Monatsarchiv für Juli 2009

Urlaub und Zinsen

30. Juli 2009

Urlaub

Inzwischen betreiben wir 41 Wochen die Seite. Außer an ein paar Tagen, waren wir immer erreichbar und die Seite immer aktuell.

Aber nun wird es Zeit und wir gönnen uns auch mal einen ausgiebigen Sommerurlaub.

Nathalie ist vom 08.08.2009 bis 06.09.2009 im Urlaub und Dirk vom 17.08.2009 bis 06.09.2009. Zudem ist Dirk auch weiterhin in Singapur und wird erst am 18.10.2009 wieder in Deutschland sein.

Was heißt das für euch?

  1. Die Seite bleibt online, wird aber von uns in der Zeit kaum aktualisiert.
  2. Jan wird Artikel und Kommentare freischalten, was allerdings in unregelmäßigen Abständen erfolgen wird.
  3. Die E-Mail Adressen ke@helft-uns.de, sowie nathalie@helft-uns oder dirk@helft-uns.de, sind in dieser Zeit nicht erreichbar bzw. wir werden in unserem Urlaub keine E-Mails beantworten.

Zinsen

Und was ist mit den Zinsen? Zu den Zinsen können wir im Moment nichts sagen, da derzeit noch zu viele Fragen offen sind – die Beantragung von Ansprüchen gestaltet sich als sehr komplex. Jan beschäftigt sich seit Wochen intensiv mit dem Thema Zinsen und bemüht sich so sicher wie möglich vorzugehen, kann aber zum jetzigen Zeitpunkt auf Grund der offenen Fragen kein Statement veröffentlichen. Es ist deshalb noch unklar, ob wir dazu überhaupt etwas veröffentlichen werden.

Klar ist: Kaupthing hat deshalb andere Sorgen als unsere Zinsen – wir (und andere Mitstreiter) versuchen so viele Informationen wie möglich aus Island zu bekommen. Aufgrund der sich weiter hinziehenden Bankeneinigung glauben wir persönlich aber nicht, dass vor Mitte August gesicherte Informationen zu bekommen sind (siehe auch unseren Artikel vom 21.07.09). Erst ab Mitte August könnte sich Kaupthing daher möglicherweise wieder unseres Themas annehmen – nichts Genaues weiß man.

Da wir für falsch geltend gemachten Ansprüche KEINE Haftung übernehmen werden, wird Jan eventuell höchstens einen Blick in seine Schublade bieten und eventuell den Antrag, wie er ihn abschicken wird, einstellen. Keinesfalls erteilen wir aber verbindliche Auskünfte, jeder ist für sein Vorgehen beim Thema Zinsen für sich selbst verantwortlich.

Deutsche Übersetzung des Dokuments Guidelines: How to file a claim (http://www.kaupthing.com/lisalib/getfile.aspx?itemid=20351) – veröffentlicht am 28.07.09

30. Juli 2009

Anmerkung Dirk: Dieser Artikel ist von StefanM erstellt. Fragen hierzu werden wir nicht beantworten. Einfach in die Kommentare schreiben. Wenn Stefan sich berufen fühlt kann er diese gerne beantworten. Wir können dies aus Zeitgründen nicht leisten. Danke an StefanM für seine Mühe.

Übersetzt durch StefanM

Anmerkungen des Übersetzers:

Anm. 1: Korrektur- oder Verbesserungsvorschläge – speziell zu Punkt 9 „Rangfolge verschiedener Ansprüche“ – da hier nicht eindeutig übersetzbare englischsprachige Begriffe im Original verwendet wurden, sind willkommen.

Anm. 2: Wenn in folgender Übersetzung von einer Webseite gesprochen wird, so ist hiermit die Webseite www.kaupthing.com gemeint, auf der die Originalfassung dieser Anleitung veröffentlicht wurde.

