Hält sich hier der nächste Hoffnungsträger des Volkes den Spiegel vor?

25. Februar 2011

Die Bunte berichtet, dass einer der beiden Söhne von Thilo Sarrazin von Hartz IV lebt.

Legt man die Thesen in Sarrazins Buch zugrunde, müsste man fast vermuten, dass das genetisch oder muslimisch bedingt ist…

2 Reaktionen zu “Hält sich hier der nächste Hoffnungsträger des Volkes den Spiegel vor?”

  1. Dirkam 1. März 2011 um 01:01 Uhr

    Dann hoffe ich mal auf KEIN Buch aus Dieburg. 😉

  2. Janam 3. März 2011 um 17:01 Uhr

    Update: Komisch, von der Bunte-Seite wurde der Artikel entfernt, ebenso wie von vielen anderen überregionalen Zeitungsseiten. Was soll das bedeuten? Presse-Ente? Oder haben die Eltern Sarrazin den Sohn zur Schweigsamkeit überredet? Zu finden ist das Thema jedenfalls noch hier:

    http://www.taz.de/1/leben/koepfe/artikel/1/das-schwarze-schaf/

    http://www.fnp.de/fnp/nachrichten/politik/sarrazins-problemsohn_rmn01.c.8710324.de.html

    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Pforzheim/arid,252029_puid,1_pageid,17.html

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.