[TV-Termine] Arte 18.10.08, 19:00 Uhr; BR 20.10.08 21:15 Uhr

19. Oktober 2008

Arte-Reportage
Samstag, 18. Oktober 2008, 19:00 Uhr

Island droht der Staatsbankrott

Island ist so gut wie pleite. Und so langsam erreicht die große Bankenkrise auch den Durchschnittsbürger. Die Finanzkrise trifft den Inselstaat wegen der extensiven Kreditpolitik seiner führenden Banken besonders hart.

In der vergangenen Woche verstaatlichte die Regierung in Reykjavik die drei größten Banken. Jetzt hat Islands Regierung sich an den Internationalen Währungsfonds (IWF) gewendet. Um Hilfe zur Vermeidung einer möglichen Staatspleite zu erbitten. Sollte sich die Lage weiter verschlechtern, wäre es das erste Mal in dieser Krise, dass ein ganzer Staat pleite geht. Zum letzten Mal war das 2002 in Argentinien der Fall.

Michael Unger und Thomas Vollherbst zeichnen ein Lage-Bild aus dem nordischen Inselstaat.

http://www.arte.tv/de/Willkommen/Die-Welt-verstehen/arte-reportage/2264954.html

sowie

BR
20. Oktober 2008, 21:15 Uhr

Geld & Leben

Finanzkrise: Was Anleger aus der Pleite der isländischen Kaupthing Bank lernen sollten

Immobilienkrise: Wenn Häuser und Wohnungen unverkäuflich werden

Erbschaftssteuer: Familienunternehmen vor dem Ruin?

Strompreise: Von wegen schneller Wechsel – der Hürdenlauf eines Verbrauchers

Neue Steuernummer: Was Millionen Rentner wissen müssen

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.