Beginn der Übersetzung

Anleitung zur Geltendmachung von Ansprüchen

1. Wie mache ich meine Ansprüche geltend?

Das Abwicklungs-Komitee der Kaupthing Bank hat gemäß isländischem Recht die Fristen zur Anmeldung von Ansprüchen gegen Kaupthing Bank hf. veröffentlicht. Die Gläubiger wurden aufgefordert, ihre Ansprüche innerhalb von 6 Monaten schriftlich geltend zu machen – gerechnet ab dem 30. Juni 2009, an dem die offizielle Aufforderung im isländischen Gesetzesblatt (Lögbirtingablaðið) veröffentlicht wurde. Daraus ergibt sich als spätest möglicher Termin zur Anmeldung der Ansprüche der 30 Dezember 2009.

Falls Sie Ansprüche aus finanziellen Verpflichtungen oder anderen Rechten gegen die Kaupthing Bank geltend machen wollen, so müssen Sie hierzu eine schriftliche Aufstellung Ihrer Ansprüche erstellen, in der diese so detailliert wie möglich aufgeschlüsselt sind. Siehe hierzu auch Artikel 117 des Insolvenz-Gesetzes, den Sie unter “Legislation” auf unserer Webseite  finden.

Sie müssen detailliert darlegen:

– die Höhe Ihrer Ansprüche inkl. Zinsen und anderer Kosten

– die Priorität, die Sie für Ihren Anspruch anmelden wollen, in der Rangfolge der Ansprüche

– jegliche Ansprüche bzgl. Sicherheitsleistungen

– jegliche Ansprüche hinsichtlich anderer bestimmter Rechte gegen die Kaupthing Bank

– in wessen Namen Sie die Ansprüche anmelden

– die Grundlage, aufgrund derer Sie die Ansprüche anmelden

– sowie jegliche weiteren Fakten, die im direkten Zusammenhang mit der Anspruchsanmeldung stehen.

Es ist wichtig, dass Sie sämtliche Dokumente beifügen, die Ihre Forderungen belegen, so dass das Abwicklungs-Komitee Ihre Ansprüche prüfen und bewerten kann.

Falls Sie keine bestimmte Priorität beantragen, so werden Ihre Ansprüche in den meisten Fällen als einfache Ansprüche gemäß Artikel 113 des Insolvenz-Gesetzes oder – soweit zutreffend – als gestundete Ansprüche gemäß Artikel 114 des Insolvenz-Gesetzes gewertet.

Sie können Ihre Ansprüche entweder formlos – unter Beachtung der oben erwähnten Anforderungen – oder unter Verwendung des Standard-Formblattes anmelden.

Im Falle einer Anmeldung von Ansprüchen verzichtet der Gläubiger gleichzeitig auf sein Recht der vertraulichen Behandlung seiner Daten (das Bankgeheimnis) in Höhe des von ihm geltend gemachten Anspruchs.

Die Ansprüche sind anzumelden bei:

The Winding-up Committee of Kaupthing Bank hf.

Borgartun 19,

105 Reykjavik,

Iceland

Ihre Anmeldung von Ansprüchen müssen bei der o.a. Adresse vor Mitternacht des 30. Dezember 2009 eingegangen sein. Ansprüche gegen Kaupthing Bank hf., die nicht innerhalb der o.a. Frist angemeldet werden, sind nichtig und verfallen in Übereinstimmung mit Artikel 118 des Gesetzes Nr. 21/1991 zur Insolvenz etc., es sei denn die Ausnahmen gemäß Ziffern 1-6 dieses Gesetzes sind hier anwendbar.

2. Wer kann Ansprüche geltend machen?

Ein Rechtsanwalt oder auch ein anderer vom Gläubiger bevollmächtigter Vertreter kann Ansprüche im Namen des Gläubigers anmelden. Der Anwalt oder bevollmächtigte Vertreter muss angeben, für wen er Ansprüche anmeldet und bestätigen, dass er/sie im Besitz sämtlicher Vollmachten ist, die Ansprüche im Namen des Gläubigers anzumelden und ihn ohne jedwede Einschränkungen gesetzlich vertreten zu dürfen.

3. Gibt es ein Standard-Formblatt zur Anmeldung der Ansprüche?

Sie können Ihre Ansprüche unter Verwendung des auf dieser Webseite [Anmerkung des Übersetzers: www.kaupthing.com] zum Download angebotenen Standard-Formblattes anmelden. Sie können dies auch mit einem formlosen Schreiben tun, soweit dies den Anforderungen gemäß Artikel 117 des Insolvenz-Gesetzes entspricht. Siehe auch: Antwort zur Frage 1 weiter oben.

