E-Mail an Frau Violka verschickt

19. Oktober 2008

Sehr geehrte Frau Violka,

wir als Betroffene der Kaupthing Bank, haben uns sehr über Ihre Antwort auf unsere E-Mail gefreut.

Wir sind erfreut und dankbar für das von Ihnen gezeigte Engagement gegenüber den Betroffenen. Mit großem Unverständnis und Verwunderung nahmen wir deshalb die beleidigenden Äußerungen Ihnen gegenüber zur Kenntnis.

Für die Unannehmlichkeiten bitten wir Sie in aller Form um Entschuldigung.

Das Forum – in welchem sich über 3.000 Kaupthing-Edge-Betroffene zusammen gefunden haben – hat aufgrund der Ungewissheit in den letzten Tagen enorm an Umfang zugenommen. Daher finden sich in den Beiträgen oftmals auch widersprüchliche Aussagen und Meinungen.

Wir sind uns jedoch sicher, dass viele der dort gezeigten Reaktionen aufgrund von Missverständnissen entstanden sind.

Um weitere Missverständnisse ausschließen zu können möchten wir Sie daher bitten, kurz zu den folgenden Fragen Stellung zu nehmen:

1. Ist es in etwa absehbar wie lange die Gespräche der Bundesregierung mit Island andauern können?

2. Die allgemeine Stimmung sinkt mit jedem Tag, an dem es keine Ergebnisse zu berichten gibt. Was können Sie den Betroffenen in ein bis zwei Sätzen sagen, damit die Gedanken wieder etwas positiver werden?

3. Welche Lösung strebt die Bundesregierung im Fall Kaupthing in etwa an?

Diese würden wir dann gerne auf den folgenden Seiten publizieren:
http://kaupthing-edge.helft-uns.de
(wo Sie auch eine Namensliste von knapp 1900 Betroffenen finden können)

http://kaupthingedge.foren-city.de
(das Internet-Forum der Betroffenen)

Wir möchten Sie bitten, sich auch weiterhin für unsere Belange einzusetzen und uns darüber hinaus aktuell über die Lage zu informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Antwort und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
die Initiatoren von http://kaupthing-edge.helft-uns.de

P.S.: Die Zustimmung und der Dank in diesem Schreiben ist keine Einzelmeinung. Wir repräsentieren die Meinung von 781 Betroffenen. Über eine Abstimmung haben 97% von 803 Befragten dieser E-Mail zugestimmt.

4 Reaktionen zu “E-Mail an Frau Violka verschickt”

  1. Eisiger Nordwindam 19. Oktober 2008 um 22:31 Uhr

    Gut gelöst, das Problem mit dem letzten Satz 😉 . Wird sich Frau Violka bestimmt freuen.

  2. admin_1904am 19. Oktober 2008 um 22:36 Uhr

    Danke. Wir hatten ein Problem, nicht so viel zu ändern, da es nicht mehr „offiziell“ war. Umso schöner zu hören, dass das für die Mitwirkenden ok ist.

  3. Eisiger Nordwindam 19. Oktober 2008 um 23:02 Uhr

    Das hab ich mir wegen dem langen Einschub schon gedacht: Da ist ja dann die demokratische Legitimation weg und außerdem liegt dann der Schwerpunkt der Mail nicht mehr auf der Unterstützung für die Dame. Insofern, kein Problem.

  4. xyzam 20. Oktober 2008 um 09:14 Uhr

    Brief an Frau Violka
    – gut geschrieben.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.