Rechtschutzversicherung

8. Januar 2010

Hallo!
Ich weiß nicht in wieweit hier schon darauf aufmerksam gemacht wurde, dass der, der eine Rechtschutzversicherung hat von dieser bis zu 80% des Zinsguthaben erstattet bekommt, wenn dieser auf auf weitere Rechtsmittel verzichtet. Ich für meinen Teil habe dies getan und meine Versicherung hat anstandslos den Anwalt zum Ausfüllen der Ansprüche bezahlt und anschließend zwei Drittel der Zinsansprüche überwiesen. So weit mir bekannt ist sind fast alle Versicherungen dazu bereit.

Eine Reaktion zu “Rechtschutzversicherung”

  1. Janam 8. Januar 2010 um 16:32 Uhr

    StefanM hat dieses Thema bereits schon einmal sehr ausführlich dargestellt:
    http://kaupthing-edge.helft-uns.de/2009/11/07/rechtsschutzversicherungen-uebernehmen-einen-teil-der-zinsansprueche/

    Aber Danke für den erneuten Hinweis, @Herbert, denn das ist sicher der einfachste und sicherste Weg, um einen Großteil seiner Zinsforderungen zu bekommen. Ich habe dem Thema nun auch im Leitfaden unter „(Andere) mögliche rechtliche Vorgehensweisen“ seinen Platz eingeräumt:
    http://kaupthing-edge.helft-uns.de/was-kann-ich-tun/abwicklungsverfahren-anmeldung-von-zinsforderungen/

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.