4. In welcher Sprache muss ich meine Ansprüche geltend machen?

Gläubiger, die ihren Wohnsitz im europäischen Wirtschaftsraum oder in Mitgliedsstaaten der europäischen Freihandelszone haben, können ihre Ansprüche in ihrer Landessprache geltend machen. Solche Anspruchsschreiben müssen jedoch zusammen mit einer isländischen Übersetzung eingereicht werden. Es ist jedoch auch gestattet, die Ansprüche in englischer Sprache anzumelden, ohne dass eine isländische Übersetzung beigefügt werden muss. Andere Gläubiger können ihre Ansprüche in isländisch oder in englisch anmelden. Falls die beigefügten Dokumente in einer anderen Sprache als isländisch oder englisch verfasst sind, so muss eine Übersetzung in eine dieser beiden Sprachen beigefügt werden.

5. Welche Währung und welchen Wechselkurs soll ich im Anspruchsschreiben verwenden?

Ansprüche in Fremdwährungen müssen in der jeweiligen Fremdwährung erfolgen und sind umzurechnen mit dem von der Central Bank of Iceland am 22.04.09 veröffentlichten Wechselkurs.

Beispiel: Währung Kurs
USD 130,71
GBP 191,08
CAD 105,47
DKK 22,722
NOK 19,315
SEK 15,329
CHF 111,99
JPY 1,3358
XDR 193,89
EUR 169,23

6. Welche Belege muss ich zum Nachweis meiner Ansprüche beifügen?

Sie müssen der Anspruchsanmeldung  eine Kopie des Kreditvertrages, des Anleihevertrages, der Anleihe oder eines anderen Vertrages sowie der entsprechenden Unterlagen beifügen, aufgrund derer Sie berechtigt sind, Ansprüche anzumelden. Falls Ihr Anspruch nicht auf einem Vertrag basiert, so müssen Sie andere Nachweise beifügen, die Ihres Erachtens ausreichen, um Ihre Ansprüche zu begründen.

Es ist wichtig, dass Sie sämtliche Dokumente beifügen, die Ihre Ansprüche untermauern, da die Angabe unvollständiger Informationen dazu führen kann, dass Ihre Ansprüche abgelehnt werden.

7. An welche Adresse soll ich meine Ansprüche senden?

Ansprüche, die Sie gegen die Bank geltend machen wollen, müssen an die Hausanschrift der Bank in Reykjavik und zu Händen des Abwicklungs-Komitees gerichtet werden und sind wie folgt zu adressieren:

The Winding-up Committee of Kaupthing Bank hf.

Borgartun 19,

105 Reykjavik,

Iceland

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Antwort zu Frage 1 weiter oben.

8. Wie geht es weiter, nachdem ich meine Ansprüche eingereicht habe?

Ihr Anspruchsschreiben muss unter der o.a. Adresse vor Mitternacht des 30. Dezember 2009 eingegangen sein.

Ansprüche gegen Kaupthing Bank hf., die nicht innerhalb der o.a. Frist angemeldet werden, sind nichtig und verfallen in Übereinstimmung mit Artikel 118 des Gesetzes Nr. 21/1991 zur Insolvenz etc., es sei denn die Ausnahmen gemäß Ziffern 1-6 dieses Gesetzes sind hier anwendbar.

Nach Ablauf der Frist zur Anmeldung der Ansprüche erstellt das Abwicklungs-Komitee eine Liste der eingereichten Ansprüche, in der das Komitee zu jedem einzelnen Anspruch seine unabhängige Auffassung abgegeben haben wird, wie und inwieweit der jeweilige Anspruch anerkannt werden soll.

Falls das Abwicklungs-Komitee einen Anspruch in der Form, in der er angegeben wurde, nicht in voller Höhe anerkennt, so wird so wird es den entsprechenden Anspruchsteller spätestens eine Woche vor der Gläubiger-Versammlung zur Entscheidung über die Listen der geltend gemachten Ansprüche davon in Kenntnis setzen.

