann per e-mail ein Blankoexemplar des Briefes senden.

Die Bank möchte sich erneut bei allen Kaupthing Edge Anlegern für ihre Geduld bedanken.

Wir werden auch weiterhin alle Informationen auf der deutschen Webseite http://www.kaupthingedge.de veröffentlichen.

Quelle: Kaupthing Edge (deutsch) und Kaupthing hf. (englisch)

Siehe auch die Meldung vom 18.05.2009

15 Reaktionen zu “Update Kundenbriefe”

  1. Nathalieam 22. Mai 2009 um 15:40 Uhr

    Anmerkung: Bitte nicht darüber aufregen, dass der Brief nicht zum Download bereit steht. Wie wir bereits geschrieben haben, der Download ist für Kunden gedacht, die den Brief aus Gründen von Abwesenheit nicht erhalten können.

  2. kueniam 22. Mai 2009 um 17:21 Uhr

    „Nicht aufregen“ ist inzwischen unser Mantra …
    So leicht wurde schon wieder (mindestens) eine weitere Woche gewonnen. Da nützt es auch nichts, wenn gebetmühlenartig verbreitet wird, dass man sich „…bemüht, diesen Prozess so schnell … wie möglich zu gestalten.“

    Gruß kueni

  3. Dirkam 22. Mai 2009 um 17:26 Uhr

    …immer eine Frage, was man lesen will 😉 Ich bin fest überzeugt, dass die Briefe kommen und wir dann auch mittelfristig unser Geld kriegen. Dass das nicht von heute auf morgen geht ist doch klar. Vieles ist suboptimal gelaufen – keine Frage. Aber diesmal passiert was, da bin ich sicher.

  4. Reinifeiniam 22. Mai 2009 um 18:12 Uhr

    Naja ich glaube nicht, das es eine Frage ist, wie man das lesen will, Dirk.

    Ich denke die Hinhaltetechnik funktioniert bei den deutschen Anlegern sehr gut.. ähnlich wie RUHIG BLEIBEN, SACHLICH BLEIBEN, NUR KEINEN DRUCK MACHEN, NUR NICHT IRGENDWIE DROHEN, DAS WIRD SCHON, ALLES WIRD GUT… das hör ich schon recht lange und es verhindert auch einiges…

    Hier hat das Methode, die Bank erzählt doch von Anfang an, was sie will…
    Alles ist Sicher, …
    5.5 % Zinsen
    Einlagensicherungsfond…
    Rückzahlung…
    Die anderen sind dran Schuld…
    Das Geld ist da…
    Wir zahlen zurück…
    Wir arbeiten hart dran…
    am 17.05.2009 kommen irgendwelche Briefe…
    dann kommt das Geld…
    heute wurden die Briefe weggeschickt…
    gibt noch ein paar KLEINE rechtliche Fragen…
    dann kommt das Geld…

    mal sehn,

    vermutlich muß man dann warten, bis alle Briefe zurück sind..
    dann werden sie geöffnet;
    und dann bearbeitet;
    und dann…. ist wiedermal viel Zeit den Bach runtergegangen..
    und vermutlich noch ein paar Sparer Pleite oder im Konkurs…
    vielleicht ist es das, was diesmal passiert…

    naja damit mein Karma nicht schlechter wird, werd ich abwarten und ruhig bleiben..
    Wir Deutsche nehmen ja alles mit stoischer Gelassenheit, gell?

  5. Dirkam 22. Mai 2009 um 18:20 Uhr

    Hallo Reinifeini,

    ich weß nicht, warum du jetzt eine solche Schärfe hier rein bringst. Ich halte dich von nichts ab. Ich gebe lediglich meine Meinung wieder. Wenn Du Aktionen organisieren möchtest – unsere Unterstützung hast du.

  6. Nathalieam 22. Mai 2009 um 18:56 Uhr

    @reinifeini,

    was genau magst du denn machen? Außer aufregen können wir NICHTS tun, das ist Fakt! Oder hast du eine Idee? Alles, was mein Geld schneller zurück bringt unterstütze ich mit vollem Einsatz.

