Monatsarchiv für Oktober 2009

Musterforderungsschreiben an das Winding-up Committee mit Zinsrechner und allen Anlagen

29. Oktober 2009

 

Haftungsausschluss: Für die Richtigkeit sämtlicher hier eingestellten Dokumente und gegebenen Informationen kann ich natürlich keine Gewähr übernehmen. Für Schäden, die aus einer etwaigen Verwendung entstehen, übernehmen weder ich noch der Betreiber dieser Seite irgendwelche Haftung.

 

Artikel überabeitet durch StefanM am 11.12.09

 

Update 7 vom 11.12.09 auf Version 2.0

Anmerkung: Wer bereits sein Anspruchsschreiben abgesendet hat, muss nichts nachreichen. Ganz wichtig aber ist, dass neben der Anspruchsberechnung alle notwendigen Belege (speziell für die Ein- und Auszahlungen sowie die Rückzahlung des Kapitals) und die Begründung für die Priorität der Forderungen beigefügt waren bzw. werden.

Sinn dieses Updates war es vor allem, die Antworten auf die vielen Fragen und Anregungen der vergangenen Tage einzuarbeiten – insbesondere auch bzgl. der einfacheren Zusammenstellung der notwendigen Anlagen.

Änderungen gegenüber v1.6 sind:

  1. Zusammenstellung der mindestens einzureichenden und damit auch ausreichenden Unterlagen in einem separaten Ordner.
  2. Glossar auf Anregung von Mitstreitern nochmals erweitert
  3. Neue Anleitung erstellt
  4. Anschreiben kann aufgrund neu erstellter selbsterklärender Anlagenliste komplett entfallen
  5. Komplette Blanko-Beispiele für Übersetzungen der Kontoeröffnungsbestätigung und der Kontostandsmitteilung hinzugefügt

  

Vorbemerkungen:

Das hier erläuterte und angehängte Schreiben ist für diejenigen bestimmt, die sich die erforderlichen Unterlagen und Berechnungs-Schemen nicht selbst zusammensuchen bzw. erstellen wollen. Ein Teil der Anlagen (alles vom Abwicklungs-Komitee geforderte Belege), sind offizielle Veröffentlichungen von Kaupthing, die von mir ins Englische übersetzt wurden.

Die Berechnungen werden anhand eines fiktiven Musterbeispiels durchgeführt. Als „Claim Form“ verwende ich das Originaldokument (http://www.kaupthing.com/lisalib/getfile.aspx?itemid=20414) in von mir erweiterter Form.

 

Im Detail:

Wie bereits angekündigt, habe ich nun ein komplettes Musterschreiben zur Anmeldung von Zinsforderungen inkl. ausgefülltem „Claim Form“ sowie aller vom Abwicklungs-Komitee geforderter Anlagen in englischer Sprache erstellt.

Alle deutschsprachigen Belege wurden von mir in britisches Englisch übersetzt.

Dieses Musterschreiben gilt für Tagesgeld-Anleger und für Festgeld-Anleger und zwar für den gesamten Zeitraum, in dem bei Kaupthing Edge Geldanlagen möglich waren. Da heißt, auch der Zeitraum vor dem 10.04.08 mit z.B. nur 4,8 % p.a. TG-Zinsen ist abgedeckt.

Anleitung:

Bitte die im angehängten Zip-Archiv enthaltenen Word-Dokumente sowie das Excel-Dokument mit Euren persönlichen Daten ergänzen bzw. anpassen. Dazu gehören u.a. Name, Anschrift, … sowie die verschiedenen Bankdaten. Es sollte aber alles selbsterklärend sein.

In der Excel-Tabelle sind die jeweiligen Daten aus den KED-Kontoauszügen oder – falls nicht vorhanden – den Referenzkonto-Kontoauszügen einzutragen.

Stehen nur Auszüge des Referenzkontos zur Verfügung, sollte man die Banklaufzeit einer Überweisung mit berücksichtigen. Diese kann bis zu 3 Bankarbeitstage betragen. Hat also jemand z.B. am Freitag einen Betrag auf das KED-Konto überwiesen, so sollte er/sie sicherheitshalber erst den darauffolgenden Mittwoch als Buchungs-/Wertstellungstermin bei KED angeben.

Die einzelnen Tagesgeldzinsen für die jeweiligen Zeiträume können entweder mithilfe des beigefügten Excel-Formulars automatisch errechnet werden, oder aber mit dem Tagesgeldrechner auf der Seite http://www.zinsen-berechnen.de/tagesgeldrechner.php selbst ermittelt werden.