Die erste Gläubiger-Versammlung zur Entscheidung über gegen die Kaupthing Bank gestellte Ansprüche findet statt am Freitag, den 29 Januar 2010 um 10:00 Uhr im Hilton Hotel Nordica, Sudurlandsbraut 2, Reykjavik.

Jede Partei, die Ansprüche gegen die Bank angemeldet hat, ist berechtigt, an dieser Versammlung teilzunehmen. In der Versammlung wird die Liste der angemeldeten Ansprüche in Hinblick auf die Anerkennung der einzelnen Ansprüche durchgesprochen – soweit das Abwicklungs-Komitees jeweils bereits zu einem Ergebnis gelangt ist.

Falls es auf der ersten Gläubiger-Versammlung Einsprüche gegen den Standpunkt des Abwicklungs-Komitees gibt, so ist das Komitee angehalten, etwaige Streitigkeiten beizulegen. Direkt im Anschluss an die erste Gläubiger-Versammlung wird das Abwicklungs-Komitee sich bemühen, diese Streitfälle zeitnah im gegenseitigen Einvernehmen beizulegen. Falls ein Streitfall nicht auf diesem Wege gelöst werden kann, so muss das Abwicklungs-Komitee diesen Fall an das Bezirksgericht von Reykjavík zur Entscheidung abgeben.

9. Wie wird die Rangfolge der Ansprüche bestimmt?

Wie in Artikel 117 des Insolvenz-Gesetzes angegeben (siehe Antwort zu Frage 1 weiter oben), müssen Sie die Priorität, die Sie für Ihre Ansprüche fordern, in der Rang-Reihenfolge der Ansprüche angeben. Die Rang-Reihenfolge der Ansprüche ist in Absatz XVII (Artikel 109 -114) des Insolvenz-Gesetzes angegeben und sieht in den Hauptpunkten wie folgt aus:

1) Anlagevermögen und Wertpapiere im Besitz der Bank. (Artikel 109).

2) Ansprüche aus dem Vermögen, z.B. aufgrund eines Vertrages, der nach Inkrafttreten des Gesetzes 44/2009 (22. April 2009) abgeschlossen wurde, oder Ansprüche, die nach dem Referenzdatum (15. November 2008) für das Abwicklungsverfahren aufgrund von Maßnahmen entstanden sind, die durch den Beauftragten genehmigt wurden (Artikel 110).

Anmerkungen des Übersetzers:

A. Mir ist unklar, wer hier der Beauftragte (Appointee) sein soll. In Deutschland würden solche Dinge durch einen Insolvenzverwalter genehmigt.

B. Das Referenzdatum muss korrekt 15. November 2008 heißen. In der englischen Originalvorlage steht 2009. Habe ich bereits nach Island mitgeteilt und man hat sich auch schon für den Hinweis bedankt.

3) Forderungen, abgesichert durch Sicherheiten oder Pfandrechte als Bestandteil von Aktiva der Bank, bis zur Höhe dessen, was sich durch Veräußerung der entsprechenden Aktiva erzielen lässt (Artikel 111).

4) Vorrangige Forderungen, einschließlich diverser Lohn- und Gehaltsforderungen, , die innerhalb eines Zeitraums von 18 Monaten vor dem Referenzdatum für das Abwicklungs-Verfahren (15. November 2008) fällig wurden. Ferner fallen darunter Einlagen – wie novelliert durch Artikel 6 des Gesetzes Nr. 44/2009 – in korrektem Verhältnis jedes einzelnen Anspruchs (Artikel 112).

5) Allen anderen Ansprüche (außer denen, auf die sich Artikel 114 bezieht) in korrektem Verhältnis jedes einzelnen Anspruchs (Artikel 113).

6) Gestundete Forderungen, nachrangig nach allen anderen oben genannten Ansprüchen. Dazu zählen u.a. Forderungen bzgl. Zinsen und anderer Kosten, die nach dem 22. April 2009 entstanden sind (Artikel 114).

Falls Sie bei Ihrer Anspruchsanmeldung keine Angaben zur Priorität machen, so werden Ihre Ansprüche in den meisten Fällen als einfache Ansprüche gemäß Artikel 113 des Insolvenz-Gesetzes oder – soweit zutreffend – als nachrangige Forderungen gemäß Artikel 114 des Insolvenz-Gesetzes gewertet.

