VTB Direktbank mit einem alten Bekannten aus der Kaupthing-Zeit

25. April 2011

Zinsjäger aufgepasst 😉 Die VTB-Direktbank hat am 31. März die Tätigkeit in Frankfurt aufgenommen. Mit an Bord ein alter Bekannter aus früheren Kaupthing-Tagen – Michael Kramer. Ich will hier keine Bewertung abgeben und wünsche Herrn Kramer alles Gute für seine Tätigkeit und mehr Erfolg als mit der Kaupthing Deutschland. Er hat sich stets fair verhalten und bis zum letzten Tag hart für die Rückzahlung der Einlagen gearbeitet. Immerhin gibt es diesmal 110.000€ 100.000€ Einlagensicherung 😉

Hier ein Artikel und hier ein weiterer inkl. Interview von Michael Kramer.

Alles Weitere verrät google 🙂

UPDATE: hier auch noch ein Bericht vom Euro am Sonntag

8 Reaktionen zu “VTB Direktbank mit einem alten Bekannten aus der Kaupthing-Zeit”

  1. Pressam 26. April 2011 um 18:25 Uhr

    @ Dirk:
    Auf der VTB-Seite heißt es: „Michael Kramer verfügt über langjährige Berufserfahrung mit Führungsaufgaben bei verschiedenen deutschen Großbanken… In dieser Zeit hat er mehrfach am Auf- und Ausbau von Direktbanken mitgewirkt… Michael Kramer ist ein ausgewiesener Spezialist…“

    Die menschliche Seite, die Du ansprichst, ist die eine Seite. Sie sei Herrn Kramer unbenommen. Die „fachliche“ ist die andere Seite. Und hier muss ich Herrn Kramer aufgrund persönlicher Erfahrungen mit ihm die angebliche Qualifikation absprechen, erst recht sein „Spezialistentum“. Wie sonst hätte er mir und anderen gegenüber noch vollmundige Zusicherungen machen können, als das Kind schon in den Brunnen gefallen war? Wenn es Unwissenheit war, wie kann er dann fachlich qualifiziert sein?

    Für mich hat die Aussage „…hat er mehrfach…“ in diesem Zusammenhang einen üblen Beigeschmack. Herr Kramer spielt das Spiel immer wieder auf´s Neue. Motto: Wes´ Brot ich ess´… Nun tischt die VTB Direktbank ihm auf, mal schauen, was sie den Anlegern auftischen.

  2. Nathalieam 27. April 2011 um 10:28 Uhr

    Dirk, du hättest die Überschrift „Geheim“ nennen sollen, damit der Artikel auch gelesen wird *lol*

  3. Janam 27. April 2011 um 20:06 Uhr

    @Nathalie: Wer macht denn SOWAS? Wer SOWAS macht, der bittet ja schon verzweifelt um Aufmerksamkeit. Dazu fällt mir auch ein Song ein:
    http://www.youtube.com/watch?v=aWl8BeCKX0E&feature=related

    @Press: Da muss ich Michael Kramer mal in Schutz nehmen. Er hatte rein rechtlich den Stand eines Filialleiters, operatives Geschäft und Einlagensicherung wurden in Island gemacht. Er hat selbst nicht mit dem Zusammenbruch der Bank gerechnet, dafür habe ich einen Beleg. 😉 Beim Aufbau war er in der Tat sehr erfolgreich, denn wir haben ja alle über ihn unser Geld nach Island überwiesen. 😉
    Vollmundige Versprechungen? Einlagensicherung bis 20.887 € bestand und es erfolgte der Hinweis, dass es die isländische Einlagensicherung war. Das Versprechen wurde sogar noch übertroffen, am Ende gab es 100% Einlagensicherung. 😉 Herr Kramer kam auch nicht mit der ,,Drückerkolonne“, sondern wir sind alle von uns aus zu ihm gegangen.

  4. Dirkam 28. April 2011 um 00:03 Uhr

    @Press: Ich möchte mal eine Lanze für Herrn Kramer brechen. Er hat sehr oft auch Ideen mit uns gebrütet uns in die richtige Richtung geschubst, und sein fachliches Wissen hat auch einen Beitrag dazu geleistet, dass alle ihr Geld so schnell wieder hatten und zwar zu 100%. Nach allem was ich aus vielen Telefonaten und E-Mails weiß, ist er fachlich sehr wohl qualifiziert und mit seinen paar Leuten in Frankfurt einen Höllenjob gemacht. Er hat schließlich nicht die Finanzkrise und den Zusammenbruch der KED verursacht und wird sich sicher seinen Teil dabei gedacht haben, als er diesen neuen Job angenommen hat.

  5. Nathalieam 28. April 2011 um 14:53 Uhr

    @Jan: Keine Ahnung.
    @Press: Ich muss Jan und Dirk zustimmen. Herr Kramer war zu uns immer fair und ich wünsche ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft.

  6. Pressam 30. April 2011 um 11:15 Uhr

    @Nathalie, Dirk & Jan: Also, wenn ihr alle drei soooo eine Lanze brecht für Herrn Kramer, dann beuge ich mein Haupt, um dem Schwerthieb zu entgehen. Aber eines schreibe ich euch ins Stammbuch… 😉 Wehe, mit dem Namen M. Kramer wird ein zweites/weiteres Mal in Deutschland Anlegermäßiger Schmuh verbunden sein, dann setzt es aber… 😉 Und ich setze jetzt all´ mein Geld auf die VTB-Kramer-Bank. ;-))

  7. Dirkam 30. April 2011 um 16:24 Uhr

    @Press: Gute Idee, ich mache mit. Dann werden wir auch zu Zinsjägern 😉

  8. Pressam 30. April 2011 um 17:38 Uhr

    @Dirk
    Du meinst: die „Jäger des verlorenen Schatzes“?
    Indiana Jones lässt grüßen.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.