Vereinsgründung !!

22. Oktober 2008

Hallo zusammen,

hab‘ mich hierzu durchgerungen:

http://kaupthingedge.foren-city.de/topic,1152,-interessenvertretung-vereinsgruendung-mit-eintrag.html#9523

Harald

Eine Reaktion zu “Vereinsgründung !!”

  1. htiam 23. Oktober 2008 um 02:08 Uhr

    Besagte Vereinsgründung geht auf meine Initiative zurück.
    Den nachstehenden Artikel habe ich heute auf http://www.tagesgledkonto.de verfaßt. Wo könnte ich ihn (modifiziert) noch platzieren? Die hohe Qualität der Site lohnt jeden Besuch. Sie befasst sich mit Kaupthing nur am Rande.

    ##########Beginn
    [B]Vorrede:[/B]
    Christoph Schmitt hat mich auf dieses Forum aufmerksam gemacht und mich ermutigt ein

    Posting hier einzustellen. Auslöser sind unsere Aktivitäten einen Verein zu gründen, der

    die Interessen von deutschen Kaupthingkunden besser voran bringen kann als eine Kanzlei

    oder die verschiedenen „inoffiziellen Stimmen“, wie Blogs, Foren und ähnliches. Die haben

    ihre Stärken – aber eben auch Schwächen.

    [B]Motive dieses Postings:[/B]
    [list][*]über unsere im Gange befindliche Vereinsgründung informieren
    [*]einzelne Aspekte im Zusammenhang mit Kaupthing beleuchten
    [*]betroffene Menschen dem hiesigen Leserkreis näher bringen
    [*]im hiesigen Leserkreis um Unterstützung nachfragen (ohne Text, da Postinggröße

    limitiert)
    [*]mich hier „einzuführen“
    [/list]

    Zu den [B]Zielen[/B] der Vereinsgründung wird hier informiert:
    http://kaupthingedge.foren-city.de/topic,1152,-interessenvertretung-vereinsgruendung-mit

    -eintrag.html

    [B]einzelne Aspekte[/B] (auf Anfrage werden relevante Links gel.)
    [list][*]Die isländische Einalgensicherung war umfangreicher als die deutsche, denn sie

    deckt bis ~ 20.000 € zu 100 %. Ob sie aus Sicht eines „Normalsterblichen“ (ich nenne ihn

    nachstehend Otto) genauso sicher war wie die deutsche, das konnte bis jüngst niemand

    zuverlässig beantworten. Denn
    [list][*]welcher Otto (oder Politiker) hätte wissen wollen wie die deutsche Sicherung

    vergrößert werden würde?
    [*]daß ein Staat wie Island einen Staatsbankrot erfahren könnte (was ist das eigentlich,

    jeder Staat hat doch auch unbewertete Assets wie Land und zukünftige Steuergelder?)
    [*]daß ein Staat wie Groß Britanien ein Land wie Island
    [list][*]auf Grund von Anti-Terror-Gesetzen
    [*]ohne Absprache mit anderen wichtigen EU-Mitgliedern
    [/list]“behandelt“[/list]war wohl nicht vorhersehbar, oder?[*]Die britische Regierung hat

    (meine ich mich zu erinnern) britische Körperschaften (vor allem Kommunen) noch bis vor

    kurzem dazu ermuntert Gelder bei isländischen Banken anzulegen
    [*]Welche Werbung ist agressiver, (ich halte dieses Adjektiv für ungeeignet, da Werbung

    von unterschiedlichen Empfängern eben sehr unterschiedlich wahrgenommen wird) „die

    letzten 10 Sekunden vor der Tagesschau“ oder die erwähnte Bandenwerbung beim

    Fußballspiel?
    [*]Warum sollten Kaupthingkunden froh sein ihr Geld wenigstens ohne Verzinsung zurück zu

    erhalten? Ich kann nicht erkennen, warum die säumige Bank über die geschuldeten Valuta

    (inkl. Zinsen) hinaus nicht auch Schadenersatz leisten muss für entgangene Gewinne und

    Kreditkosten in Folge der vorenthaltenen Liquidität. Bei solcherlei Überlegungen ist

    immer auch der Zeithorizont zu beachten.
    [*]Wieviel hunderte Millionen USD schulden schwache Staaten an starke Staaten? Wer ist

    aktuell „der Schwache“, Kaupthing oder seine Kunden? Kaupthing gehört dem isländischen

    Staat. Die Einlagensicherung ist Teil dieses Staates. Die Einlagensicherung ist

    verpflichtet zu Bedienung der gedeckelten Beträge Kredit aufzunehmen (das ist wohl nur

    eine Frage des Preises). Also kann es nach meiner derzeitigen Einschätzung nur dann zu

    Einschränkungen der Schuldenbedienung seitens Kaupthing kommen, wenn der isländische

    Staat ensprechende Gesetze erläßt, die von den EU-Staaten (hier insbesondere Deutschland)

    bei stiller Diplomatie abgenickt wurden.[/list]
    [B]betroffene Menschen[/B]
    Die Vielfalt der Betroffenen läßt sich bei der „Lektüre“ von z.B.

    http://kaupthingedge.foren-city.de/ nur erahnen. Die Beiträge im Forum HIER sind mit den

    Beiträgen dieses Kaupthingforums hinsichtlich der Sachlichkeit und Richtung der Beiträge

    nur schwer zu vergleichen. Lesen Sie dort hinein! Bei der Bewertung der Inhalte dürfen

    folgende Hintergründe der unterschiedlichst motivierten Akteure nicht aus den Augen

    geraten:
    [list][*]Panik in Folge hoher Summen im Risiko (gemessen am jeweiligen Einzelvermögen)
    [*]Hilflosigkeit in Folge fehlenden Erfahrungswissens (bei allen am Wirtschaftleben

    Beteiligten)
    [*]Wunsch nach Gemeinsamkeit mit „Gleichgesinnten“
    [*]Zorn über „Besserwisser“, die ihre „Klugheit“ mit Spott vortragen
    [*]Fassunglosigkeit über einzelne Pressestimmen und Politiker, die ohne Sachkenntnis

    Besserwissern das Wort reden[/list]
    Meine Familie ist selbst betroffen. Sie finden mich auch bei XING.com (Harald Tichy). Es

    wird sich zeigen, ob die Stärken der Bündelung in einer einzigen rechtlich wirksam

    agieren könnenden Person (Verein) von Nutzen sein wird. Natürlich hoffe ich zutiefst, das

    es zu dieser Prüfung nicht kommen muss.

    Last but no least ist mir ein Anliegen auch die Aktivitäten hier bekannt zu machen, denn

    auch dort wird Ihre Unterstützung willkommen sein:
    http://kaupthing-edge.helft-uns.de/unterschriftenaktion/
    ##########Ende

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.