10. Wann findet die Gläubiger-Versammlung zur Entscheidung über gegen Kaupthing Bank geltend gemachte Forderungen statt?

Die erste Gläubiger-Versammlung zur Entscheidung über gegen die Kaupthing Bank gestellte Ansprüche findet statt am Freitag, den 29 Januar 2010 um 10:00 Uhr im Hilton Hotel Nordica, Sudurlandsbraut 2, Reykjavik. Jeder, der Ansprüche gegen die Bank angemeldet hat, ist berechtigt, an dieser Versammlung teilzunehmen.

In der Versammlung wird die Liste der angemeldeten Ansprüche in Hinblick auf die Anerkennung der einzelnen Ansprüche durchgesprochen – soweit das Abwicklungs-Komitees jeweils bereits zu einem Ergebnis gelangt ist.

11. Kann eine dritte Person an meiner Stelle an der Gläubiger-Versammlung teilnehmen?

Ja, ein Rechtsanwalt oder ein anderer von Ihnen beauftragter Vertreter kann an Ihrer Stelle an der Gläubiger-Versammlung teilnehmen. Aber diese Person muss den Nachweis darüber erbringen, dass sie von Ihnen bevollmächtigt wurde, Sie auf der Versammlung zu vertreten.

12. Wie viel werde ich zurück erhalten und wann wird die Auszahlung erfolgen?

Bei der momentanen Situation auf dem Finanzmarkt ist es nicht möglich, den erzielbaren Erlös der Aktiva abzuschätzen. Aufgrund dessen und auch aufgrund anderer Unsicherheiten ist es nicht möglich, die Höhe der an die Gläubiger der Bank zur Auszahlung kommenden Geldbeträge abzuschätzen.

Bitte beachten Sie auch, dass es nicht unmittelbar nach der ersten Gläubiger-Versammlung zu Auszahlungen kommen wird. Weitere Informationen bzgl. des zeitlichen Ablaufs der Liquidation der Aktiva und der Zahlungen an die Gläubiger wird veröffentlicht werden, sobald diese Informationen verfügbar sind.

13. Was geschieht, wenn ich meine Ansprüche nicht anmelde?

Ihr Anspruchsschreiben muss unter der o.a. Adresse vor Mitternacht des 30. Dezember 2009 eingegangen sein. Ansprüche gegen Kaupthing Bank hf., die nicht innerhalb der o.a. Frist angemeldet werden, sind nichtig und verfallen in Übereinstimmung mit Artikel 118 des Gesetzes Nr. 21/1991 zur Insolvenz etc., es sei denn die Ausnahmen gemäß Ziffern 1-6 dieses Gesetzes sind hier anwendbar.

Die Gläubiger werden daher dazu angehalten, Ihre Ansprüche baldmöglichst geltend zu machen, um nicht etwaige Rechtsansprüche, die sie gegen die Kaupthing Bank haben könnten, zu verlieren.

Haftungsausschluss

Die auf dieser Webseite  mitgeteilten Informationen dienen zur allgemeinen Unterrichtung. Es ist NICHT beabsichtigt, rechtlichen, steuerlichen oder buchhalterischen Rat für Personen oder Gesellschaften zu erteilen, und das Formular begründet keine Treuepflichten im Sinne einer Beziehung zwischen Anwalt und Mandant. Wenn Sie aufgrund von Informationen auf dieser Seite oder anderer mit dieser Seite verlinkten Seiten Aktivitäten entfalten, so empfehlen wir dringend, sich vorher eigenen Rat in rechtlicher, steuerlicher und buchhalterischer Hinsicht einzuholen.

Informationen auf dieser Webseite  werden in der vorliegenden Form unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung erteilt; insbesondere wird keine Haftung für Marktgängigkeit, Eignung für einen bestimmten Zweck oder Nichtverletzung von Rechten übernommen.