    Glaubst du denn, ich bin glücklich nun schon 7 Monate auf mein Geld zu warten? Seit 7 Monaten betreiben wir nun diese Seite tagein – tagaus. Wahrlich- ich könnte mir was „Schöneres“ vorstellen. Ich möchte auch wieder in „mein Leben“ zurück. Mal an was anderes denken (können). Auch wenn mir diese Seite viel Spaß macht und ich nette Leute kennen gelernt habe.

    Ich verstehe den Frust, ICH habe ihn nämlich auch!! ICH mag auch wieder in „mein Leben“. ICH mag auch nicht mehr schreiben „bleibt ruhig“. ICH mag auch nicht mehr warten auch ICH brauche mein Geld. Warum ich das dann schreibe? Weil wir nichts anderes tun können. NICHTS! War jemand schon mal bei einem Anwalt? Wenn nein: Ich habe eine Antwort vorliegen, wo der Anwalt noch von „Auszahlung per Einlagensicherungsfond“ schreibt. Dazu fällt mir nichts mehr ein.

    Also bitte, so groß unser aller Frust ist, wir sollten uns freuen, dass ALLE 100% ihrer Einlagen bekommen. Das war unser Ziel! Und dem sind wir schon ein ganzes Stück näher, wenn auch nach viel zu langem Warten. Ja, wir sind die Letzten, aber auch daran können wir nichts ändern!

  7. Struppiam 22. Mai 2009 um 19:17 Uhr

    Auch ich kann in der Zustellung per Post statt per E-Post nichts anderes als ein weiteres Mosaiksteinchen der Verzögerungs- und Hinhaltetaktik sehen…
    Was soll das Affentheater?!?
    Die HABEN von jedem deutschen Kaupthing-Geschädigten eine E-Post-Adresse. Die Beteuerung, den „Prozeß so schnell und so einfach wie möglich zu gestalten“, kann doch nur als leere Worthülse und Lippenbekenntnis aufgefaßt werden!

  8. Dirkam 22. Mai 2009 um 19:22 Uhr

    Eine reine Zustellung per E-Mail würde die BaFin gar nicht erlauben. Oder kriegst Du Deine TANs auch per E-Mail. Die Banken beantworten nicht mal Fragen per E-Mail. DAS wäre unseriös. so ein Prozess ist sicher nicht so einfach wie man denkt. Ich will die Isländer nicht in Schutz nehmen, aber wenn doch die Briefe nächste Woche kommen, dann ist doch alles am Laufen.

    Verzögerungstaktik etc. ist in meinen Augen reine Verschwörungstheorie. in MEINEN Augen. Jeder darf seine eigene Meinung haben. Hier zumindest. 🙂

  9. blauam 22. Mai 2009 um 22:02 Uhr

    Informationen gab es in den letzten Monaten wenige bis gar keine – aber jetzt kam aus Island :

    17.04.09 die 100%-Auszahlung

    30.04.09 Details über den Rückzahlungsprozess

    18.05.09 die Versendung der Briefe

    22.05.09 die Briefe wurden versandt

    Jetzt haben wir schon über 7 Monate mehr oder weniger „geduldig“ gewartet, bzw. immer und immer wieder Aktionen gestartet haben, damit wir ALLE unsere Einlagen erhalten.

    Hier auch meinen großen DANK an das HELFT-UNS-TEAM !

    So laßt uns doch kurz vor der Ziellinie einen kühlen Kopf bewahren – auch wenn es uns nicht danach ist – ! Was kommt wird die nächste Woche zeigen !

  10. Jupp Jaucheam 23. Mai 2009 um 08:03 Uhr

    Ich finde auch, die Sache ist im Fluss. … Mich beschleicht aber immer wieder den Eindruck, dass man sich viel zu leicht von anderen kopflos machen, in Panik versetzen lässt mit hohlen Phrasen à la „Die verarschen uns doch nur!!!“, „Wie lange soll das noch so gehen???“, „Merkt ihr denn nichts???“, „Seid ihr denn sooo doof/brav/lammfromm/bescheuert/mit dem Klammerbeutel gepudert/vertrauensselig??? [wahlweise optional]“

    Und irgendwann wird man tatsächlich unruhig/aggressiv/aufgeregt/nervös. Nur dann sollte man auch wissen, wo die Ursache dafür liegt!

