Monatsarchiv für November 2011

Einspruchsgläubiger erhalten bis zum 22.04.2009 aufgelaufene Zinsen

25. November 2011

Unglaublich! Was lange währt, scheint am Ende doch noch Zinsen zu bekommen!

Das Winding-up Committee (zur Erinnerung: Insolvenzverwalter der Kaupthing Bank) hat massenhaft Bescheide verschickt. Darin erkennt es die Vorrangigkeit der Zinsforderungen an, die bis zum 22. April 2009 aufgelaufen sind. Heißt: Wer solch einen Bescheid bekommt, kann mit der Bezahlung eines großen Teils  seiner Forderung rechnen. Diese Forderung wird (wie schon unsere Einlagen) vorrangig vor allen anderen Gläubigern aus der Insolvenzmasse bezahlt!

Tja, da  scheint sich die ganze Arbeit, die wir uns vor eineinhalb Jahren noch HIER gemacht haben, doch noch zu lohnen. 🙂 Insbesondere mit der Argumentationshilfe, die viel Mühe gemacht hat, lag ich nicht schlecht. Vielleicht spezialisiere ich mich ja doch noch auf isländisches Insolvenzrecht. 😉

An dieser Stelle geht auch ein großer Dank an unsere Nachbarn von Ex-foren-city, deren Hartnäckigkeit – trotz mancher Irrwege – letztlich (zusammen mit ihren guten isländischen Anwälten) viel zum Gelingen beigetragen hat. Ein ehrlicher Glückwunsch von dieser Stelle aus!

P.S.: Wann die Zinsen ausgezahlt werden, ist nicht bekannt, das kann noch eine Zeit dauern. Wer mit dieser Einstufung noch unzufrieden ist, kann bis zum 14.12.2011 auf bekanntem Wege wiederum Einspruch beim Winding-up Committee einlegen.

 

Post vom Winding-up Committee der Kaupthing Bank

24. November 2011

Nach langer Stille kam heute wieder mal etwas neues von der guten alten Kaupthing Bank. Wie sich in den letzten Tagen bereits durch Versandmitteilungen von DHL abgezeichnet hat, kam heute auch bei vielen Post aus Island. Im Wesentlichen steht im Brief, dass die Zinsen bis zum 22. April 2009 nun als „Priority Claims“ (bevorzugte Forderungen) und nicht mehr als „General Claims“ (reguläre Forderungen) behandelt werden. Wenn man etwas dagegen hat, dann muss man bis spätestes zum 14. Dezember 2011 10:00 Uhr GMT (nächste Gläubigerversammlung) Einspruch einlegen.

Für alles Weitere darf sich gerne Jan noch auslassen ;-). Ich denke als Info genügt das hier erst Mal. Danke an Klaus für die Einsendung.