Das Abwicklungskomitee übernimmt keine Haftung für etwaige Schäden oder Verluste, die direkt oder indirekt durch Verwendung dieser Webseite  entstehen. Die Informationen in dem Formular gelten bis auf weiteres und können in unregelmäßigen Abständen ohne besonderen Hinweis aktualisiert werden.

Informationen auf dieser Webseite  können technische Ungenauigkeiten, unrichtige oder ungenaue Informationen oder Druckfehler enthalten; das Abwicklungskomitee ist nicht verantwortlich für etwaige direkte oder indirekte Schäden, die durch solche technische Ungenauigkeiten, unrichtige oder ungenaue Informationen oder Druckfehler entstehen. Das Abwicklungskomitee kann auch jederzeit ohne Vorankündigung Verbesserungen und/oder Änderungen an der Webseite  vornehmen. Diese Webseite  kann auch sonstige geschützte Informationen und Urheberschutzvermerke enthalten deren Bedingungen berücksichtigt und befolgt werden müssen.

Unter keinen Umständen haftet das Abwicklungs-Komitee irgendjemandem gegenüber für irgendwelche direkten oder indirekten Schäden oder  Folgeschäden wegen Verwendung dieser Webseite, und zwar selbst dann nicht, wenn wir ausdrücklich auf die Möglichkeit solcher Schäden aufmerksam gemacht werden.

Ende der Übersetzung

Übersetzung: StefanM. (nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne jedweden Anspruch auf Richtigkeit!)

Offizielle Meldung auch auf der Seite der Kaupthing Edge Deutschland

30. Juli 2009

zu finden auf dieser Seite

Formular zur Anmeldung von Zinsforderungen ist jetzt verfügbar

Das Formular zur Anmeldung Ihrer Zinsforderungen steht ab sofort zum Download unter http://www.kaupthing.com/Pages/4147 zur Verfügung. Darüber hinaus finden Sie dort detaillierte Informationen zum korrekten Ausfüllen des Formulars.

Das isländische Winding Up Committee fordert somit alle Gläubiger der Kaupthing Bank hf. auf, ihre Ansprüche, schriftlich, in den nächsten sechs Monaten nach Bekanntgabe des ersten formalen Hinweises am 30. Juni 2009 (Icelandic Legal Gazette (Lögbirtingablaðið)) einzureichen.

Der letzte Tag an dem Sie Ihre Forderungen geltend machen können ist somit er 30. Dezember 2009.

Ansprüche gegen die Bank sind an das Winding Committe der Bank in Reykjavik an folgende Adresse zu richten.

Resolution Committee of the Kaupthing Bank hf.
Borgartun 19
105 Reykjavik
Island

Es fließt wieder…

29. Juli 2009

…das Geld aus Island. Es treffen bereits wieder erste Meldungen ein, dass Kunden ihr lange ersehntes Geld zurück haben 🙂 Einfach mal das Konto prüfen – im Laufe der Woche sollten wieder ein paar Leute fröhlich sein – und alle die dann immernoch kein Geld habe – es kommt! Da bin ich 100% sicher.

Hier eine E-Mail

Liebes Helft uns Team

Gestern habe auch ich meine Einlage zurück erhalten.Man kann Euch für Eure Mühe und damit verbundenen Zeitaufwand nicht genug danken.

Mit freundlichen Grüßen
XXXX

Aufruf: Beweismittel gesucht

29. Juli 2009

Als Anhang zum Antrag auf Entschädigung der Zinsansprüche suchen wir Nachweise zu den Konditionen, die Kaupthing angeboten hat.

Tagesgeld: Meines Wissens waren es von Mai 2008 bis Juni 2008 4,75%, ab Juni 2008 5,1% + ein halbes Jahr Neukundenbonus. Außerdem hat Kaupthing den Neukundenbonus einige Wochen vor Kontenschließung den Neukundenbonus bis 31.12.2008 garantiert.

Festgeld: Dort hat Kaupthing irgendwann bis 6,1% erhöht, davor gab es meines Wissens irgendwas über 5%.

Zu den Konditionen suchen wir alle möglichen Nachweise: Alte Screenshots der Kaupthing Edge-Seite (möglichst mit eingeblendetem Datum), Zeitungsanzeigen (wiederum möglichst mit Zeitungsanzeigen), Werbe-Mails von Kaupthing Edge Deutschland. Bitte zusenden an ke@helft-uns.de .

