Antwort des Bundesministeriums der Finanzen

14. Oktober 2008

Ich klinke mich jetzt zum ersten Mal hier ein.
Ich habe recherchiert und eine Antwort der Pressestelle im Bundesministerium der Finanzen erhalten.
Die Sprecherin hat folgende Aussagen gemacht:

– Es laufen Gespräche seitens der Deutschen Bundesregierung, allerdings nicht in der Öffentlichkeit. Man nimmt sich der Sache genauso an wie andere Staaten auch.
"Es ist nicht immer die beste Strategie, groß Krawall zu machen. Wenn man keine Wellen an der Oberfläche sieht, soll das nicht heißen, dass kein Wasser fließt."

– "Wir versuchen uns auf politischer Ebene dafür einzusetzen, dass die deutschen Anleger gemäß ihrer Ansprüche gegenüber dem isländischen Einlagensicherungsschutz entschädigt werden. Kaupthing ist nicht Teil des deutschen Einlagensicherungsschutzes."

– "Wir versuchen zeitnah eine Lösung zu finden. Das kann schnell gehen, es kann aber auch einige Tage dauern."

– "Niemand soll im Regen stehen."

Eine Reaktion zu “Antwort des Bundesministeriums der Finanzen”

  1. Kiebitzam 14. Oktober 2008 um 15:56 Uhr

    Hallo,
    bin zwar nicht das erste Mal hier aber im Umgang mit Foren und im Posten auch nicht geübt. Lernt sich aber
    Die Antwort der Pressestelle beim BMF war ja immerhin um einiges besser als das was ich gestern zu hören bekam. Schon mal ein Fortschritt. Gut finde ich auch, dass Thomas Öchsner von der Süddeutschen sich jetzt direkt beim Forum meldet.

    Ihr macht wirklich gute Arbeit vielen Dank dafür.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.