Bericht in ,,Welt am Sonntag“ inkl. Schicksale

9. November 2008

http://www.welt.de/wams_print/article2695215/Kaupthing-Opfer-im-Papierkrieg.html

http://www.welt.de/wams_print/article2695216/Wie-den-Opfern-der-Kaupthing-Bank-die-Zeit-davonrennt.html

Die Panikmache des Anwalts halte ich im Moment für übertrieben – derzeit will der Fond anscheinend nur das Formular. Die Unterlagen über die Konten und den aktuellen Saldo liegen bei Kaupthing Deutschland. Von ,,diplomatischer Beglaubigung“ war bisher nirgendwo die Rede. Wenn das Geld (irgendwann) vorhanden ist, nehme ich an, dass die Rückzahlung – jedenfalls bis 20.887 € – unbürokratisch ablaufen wird. Deshalb finde ich solche Panikmache unseriös und danke Anwälten wie dem von rewes (s oben).

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.