Deutsche Banken trauen sich nicht an die Finanzspritze ran

21. Oktober 2008

Nach der Aussage vom Chef der Deutschen Bank (Ackermann) trauen sich die Banken nicht das Hilfsprogramm in Anspruch zu nehmen. Die Bundeskanzlerin hat dazu im Fernsehen ihr Appell an die Bankenchefs gerichtet, das Geld in Anspruch zu nehmen. Ich finde das ist nicht fair! Diejenigen die das Geld brauchen (indem Fall wir Kaupthingkunden) erhalten keine brauchbaren Informationen zum Stand der Kaupthingbank und zum Stand der Verhandlungen mit der Isländischen Regierung! Statt sich für die Großbanken stark zu machen sollte sich die Bundeskanzlerin vllt. mal

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.