Die notwendigen Eingaben sind im beigefügten Dokument „Screenshots Tagesgeldrechner.pdf“ dokumentiert.

Wichtig ist, dass

  • die Zinsen in jedem Fall zum 31.12.08 separat ermittelt werden (ab dem 01.01.09 werden die Zinsen aus 2008 mit verzinst) und
  • die Zinsen zum 22.04.09 separat ermittelt werden (dies ist der vom WuC vorgegebene Stichtag).

Wer das Excel-Formular in englischer Schreibweise (für Perfektionisten :-)) der Daten und Zahlen ausdrucken möchte, der stelle seinen PC bitte vor dem Ausdrucken wie folgt auf britisches Englisch um – und danach wieder zurück :-):

unter Windows XP kann diese Umstellung wie folgt durchgeführt werden:

  • Systemsteuerung – z.B. über Start/Einstellungen/Systemsteuerung – aufrufen
  • Regions- und Sprachoptionen öffnen
  • Dort unter „Regionale Einstellungen“ anstelle von „Deutsch (Deutschland)“ die Einstellung „Englisch (Großbritannien)“ wählen und bestätigen

Eine ausführlichere Anleitung zum Erstellen des Forderungsschreibens ist ebenfalls im Archiv enthalten.

Im angehängten Zip-Archiv „Forderungsschreiben TG+FG 2.0“ befinden sich folgende Dokumente (Stand 11.12.09):

Ordner „alt“ (alte Dokumente, nur als Referenz)
Ordner „Erläuterungen“ (um das Zusammenstellen zu erleichtern)
Ordner „mind. beizufügende Dokumente“ (diese Dokumente sollten – wenn möglich – komplett eingesendet werden
 

Zum Download der Dokumente bitte auf  Forderungsschreiben TG+FG 2.0 klicken.

Zum Abschluss darf ich keinesfalls versäumen, Jan meinen besonderen Dank auszusprechen, aus dessen Beweisesammlung hier und hier einige Dokumente hier eingeflossen sind – vor allem aber seine exzellente Begründung für die Priorität (Vorrangigkeit) unserer Zinsforderungen.

Korrekturen, Ergänzungs- oder Verbesserungsvorschläge, Änderungswünsche, etc. greife ich sehr gern auf.

 

Viele Grüße

 

Stefan

Island hat keine Mc Donald’s Restaurants mehr

28. Oktober 2009

Wie die Märkische Allgemeine berichtet, müssen die letzten drei Mc Donald’s Filialen in Island schließen, da es zu teuer geworden ist diese zu betreiben.

Ein unvergesslicher Wein in einem Jahr, das Sie getrost vergessen können

22. Oktober 2009

Ein etwas anderer Rück- und Ausblick auf die Finanzkrise:

Interview mit Jon Moulton (ehemaliger Finanzinvestor im eigenen Unternehmen Alchemy) bei Focus Online. Garniert mit original britischem Humor. 😉

zinsen nach dem 22.04.2009

17. Oktober 2009

Hallo an alle!

Ich habe eine Frage und zwar heißt es ja, dass man nur bis zum 22.04.09 die Zinsen beantragen kann, aber auf dem Formular gibt es eine Spalte für Zinsen nach dem 22.04.09.

Beantragt diese jemand? Und wenn ja, habt ihr einen Vorschlag welchen Zinssatz man nehmen sollte?

Auch verstehe ich das mit den Strafzinsen nicht ganz.

(Falls es irgendwo schon beantwortet wurde, sorry. Dann habe ich es erfolgreich nicht gefunden).

Und Danke für die Arbeit, die hier bisher geleistet wurde, ihr seid klasse.

Vielen Dank und viele Grüße

Annika

Ein Jahr Kaupthing – Zugriffszahlen

16. Oktober 2009

Etwas verspätet habe ich auch noch mal eine Auswertung der Zugriffe auf ein Jahr gesehen erstellt. Immerhin 1.700.000 Seitenaufrufe und 720.000 Besucher. Beeidruckt mich immer noch 🙂

Diese Statistik steht natürlich auch in unserem Tätigkeitsbericht.

