Island: Leizins um 3,5 Prozentpunkte auf zwölf Prozent gesenkt

15. Oktober 2008

Die isländische Notenbank hat den Leizins um 3,5 Prozentpunkte auf zwölf Prozent gesenkt. Dem Inselstaat droht wegen der Finanzkrise ein Wirtschafskollaps. Bislang hatte die Zentralbank vergeblich versucht, mit hohen Zinsen die Inflation einzudämmen.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.