Alle nach §112 anerkannten Forderungen werden ab Mitte August 2013 ausgezahlt

16. Juni 2013

Hierzu muss man sich auf der gesicherten Creditors-Website anmelden, die Zugangsdaten hatte Kaupthing ab dem 21.05.2012 versandt.

Gläubiger, die aufgrund der Gestaltung der Kaupthingformulare  oder eines Versäumnsises bei den komplizierten Widerspruchsverfahren ihre Forderung lediglich als allgemeine Forderung nach §113  anerkannt bekommen haben, werden in dieser Auszahlungsrunde nicht beteiligt und müssen weiterhin darauf warten, ob, wann und in welcher Höhe Kaupthing diese später befriedigt.

Weitere Infos sowie Diskussion und Nachfragen bei Bedarf unter kaupthingforum.de

7 Reaktionen zu “Alle nach §112 anerkannten Forderungen werden ab Mitte August 2013 ausgezahlt”

  1. Janam 16. Juni 2013 um 18:37 Uhr

    Wichtige Ergänzungen:

    Aufgrund des komplizierten und zeitraubenden isländischen Insolvenzverfahrens, das viele Fehler produziert hat, kann von einer vollständigen Auszahlung aller Zinsen keine Rede sein.

    Daher gilt: Der Teil der Kaupthing-Sparer, die wirklich mit einer Auszahlung eines Teils ihrer Zinsen ab August 2013 rechnen können, wurden von den Kaupthing-Insolvenzverwaltern mit einer e-Mail angeschrieben. Wichtig für diese Gruppe ist außerdem, sich bis 05.08.2013 auf der offiziellen Kaupthing-Seite für die Gläubiger der Bank für die Auszahlung anzumelden. Alles Weitere dazu steht in der eben genannten E-Mail, auf der eben verlinkten Gläubiger-Seite oder bei Bedarf unter dem von k.o.pthing angegebenen Link.

  2. Dirkam 16. Juni 2013 um 20:50 Uhr

    Danke an Jan und k.o.thing für die Ausführungen!

  3. Rosen14am 23. Juli 2013 um 09:51 Uhr

    Es wäre schön, wenn einer der Glücklichen, die die o. g. AUSZAHLUNGS-BESTÄTIGUNGSMAIL erhalten haben, diese hier reinstellt.
    Danke!

  4. Janam 13. August 2013 um 17:14 Uhr

    Hier noch ein paar interessante Zahlen:
    (natürlich wie alles hier nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr)

    Von den rund 34.000 deutschen Edge-Gläubigern haben etwas über 16.000 Zinsansprüche angemeldet. Von diesen haben 20% (also über 3.200) gar keinen Vorrang beantragt! Zu den Übrigen gingen um die 5.500 Einsprüche ein. Also weniger als jeder verbliebene Zweite. Von diesen wurden um die 1.000 abgelehnt und der Rest vertagt. Bis zur Entscheidung des Obersten Gerichtshofs Islands in Sachen Landsbanki. Also bekommen jetzt nur ca. 4.600 Sparer überhaupt ihre Zinsen ausgezahlt!

  5. Roland1964am 4. November 2013 um 17:11 Uhr

    Hallo Leute, habe ich überhaupt eine Chance Zinsen zu bekommen ??? Ich bin schon glücklich die Einlage zurücküberwiesen bekommen zu haben.
    Kann mir mal jemand kurz aufklären ???

  6. Roland1964am 5. November 2013 um 10:30 Uhr

    Ich habe keine E-Mail bekommen ebenso meine Frau, mein Sohn und meine Schwiergermutti um uns bis zum 05.08.2013 anzumelden.
    Wie geht es jetzt weiter ??? Was kann man tun ??? Abwarten ??? Haben wir irgendetwas versäumt anzumelden ??? Mußten die Zinsen selbst von uns ausgerechnet und beziffert werden und dann in eine Liste eingetragen werden ???
    Ich habe in der Claims Listen nachgeschaut und die Einlagen stehen dort in Art.112 umgerechnet in ISK.
    Vielleicht kann mir/uns dazu eine Info geben.

    Danke im Voraus.

  7. Janam 5. November 2013 um 17:04 Uhr

    Hallo Roland1964,

    ich denke auch, die Rückzahlung der Einlagen ist sehr glücklich gelaufen.

    Steht ein Name aus deiner Familie in der Gläubigerliste (siehe FAQ Nr. 8 und 9 hier)?

    Die Zinsforderungen mussten bis zum 30.12.2009 im Insolvenzverfahren der Kaupthing Bank in Island angemeldet werden (siehe hier).

    Nach der darauffolgenden Entscheidung der Kaupthing-Insolvenzverwalter vom Januar 2010 (siehe hier) musstest du eine Entscheidung treffen (siehe hier).

    Falls du fristgerecht Einspruch eingelegt und deine Zinsforderung nachvollziehbar, begründet und fristgerecht beantragt hast, solltest du zur Art.112-Gruppe gehören und die genannte Mail erhalten haben.

    Falls du deine Zinsforderung nur nachvollziehbar, begründet und fristgerecht, aber nicht (fristgerecht) Einspruch eingelegt hast, fällst du unter die Art.113-Gruppe. Für diese gibt es derzeit nur eine Hoffnung, mit der Art.112-Gruppe gleichgestellt zu werden (siehe hier).

    Falls du gar keine Zinsen beantragt hast oder dies fehlerhaft getan hast, ist es noch unsicherer als eh schon, dass du von der genannten Hoffnung profitieren kannst.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.