Anmeldung von Forderungen gegen Kaupthing – Zinsen

13. Juli 2009

Kaupthing veröffentlicht auf seiner Internetseite die Informationen, wie man seine Forderungen gegenüber Kaupthing anmelden kann – also auch die Zinsen. Die wichtigsten Punkte aus dem Text als deutsche Übersetzung:

  • der Prozess läuft seit 30. Juni 2009 und wurde in allen Ländern, in denen die Bank tätig war veröffentlicht
  • der Prozess läuft bis zum 30. Dezember 2009
  • Ansprüche müssen an folgende Adresse schriftlich angemeldet werden:
    The Winding-up Committee of Kaupthing Bank hf.
    Borgartun 19
    105 Reykjavik
    Iceland
  • Am Freitag, den 29. Januar 2010 findet das erste Creditoren-Meeting statt:
    10 Uhr, Hilton Hotel Nordica, Sudurlandsbraut 2, Reykjavík, Iceland

Ich habe bereits in Island angefragt und werde in den nächsten Tagen eine Antwort bekommen. Auf jeden Fall wird in den nächsten Tagen ein Formular zur Anmeldung von Ansprüchen veröffentlicht werden. Da wir den Zinskampf nicht aktiv führen werden, beschränkt sich unser Engagement auf die Zurverfügungstellung von Informationen. Es besteht kein akuter Handlungsbedarf, also bitte einfach noch ein paar Tage abwarten und uns nicht mit Fragen bombardieren 😉

9 Reaktionen zu “Anmeldung von Forderungen gegen Kaupthing – Zinsen”

  1. Lehaneam 13. Juli 2009 um 12:56 Uhr

    Ihr seid super!!!!
    Information auf das Wesentliche gebracht.
    Und DANKE, das ihr weiter macht.
    Vage Hoffnung darauf, Ihr helft uns noch bei der Übersetzung des Formulars und der Berechnungsart der Zinsen, um Formfehler zu vermeiden.

  2. Dirkam 13. Juli 2009 um 12:58 Uhr

    @Lehane: Ich verspreche mal nichts. Priorität hat nun erst mal wieder Anderes. Ich habe Kaupthing heute darauf aufmerksam gemacht, dass uns eine Info auf der Englischen UND der Deutschen Seite versprochen wurde. Ich werde zeitnah eine Antwort bekommen. Die alten Kanäle funktionieren noch 🙂

  3. Herbert Straznyam 14. Juli 2009 um 00:58 Uhr

    Hallo Dirk, Deinem Dank an die Kaupthing-Mitarbeiter/innen möchte ich mich anschließen. Ich habe die Arbeitsbedingungen der verbliebenen Mannschaft von Kaupthing bzw. New Kaupthing über längere Zeit mitverfolgt. Volles Verständnis für den zeitlichen Ablauf und die Auszahlung in Tranchen. Ich habe immer auf die Mitteilungen von Kaupthing vertraut und bin nicht enttäuscht worden.
    Nach wie vor bin ich zornig auf die Hinhaltetaktik der DZB, die ohne Grund das Kaupthing-Edge-Guthaben eingefroren hatte und dann wiederum ohne neuen Grund freigegeben hat. Steinbrück ist der Hauptverantwortliche dafür, dass die deutschen Kaupthing-Anleger nicht Monate früher ihre Guthaben zurückerhalten haben. Dass er Dank der Anleger erwartet, ist ein Zeugnis für die Abgehobenheit der Politikerklasse. Er selbst hätte sich in einem solchen Falle persönlich gegenüber der Stadtsparkasse Erkrath im Wahlkreis Mettmann ganz anders verhalten.
    Na ja, im September ist Schluss mit Lustig. Meine Stimme erhält Steinbrück und damit die Große Koalition jedenfalls nicht.

  4. Janam 14. Juli 2009 um 17:09 Uhr

    Dirk hat es aus meiner Sicht zutreffend auf den Punkt gebracht:

    Ergänzen möchte ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch:

    – Da von den Gläubigern eine Einstufung über den Rang der Forderung verlangt wird, würde ich bei der Anspruchanmeldung auf „Priority Claims“ mit Argumenten aus der „Zinsfrage“ plädieren. Dazu später ggf. mehr, wenn sich Kaupthing geäußert hat.

