Island wartet vergeblich auf Milliarden

12. November 2008

Aus ftd.de Artikel hier

weitere Artikel zu diesem Thema von wiwo (hier) und Kölner StadtAnzeiger (hier)

Und noch mal ein Artikel der NYT auf Englisch – scheint ein zähes Ringen zwischen Island und dem IWF bzw. den EU-Ländern (hier).

2 Reaktionen zu “Island wartet vergeblich auf Milliarden”

  1. Lehaneam 12. November 2008 um 22:32 Uhr

    Jetzt mal Hand aufs Herz. Sollte der IWF ein europäisches Land bankrott gehen lassen? Bei dem Gedanken bleibt mir selbiges stehen.
    Ich hoffe, dass es nur darum geht, Island zu Zugeständnissen zu bewegen.
    In Islands Interesse liegt in erster Linie die eigene Wirtschaft zu stabilisieren und das eigene Volk zu schützen . Was zu verstehen ist.
    Island braucht jetzt Kredite.

    Langsam ändert sich meine Einstellung. Die Handlungsweise der Bundesregierung, hinter den Kulissen mit Island zu verhandeln, scheint mir nicht die Schlechteste. Unter den Schirm könnte sie uns im schlimmsten Fall immer noch nehmen. Ohne Kredite wird der Schlimmste Fall auf jeden Fall eintreten.
    Lehane

  2. Nathalieam 12. November 2008 um 22:34 Uhr

    Danke, endlich mal jemand meiner Meinung!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.