Antwort von WISO

16. Oktober 2008

Lieber Zuschauer!

Danke für Ihre Email.

Viele Fragen zur Kaupthing-Situation deutscher Kunden haben uns durch Mails als auch im Internetchat erreicht. Dazu die Antwort von Arno Gottschalk, Finanzexperte Verbraucherzentrale Bremen: „Es ist zunächst zu klären, in wie weit die isländische Einlagensicherung überhaupt für deutsche Sparer eintritt. Dann kommt es darauf an, ob Island selbst den Staatsbankrott abwenden kann. Hier gilt es zunächst abzuwarten.“

Auch nachzuhören unter: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/607786?inPopup=true

Laut Verbraucherschützern sollte man seine Ansprüche geltend machen: beim isländischen Einlagensicherungsfonds, sedlabanki islands, central Bank of Island, Kalk of nsvegi1, 150 Reykjavik Isalnd, Telefonnummer 003541/ 5699600 http://www.sedlabanki.is/?pageid=194

Leider dürfen wir keine Rechtsberatung im Einzelfall leisten – das untersagt uns das Rechtsberatungsgesetz. Auch die Besorgung von Rechtsgeschäften, also etwa das Vermitteln zwischen Konfliktparteien ist uns nicht möglich, es sei denn, wir berichten in einer Sendung über einen konkreten Sachverhalt. Sollten wir Interesse an einer Berichterstattung haben oder weitere Informationen benötigen, dann werden wir uns bei Ihnen melden.

Und nicht vergessen: Montags um 19.25 Uhr WISO einschalten und danach www.wiso.de. Weitere Informationen zur Finanzkrise: http://finanzkrise.zdf.de und http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/483914?inPopup=true

Viele Grüße aus Mainz
Georg Döller

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.