    – Es gibt außerdem noch eine englischsprachige offizielle Veröffentlichung auf der Kaupthing-Seite

    – Wie bei Insolvenzen üblich wird es wohl einen Stichtag für die Berechnung der Forderungen gegen die Bank geben. D.h. es werden wahrscheinlich Forderungen bis zum 22.04.2009 berücksichtigt. Oder in den Worten von Kaupthing (sinngemäß übersetzt aus der o.g. Veröffentlichung):
    „Gemäß den vorstehend genannten Vorschriften werden die Gläubiger angewiesen, den aufgeschlüsselten Betrag ihrer Ansprüche am 22. April 2009 abzurechnen.“

    – Zur Zinsberechnung ggf. später mehr, wenn Kaupthing sich weiter geäußert hat.

  5. StefanMam 16. Juli 2009 um 16:28 Uhr

    deutsche Übersetzung des Dokuments ÍSLENSKA SIA.IS KAU 46697 07/09 „Invitation to lodge a claim“

    Übersetzung: StefanM.

    KAUPTHING BANK HF.

    Aufforderung zur Anmeldung von Ansprüchen – Bitte Fristen beachten

    In einer Entscheidung des Landgerichts von Reykjavik vom 24. November 2008 wurde der Kaupthing Bank hf. ID-No.560882-0419, Borgartun 19, 105 Reykjavik bzgl. Leistung von Zahlungen ein Moratorium bis zum 13. Februar 2009 gewährt. Am 19. Februar wurde das Moratorium bis Freitag, den 13. November 2009 verlängert. Entsprechend der einstweiligen Entscheidung II des Gesetzes Nr. 44/2009 zur Novellierung des Gesetzes Nr. 161/2002 hat das Landgericht von Reykjavik am 25. Mai 2009 für die Bank ein Abwicklungs-Komitee ernannt, das sich u.a. mit der Bearbeitung von Ansprüchen gegen die Bank befasst – sowohl während des Moratoriums als auch nach Einleitung des Abwicklungsverfahrens im Anschluss an des Moratorium.

    Das für das Abwicklungsverfahren maßgebliche Datum ist der 15. November 2008, entsprechend der einstweiligen Entscheidung III des Gesetzes Nr. 44/2009, die Gesetz Nr. 161/2002 novelliert. Das Datum für den Beginn des Abwicklungsverfahrens basiert auf dem Datum des Inkrafttretens von Gesetz Nr. 44/2009 und ist somit der 22. April 2009, gemäß Ziffer 2 der einstweiligen Entscheidung II des Gesetzes Nr. 44/2009.

    Alle Parteien, die Ansprüche bzgl. Verbindlichkeiten der Bank oder anderer Ansprüche gegen die Kaupthing Bank hf. oder hinsichtlich von der Bank kontrolliertem Anlagevermögen anmelden wollen, werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche beim Abwicklungs-Komitee der Bank innerhalb 6 Monaten nach Veröffentlich der entsprechenden Bekanntmachung vom 30. Juni 2009 im isländischen Gesetzblatt (juristischen Amtsblatt) schriftlich geltend zu machen. Daraus ergibt sich als spätester Termin für die Geltendmachung der 30. Dezember 2009. Ansprüche müssen innerhalb der genannten Frist eingereicht werden und müssen den Anforderungen gemäß Paragraph 2 und 3, Artikel 117 des Gesetzes Nr. 21/1991 zur Insolvenz etc. entsprechen.

    Die Ansprüche sind anzumelden bei:

    The Winding-up Committee of Kaupthing Bank hf.
    Borgartun 19
    105 Reykjavik
    Iceland

    Gemäß den vorstehend genannten Vorgaben werden die Gläubiger angewiesen, den aufgeschlüsselten Betrag ihrer Ansprüche zum Stichtag 22. April 2009 abzurechnen.

