Monatsarchiv für Juni 2012

Auszahlung für nach Art. 112 anerkannte Forderungen in Vorbereitung

10. Juni 2012

Die Insolvenzverwalter von Kaupthing bereiten die Auszahlung o.g. Forderungen vor. Das wurde auf der letzten Gläubigerversammlung am 31.05.2012 bekannt gegeben (siehe S. 28-31 der Folien der Versammlung, siehe auch die Fragen auf S. 32-35 – alles auf Englisch).

Dabei handelt es sich um Forderungen, die gemäß Art. 112 des isländischen Insolvenzgesetzes (zumindest teilweise) anerkannt wurden. Diese Forderungen sind bevorrechtigt und werden vor den meisten anderen Gläuigern ausgezahlt. Das hat zur Folge, dass sie 1. als erste und 2. vollständig bezahlt werden. Der Rang der Forderung lässt sich in der „List of Claims“ ablesen (Spalte „Decision“), die sich auf der neuen gesicherten Website für Gläubiger (wieder) finden lässt.

Die Insolvenzverwalter wollen die für die Auszahlung nötigen Dokumente im 3. Quartal 2012 auf der neuen gesicherten Website für Gläubiger bereit stellen. Zu dieser Website sollte jeder Gläubiger in den letzten Wochen per Mail die Zugangsdaten erhalten haben. Wer immer noch keine Daten erhalten hat, sollte sich mit dem zuständigen Abwicklungsdienstleister unter KaupthingInfo@epiqsystems.com  auseinandersetzen.

KE_Zinsen

9. Juni 2012

Hallo erstmal …. (aus alten Tagen),
habe eine Frage zu dem neuen KE Webseiten-Zugang.
Hatte 2 emails bekommen und den Zugang freigeschaltete und habe auf der neuen Webseite mal nachgesehen und meinen Namen als „registriert“ gefunden. Ist ja schon mal ganz gut.

Jetzt stellt sich bei mir die Frage, was ist denn nun mit der bei mir ‚eingeschlafenen‘ Zinsforderung. Ich habe festgestellen können, das ich in der neuen ‚List of Claims‘ (24.05.2012) aufgeführt bin und zwar mit folgenden Daten:

Row: x
Claim Ref. No.: x
Creditor: Holag
Type: Intr.
Claims Lodged – Amounts in ISK
Art. 112:  18x.xxx
Decision – Amounts in ISK
Art. 113:  14x.xxx
SB (=Krafa samþykkt með breytingum (hafnað að hluta))

Leider kann ich daraus überhaupt nichts deuten;  es sei denn ich frag mal bei Zarathustra (o.ä.) nach.
Da Ihr zwar nicht die ‚Weisen aus dem Morgenland‘ seid und ich seit dem damaligen Antragstellen auf Englisch (mit euerer Hilfe; Danke nochmal) nichts mehr relevantes gehört oder gelesen habe, frage ich hiermit einmal nach, ob der Eintrag im Forderungsverzeichnis etwas positives oder eher nichts aussagt. Und wenn er was aussagt, was wäre noch zu tun, um evtl. die Position zu verbessern; also den Anspruch evtl. weiter auszubauen bzw. betreffend nachzuhaken.

Für eine Antwort schon einmal meinen Dank vorab.
M.f.G.
Holag (NRW)