Ergänzung zu meinem Kommentar wg. Versand

31. Oktober 2008

Ich bin zwar kein English teacher und damit vermutlich völlig unbefugt Ratschläge zum Gebrauch dieser Sprache zu geben. Ich habe mir erlaubt, nach Rücksprache mit meiner selbstverständlich des Englischen nicht mächtigen Tochter, die seit ca. 8 Jahren in England lebt, studiert hat und arbeitet das Tagesgeld mal mit high interest current account und das Festgeld mit fixed term deposit zu übersetzen. Dies vorab jedoch, wie man so sagt ohne Gewähr. Kann nochmal exakt schriftlich rückfragen, habe das aber glaube ich mündlich besprochen. Ferner finden sich diese Begriffe im Internet bei den Angeboten Britischer Banken.

3 Reaktionen zu “Ergänzung zu meinem Kommentar wg. Versand”

  1. Nathalieam 31. Oktober 2008 um 00:14 Uhr

    Vielen lieben Dank für die Hilfe.

  2. 7552edgeam 31. Oktober 2008 um 00:51 Uhr

    Nochmalige Ergänzung:

    Habe nochmals eine mail an meine Tochter gesandt (ist Fachärztin beim NHS unter Oberaufsicht des Dekanats von London) und genau rückgefragt:

    Tagesgeld = current account (schlicht und einfach, eben wie Girokonto)
    Festgeld = fixed rate saver

    Ich gehe mal davon aus, dass meine vorherigen Ausdrücke auch nicht total daneben waren, aber das aktuelle dürfte nun (fast) amtlich sein (ohne Gewähr, aber wie wollen Sie so etwas mit Gewähr bekommen, außer von einem offiziellen Übersetzer. Dann müssen Sie kräftig löhnen und haben auch keine Garantie).

    Bei der ID number habe ich einfach mal auf die ID number meiner German ID card verwiesen. Diese pflege ich beim Postident vorzulegen.

    Im übrigen: Auch diese Behörde (der Isländische Sicherungsfonds) hat durchaus die Möglichkeit zu Rückfragen, wenn diese denn sein müssen (jedenfalls aus meiner Sicht).

    Wenn die Trolle und Elfen uns foppen wollen, haben wir ohnehin schlechte Karten. Aber wie stand in einem der glaube ich von Ihnen mit link reingestellten Artikel mit Leserkommentaren aus England: Wenn die Isländer uns in die Pfanne hauen, können sie sich in die Reihe der Paria Staaten einreihen. Immerhin sind wir hier noch in Europa oder zwischen Europa, Canada und den USA. Ob man da als eine Art Südamerikanischer Staat, der seine Kredite nicht mehr zahlt und dann international ausgegrenzt wird, fungieren will, ist zweifelhaft. Dies eindeutig klarzumachen, wäre allerdings Steinmeiers und vor allem natürlich Angie’s Aufgabe. Letztere reist ja gerne rum. Sie könnte ja ihrem isländischen Kollegen mal so richtig vornölen, was auf ihn zukommt. Aber sie wird es nicht machen, denn…. na dazu schreibe ich jetzt wieder lieber nichts.

    Da waren eben Brown und Darling (nomen ist nicht unbedingt omen) eher Personen mit Rückgrat.

    Aber, wie schon mal hier geschrieben: Manches bekommen die Briten einfach besser hin, aber auch z.B. die Schweizer (die kommen in ihren account bei der Kaupthing, wie überprüfbar ist, mühelos rein), die Österreicher, die BeNeLux Angehörigen und weiß ich wer sonst noch.

    Nur das mächtige Teutonistan nutzt diese Gelegenheit wieder einmal zu einem Kreuzzug gegen Bürger, die Dinge getan haben, die man hier offenbar nicht so schätzt, aber gegen die man eben in der Zeit der Globalisierung nichts mehr machen kann, als die Bafin die Bank schließen zu lassen. Man kann eine Bank schließen, hat aber keine Möglichkeit, diese vorher hinreichend abzuklopfen, bevor man sie auf den hiesigen Markt läßt. Alles seltsam seltsam, wie so vieles in diesem Lande. Vielleicht ist meine Tochter wirklich besser dran.

  3. simcheckeram 31. Oktober 2008 um 10:58 Uhr

    Hallo Liebe Betroffenen,

    ich verstehe nicht, wieso die Regierung kein Interesse haben soll, warum solche feindseligen Bemerkungen in Richtung Gier u.s.w. getätigt werden. Den der Staat ist doch der größte Nutznießer unserer „Gier“.
    Wenn ich mein Geld bei der Sparkasse für 0,0001% anlege, bekomme ich 0,01 € Zinsen. Davon bekommt Herr Steinbrück nix, weil ich nen Freibetrag nicht ausschöpfe.
    Lege ich aber mein Geld lukrativer an, bekomme ich mehr Zinsen. Und bevor ich die bekomme, haben sich Steinbrück und Co schon ihren Anteil abgezwackt. Mal von der Kaufkraft, die bei mir durch die Zinsen entsteht ganz abgesehen. Es ist doch (fast) völlig egal, wo das Geld liegt.
    Ich finde es schon fast Dummheit, uns Geschädigte zu im Regen stehen zu lassen.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.