    Ansprüche in Fremdwährungen sind in der entsprechenden Währung anzumelden. Gläubiger, die ihren Wohnsitz im europäischen Wirtschaftsraum oder in Mitgliedsstaaten der europäischen Freihandelszone haben, können ihre Ansprüche in ihrer Landessprache geltend machen. Solche Anspruchsschreiben müssen jedoch zusammen mit einer isländischen Übersetzung eingereicht werden. Es ist jedoch auch gestattet, die Ansprüche in englischer Sprache anzumelden, ohne dass eine isländische Übersetzung beigefügt werden muss. Andere Gläubiger können ihre Ansprüche in isländisch oder in englisch anmelden.

    Ansprüche gegen Kaupthing Bank hf., die nicht innerhalb der o.a. Frist angemeldet werden, sind nichtig und verfallen in Übereinstimmung mit Artikel 118 des Gesetzes Nr. 21/1991 zur Insolvenz etc., es sei denn die Ausnahmen gemäß Ziffern 1-6 dieses Gesetzes sind hier anwendbar.

    Im Falle einer Anmeldung von Ansprüchen verzichtet der Gläubiger gleichzeitig auf sein Recht der vertraulichen Behandlung seiner Daten (das Bankgeheimnis) in Höhe des von ihm geltend gemachten Anspruchs.

    Hiermit wird bekannt gegeben, dass die Gläubigerversammlung am Freitag, den 29. Januar 2010 um 10:00 Uhr im Hilton Nordica, Sudurlandsbraut 2, Reykjavik stattfindet. Jede Partei, die Ansprüche gegen die Bank angemeldet hat, ist berechtigt, an dieser Versammlung teilzunehmen. In der Versammlung wird die Liste der angemeldeten Ansprüche in Hinblick auf die Anerkennung der einzelnen Ansprüche durchgesprochen – soweit das Abwicklungs-Komitees jeweils bereits zu einem Ergebnis gelangt ist. Die Liste der angemeldeten Ansprüche wird allen Parteien, die selbst Ansprüche angemeldet haben, mindestens eine Woche vor der Versammlung zugänglich gemacht.

    Weitere Informationen zur Vorgehensweise bei der Anmeldung von Ansprüchen sowie deren Behandlung wird noch auf der Webseite der Bank, http://www.kaupthing.com zur Verfügung gestellt werden. Das Abwicklungs-Komitee möchte den Gläubigern folgende Anweisungen geben:

    a) Zusammen mit Ihrer Anspruchsanmeldung geben Sie bitte auch Ihre E-Mail-Adresse bzw. die E-Mail-Adresse der Person, die Ihre rechtlichen Interessen vertritt, an.
    b) Bitte geben Sie Ihre Bankverbindung für etwaige Zahlungen mit an.

    Die Gläubiger werden gebeten, ihre Ansprüche innerhalb der o.a. Frist baldmöglichst geltend zu machen.

    Reykjavik, 6 Juli 2009

    The Winding-up Committee of Kaupthing Bank hf.

    David B. Gislason, Attorney to the District Court
    Feldis L. Oskarsdottir, Attorney to the District Court
    Olafur Gardarsson, Attorney to the Supreme Court
    KAUPTHING BANK HF.
    INVITATION TO LODGE A CLAIM – TIME LIMITS TO BE OBSERVED
    ÍSLENSKA SIA.IS KAU 46697 07/09

    Übersetzung: StefanM. (nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne jedweden Anspruch auf Richtigkeit!)

    @Jan: Vielleicht ‚mal prüfen, ob ich die richtigen juristischen Begriffe verwendet habe. 😉

  6. StefanMam 16. Juli 2009 um 16:34 Uhr

    @Moderator(in):

    „Die Gläubiger werden gebeten, ihre Ansprüche innerhalb der o.a. Frist baldmöglichst geltend zu machen. “

    Bitte den Tippfehler in Frist und das Komma, welches zu viel ist am Ende des Satzes, für mich korrigieren!

    Danke!