Hintergrund: Ich arbeite daran, ein Beispiel für die Anmeldung von Zinsansprüchen im Abwicklungsverfahren zu erstellen. Ich weiß aber noch nicht, ob ich es eines Tages veröffentlichen werde. Denn es sind noch sehr viele Fragen offen. Außerdem ist die Antragstellung diesmal wirklich kompliziert und ein fehlerhafter Antrag kann tatsächlich echte Nachteile im Abwicklungsverfahren zur Folge haben (Kürzung oder Ablehnung des angemeldeten Anspruchs). Keinesfalls soll jemand auf die Idee kommen, von uns eventuelle Einbußen durch Verwendung eines solchen Beispiels zu fordern – dazu weisen wir auch noch einmal auf unsere Hinweise zur Seite hin, dass wir keinerlei Haftung für die Richtigkeit von auf dieser Seite bereit gestellten Informationen übernehmen. Was aber hier zusammengestellt werden soll (natürlich ohne persönliche Daten), sind aber jene von mir gesuchten Beweismittel, damit sie jeder – wenn nötig – für seine Antragstellung nutzen kann.

Reaktionen auf Islands Beitrittsgesuch an die EU

29. Juli 2009

Wirtschaftswoche

Guter Artikel „Vertrauen in Wirtschaftsstandort Island ist verflogen

derwesten.de

…zum Aufnahmeantrag Islands: „Vom Selbstläufer zum Fragezeichen

Folgende Passage der NRZ wird selbst zum Fragezeichen:

Niederländer haben noch Rechnung offen

[…]

Die Niederländer zum Beispiel haben noch eine Rechnung mit Island offen. Denn viele Kleinanleger haben Ersparnisse bei der Icesave-Bank, einer Tochter der isländischen Landsbanki, verloren. Den Haag fordert Entschädigung Ähnlich die Briten. Anders Deutschland: Hier warten zwar ebenfalls Sparer auf Rückzahlung ihrer Vermögen. Die maßgeblich betroffene Kaupthing-Bank hat allerdings Ende Juni zugesichert, die 34 000 deutschen Kunden „in den nächsten Wochen” zu entschädigen. Gestritten wird im wesentlichen nur noch um die Verzinsung.

Die NRZ hat anscheinend weder etwas von der Icesave-Einigung (siehe dazu z.B. unsere Artikel vom 16.06.09, 13.06.09, 07.06.09 und erneut 07.06.09) noch von der Auszahlung etwas mitbekommen -siehe 1. und 2. Auszahlungsrunde. Nach welcher Methode wurde denn da recherchiert? Gar nicht? 😉

ZEIT Online: Neues zum Hypo Real Estate-Dschungel

29. Juli 2009

Erneut sehr interessante Berichte zur Hypo Real Estate. Diesmal (wieder einmal) von Zeit Online – „Der Banken-Krimi“ und „Die Mutter aller Pleiten„.

Fußnote am Rande: Eine andere Bank hat auch unter der Hypo Real Estate zu leiden – und zwar wegen der Namensähnlichkeiten. Siehe Focus Online.

Anleitung zur Anmeldung der (Zins-)ansprüche veröffentlicht!

29. Juli 2009

Zum Thema Zinsen werden wir uns mit Aussagen zurückhalten und keine Ratschläge erteilen, da die Sache sehr komplex ist und bei fehlerhafter/falscher Anmeldung jemand mit Schadensersatzforderungen auf uns zukommen könnte. Auch werden wir zu diesem Thema keine Auskünfte per E-Mail geben.  Alle hier veröffentlichten Informationen wurden nach besten Wissen und Gewissen zusammengestellt und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Jeder, der seinen Ansrpruch stellt tut dies auf eigene Gefahr bzw. auf eigenes Risiko. Grundsätzlich ist es sinnvoll erst noch eine Zeit abzuwarten, ob noch mehr Informationen veröffentlicht werden. Die Ansprüche können bis einschließlich Mitternacht 30. Dezember gestellt werden (dann muss der Brief dort eingehen).