    Wenn Leute ausflippen, bei denen wirklich was dran hängt, dann nehme ich wirre und wüste Kommentare gerne zur Kenntnis. Bei sehr vielen (so kömmt es mir vor) ist es aber nur Kanalisierung von Frust, der rein gar nichts mit der Affäre Kaupthing zu tun hat.

  11. rewesam 23. Mai 2009 um 08:59 Uhr

    Aufregen will ich mich nicht, aber wir sollten auch nicht naiv sein, wir haben es mit einer Bank zu tun, denen gehts in erster Linie nur um eines, grade jetzt, ums Geld, denn es geht sicher nicht darum, das Kundenvertrauen nicht zu versauen….;-)
    ich rechne mal ganz grob:
    es sind abgerundet 300 Mio auszuzahlen.
    Derzeit dürfte die Bank das Geld für ca 2% verzinsen können, das bedeutet ca 16.500,- Zinsen am Tag, in der Woche sind das 115.000,-, in einem Monat 460.000,-. Wenn die Bank den Prozess also um 2 Monate verzögert, hat sie ca 1 Mio Eur Zinsen gewonnen.
    NATÜRLICH ist die Taktik der Bank: nur keine Hektik, Zeit ist Geld. Wenn KE das Geld zusammen hat, hat sie es genau genommen schon die ganze Zeit zusammen, das bedeutet mind 4 Mio Zinsgewinn seit Oktober nur durch das Geld der deutschen Anleger.
    Ich meine, hallo, es ist eine BANK….kein Sozialverein, die Bank interessiert sich nur für die Bank!
    Ich persönlich hab mir angewöhnt, abzuwarten was da kommt, ob überhaupt was kommt…bin froh, dass es mittlerweile heisst, das Geld wird ausgezahlt. Aber auch ich rechne mit einer weiteren Verzögerung.

  12. r-burghart@versanet.deam 23. Mai 2009 um 09:30 Uhr

    Hallo zusammen,ich glaube erst ,wenn ich mein Geld und das meines Mannes , welches seit 01.Juni 2008 bei Kaupthing liegt,auf unseren
    Konto überwiesen wurde. Warum sollten wir denen noch ein Wort glauben? Was sollen diese Ankündigungen? Seit über 4 Wochen wurde
    die Mitteilung gemacht, Geld ist da, warum sind die Überweisungen noch nicht vollzogen. Wir haben mehr als 1x unsere Kontodaten an Kaupthing per Brief mitgeteilt.
    Das Kaupthing sich für unsere Geduld bedankt, ist ja wohl der blanke Hohn. Hört sich an als hätten wir freiwillig auf unser Geld verzichtet.

    Ich hoffe sehr, daß Dirk recht behält und wir wirkllich bald unser Geld wiedersehen.

    Viele Grüße ans Team und den Rest der Hoffenen. r.b.

  13. hoelperam 25. Mai 2009 um 11:46 Uhr

    Mein Brief ist gerade eben angekommen!

  14. Eugenalam 25. Mai 2009 um 14:56 Uhr

    die KE spielt eindeutig auf Zeit, genauso wie bei der betrügerischen Kundenwerbung bis zum letzten Tag.
    Wie soll man/frau was anderes darüber denken?

    Tags zuvor noch große Versprechungen und am anderen Tag bereits KE-Seite geschlossen….

    Ehrlich gesagt, von solchen ……..habe ich die Nase gründlich voll.

    Ich weiß nicht was mir geschehen würde, wenn ich jemand um Geld bitten würde mit dem Versprechen das Geld am nächsten Tag zurückzugeben, obwohl ich weiß das ich das nicht kann.
    Sind das nicht betrügerische Absichten???

  15. Dirkam 25. Mai 2009 um 15:30 Uhr

    Willkommen im Finanzzeitalter des Turbokapitalismus 2009….. Ist doch überall so. Erst kauft Scheffler Conti und nun soll Conti Scheffler übernehmen? Erst kauft Porsche VW dann will VW Porsche schlucken? Beschissen wird überall. Blöd nur, wenn einem das Geld ausgeht!

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.