    😉

  7. Janam 18. Juli 2009 um 16:30 Uhr

    @ StefanM:
    Nachdem ich gestern mal wieder „aufgehalten“ wurde, komme ich erst jetzt dazu, dir Folgendes zu sagen:

    WAHSINN! Respekt für diese Super-Übersetzung. Vielen Dank, ich habe momentan einfach nicht die Zeit dazu. Die Übersetzung ist aus meiner Sicht perfekt, nur ist eine „temporary provision“ keine einstweilige Entscheidung, sondern eine (gesetzliche) Übergangsbestimmung. Aber das ist dann auch das einzige, ansonsten sind selbst die juristischen Fachbegriffe super übersetzt!

    Ich werde die Übersetzung als Artikel reinstellen, weil ich sie sehr wichtig finde. Vielen Dank nochmals!

  8. schlaeppcheam 19. Juli 2009 um 09:05 Uhr

    Erst mal vielen Dank für die geleistete Arbeit. Schade, dass jetzt irgendwie das ganze in einer Schlammschlacht zu enden scheint.
    Und jetzt zu meiner Frage: Gibts für die Anmeldung der Zinsen irgend ein Formular, das man ausfüllen kann, oder muss man seine Forderungen frei und auf englisch oder isländisch formulieren (ich kann beides gleich schlecht). Falls freie Formulierung angesagt ist, kann vielleicht jemand einen Musterbrief formulieren und reinstellen?

  9. StefanMam 19. Juli 2009 um 12:38 Uhr

    @ schlaeppche

    Es soll ein Musterschreiben geben (siehe untenstehenden Auszug aus der englischen FAQ). Aber leider fehlt dieses „Formblatt“ in der FAQ.

    Und es muss in englisch oder in deutsch zusammen mit einer englischen Übersetzung eingereicht werden. Letzteres wäre dann wohl unnötiger Doppelaufwand.

    Ich warte selbst erst einmal auf das „Formblatt“, das ja schon vor längerer Zeit angekündigt wurde. Wir haben ja bis zum 30.12.09 noch Zeit.

    Ansonsten werde ich für mich ohnehin ein solches Schreiben in englisch erstellen – zusammen mit einer detaillierten Auflistung, wie sich meine Zinsansprüche berechnen:

    Einlagenhöhe vom xx.xx.08 – yy.yy.08 = xy,yz Euro, daraus z Tage Zinsen i.H.v. 5,65 % p.a. = yx,xy Euro
    Einlagenhöhe vom . . .
    . . .

    Obiges natürlich auch in englisch, was ich dann gern als Muster zur Verfügung stellen würde.

    Aber wie gesagt, warten wir erst einmal auf ein „Formblatt“ oder Musterschreiben.

    Falls da nichts oder nichts Komplettes kommen sollte, stehe ich gern in Übersetzungsfragen zur Verfügung, um damit das helft-uns-Team ggf. ein wenig zu entlasten.

    Hier noch der Auszug aus der FAQ auf http://www.kaupthing.com/pages/4141

    übersetzt durch StefanM.

    5. Ich war Anleger bei Kaupthing Edge und habe inzwischen meine Einlagen in voller Höhe zurück erhalten. Wie kann ich meine Zinsansprüche geltend machen?

    Anleger, die ihre Zinsansprüche geltend machen wollen, müssen diese in einem formellen Schreiben beim Abwicklungs-Komitee einreichen (untenstehend ein Beispiel eines solchen Schreibens). In diesem Schreiben ist der Betrag der nicht erhaltenen Zinsen anzugeben. Falls Sie Ihre Einlagen bereits in voller Höhe zurück erhalten haben sollten, so müssen Sie unter „Höhe der Einlagen“ die Zahl Null (0) eintragen.

    Anmerkung des Übersetzers: Leider fehlt das Beispiel des Formblattes (noch) auf der Kaupthing-Seite

    Die Frage im Original:

    5. I was a depositor of Kaupthing Edge, and I have received the full principal of my deposit. How should I file a claim for interests?

    Depositor who intends to file a claim for interests has to send a formal claim to the Winding-up Committee (see example of a claiming form below), indicating the amount of unpaid interests. If a depositor has received a payment in full of the principal, he should enter a zero (0) for the amount of principal.

    Gruß

    Stefan

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.