Das Formblatt kann man in deutscher Sprache herunterladen, hier als PDF und OpenOffice Datei für alle, die das Formblatt nicht öffnen können. Unter dieser Adresse findet man weitere Informationen. FAQs finden sich auf dieser Seite. In einen E-Mail Verteiler kann man sich auf dieser Seite eintragen.

Hier eine E-Mail, die StefanM (danke an dieser Stelle für die Info) erhalten hat:

Deutsche Version (von mir im Schnelldurchlauf übersetzt)

Lieber Stefan,

danke für Ihre E-Mail. Die Formulare zur Anmeldung von Ansprüchen stehen nun zusammen mit detailierten Anweisungen wie diese zu stellen sind, auf der Seite der Kaupthing Bank http://www.kaupthing.com/Pages/4147 zur Verfügung. Wenn Sie Ansprüche gegen die Kaupthing Bank haben, müssen Sie eine Erklärung bezüglich Ihres Anspruches erstellen, der schriftlich und so klar wie möglich den Anspruch darstellt. Ansprüche gegen die Bank müssen an den Sitz der Bank in Reykjavik und zu Händen des Abwicklungskommittees in folgender Art und Weise gestellt werden:

The Winding-up Committee of Kaupthing bank hf.
Borgartun 19
105 Reykjavik
Iceland

Ihr Anspruch muss an der oben genannten Adresse vor Mitternacht 30. Dezember 2009 eintreffen.

Es ist wichtig, dass Sie alle Dokumente, die Ihren Anspruch bekräftigen, dem Antrag beifügen, da unzureichende Informationen eine Ablehnung zur Folge haben können. Ansprüche in anderen Währungen sollten in der entsprechenden Währung gestellt werden und mit dem am 22. April 2009 von der Isländischen Zentralbank (Central Bank of Iceland) veröffentlichten Umrechnungskurs umgerechnet werden (ich habe die Daten am Ende des Artikels ohne Gewähr eingestellt, die ich nach langer Suche auf dieser Seite gefunden habe). Weitere Informationen können den oben erwähnten Anweisungen entnommen werden, welche unter “Claims/Kröfulýsingar” auf der Webseite der Kaupthing Bank zugänglich sind.

Freundliche Grüße
Das Abwicklungskommittee der Kaupthing Bank
(Winding-up Committee of Kaupthing Bank)

Original:

Dear Stefan,

Thank you for your email.

Forms for filing claims, have now been made available on Kaupthing Bank’s website http://www.kaupthing.com/Pages/4147, along with detailed guidelines on how to file a claim.

If you have any claims against Kaupthing Bank, you need to make a statement of your claim, which needs to be in writing and state the claim as clearly as possible

Claims filed against the Bank must be addressed to the Bank’s domicile in Reykjavik and to the attention of the Winding-up Committee, in the following manner:

The Winding-up Committee of Kaupthing bank hf.

Borgartun 19

105 Reykjavik

Iceland

Your claim needs to arrive at the above address before midnight 30 December 2009.

It is important that you enclose all documents supporting your claim, because insufficient information can cause a claim to be rejected.

Claims in foreign currencies should be filed in the relevant currency and converted at the exchange rate published by the Central Bank of Iceland on 22 April 2009.

Further information can be found in the above mentioned guidelines, which have been made accessible under “Claims/Kröfulýsingar” on Kaupthing Bank’s website.

Best regards,

Winding-up Committee of Kaupthing Bank

Umrechnunkskurse 22. April 2009 (Angaben ohne Gewähr)

Currency Buying rate Selling rate Mid rate
USD 130.09 130.71 130.4
GBP 190.16 191.08 190.62
CAD 104.85 105.47 105.16
DKK 22.59 22.722 22.656
NOK 19.201 19.315 19.258
SEK 15.239 15.329 15.284
CHF 111.37 111.99 111.68
JPY 1.328 1.3358 1.3319
XDR 192.75 193.89 193.32
EUR 168.29 169.23 168.76
Broad merchandise index 207.7006
Narrow merchandise index 208.4972
Broad trade index 207.0871
Narrow trade index 207.7966
Narrow trade index** 220.3814

Fixing: 2009-04-22

Nächste Einträge »