Einige Gedanken eines einfachen Users

14. Oktober 2009

Bekanntlich ist über die Zinsfrage in Island noch nicht endgültig entschieden. Das wissen wir als Team von helft-uns seit Monaten und haben es umgehend hier mitgeteilt. Siehe den Auszug aus unserem Artikel vom 28.06.09:

[…] Dies sagen wir nicht aus einer Schnapslaune, sondern aufgrund langen und ausführlichen Gesprächen mit Kaupthing-Vertretern, die wir für vertrauensvoll halten. Fakt ist: Die Zinsen deutscher Bankkunden sind ein Fall, der in Island noch nicht endgültig geklärt ist.[…]

Auch einigen Mitstreitern unseres Nachbarn foren-city wurde bei einer Demonstration vor der Kaupthing-Filiale am 09.10.09 mitgeteilt, dass die Entscheidung über die Zinsen noch nicht gefällt wurde:

8 )
Wichtig! Ob überhaupt Zinsen als Forderungen anerkannt werden, in welcher Form und bis zu welchem Zeitpunkt, ist noch nicht entschieden. Wann hierüber eine Entscheidung fällt war nicht zu klären. Diese Frage berührt aber nicht die Frage der Antragstellung! Wer dann mit dieser Entscheidung nicht einverstanden ist, dem bleibt der Klageweg – und nur dieser und nur dann.

Ich halte fest: Auf der isländischen Seite besteht nach wie vor Verhandlungsbereitschaft über die Anerkennung der Zinsforderungen als vorrangige Forderungen. Wie diese Verhandlungen in Form eines „Wettstreit der Argumente“ zwischen uns Sparern und der isländischen Seite ausgeht, wird sich am 29. Januar 2010 entscheiden. Dann wird Kaupthing eine Gläubigerversammlung abgehalten (siehe Artikel vom 13.07.09) und Kaupthing wird eine Entscheidung über die Ansprüche treffen. Dann werden wir sehen, ob unsere Argumente geholfen haben.

Voreilige Klagen gegen irgendwelche isländischen Stellen (zumal auf unsicherer Grundlage) würde ich jedenfalls im Moment nicht einreichen. Ist erstmal eine Klage gegen eine isländische Stelle erhoben, befürchte ich, dass dieses Verhandlungsvertrauen verspielt wäre und die ganze Zinsangelegenheit nur noch vor Gericht geklärt werden würde.

Kurz: Der logische Weg ist aus meiner Sicht: Dreieinhalb Monate sollte man das Verhandlungsklima nutzen und versuchen, die Insolvenzverwalter der Kaupthing Bank mit Argumenten zu überzeugen – sollten die Verhandlungen scheitern, kann sich jeder immer noch überlegen, ob man Klagen gegen verschiedene Stellen in Island einreicht, so man denn will.

Daher meine Meinung: Den „Verhandlungen mit Argumenten“ eine Chance geben, die Isländer sind keine Unmenschen, sonst hätten sie uns nicht zu 100% unser eingezahltes Kapital zuückgezahlt. Wenn die Verhandlungen nichts bringen, kann man weitersehen, wenn man möchte.

Deshalb kann ich nur wiederholen, was ich persönlich für alle, die Zinsen haben möchten, in der nächsten Zeit am sinnvollsten halte:

Übrigens gilt zu dem Antragsverfahren allgemein die alte logische Regel: Je mehr Anträge Kaupthing auf den Tisch bekommt, je größer also der Stapel der deutschen Zinssparer wird, desto eher und genauer dürfte sich das Kaupthing-Abwicklungskomitee mit dem Zins-Problem beschäftigen.

Zinsen

13. Oktober 2009

Damit es Einigen leichter fällt, ihre Zinsen zu berechnen, hier

http://www.zinsen-berechnen.de/tagesgeldrechner.php

finde ihr einen Tagesgeldrechner.

Falls ihr eure IBAN und BIC nicht kennt, hier findet ihr einen Rechner.

Achtung! Kaupthing hat einen festen Wechselkurs festgelegt, siehe hier.

Nostalgie oder Markenzeichen?

13. Oktober 2009

…da der Urlaub nun schon lange vorbei ist, und die Rettungsringe uns durch die ganze Kaupthing-Zeit begleiteten, haben wir uns entschlossen die Seite wieder im alten Stil „erstrahlen“ zu lassen. Wer also noch „Urlaub“ sieht muss einfach Strg + F5 drücken. Die Seite wird wie von Vielen gewünscht weiter im Netz bleiben und daher soll sie dann auch so aussehen, wie sie die meiste Zeit ausgesehen hat….

Einwände werden entgegen genommen, aber nicht bearbeitet 😉

Nächste Einträge »