Rückschein vom Entschädigungsantrag nicht unterschrieben

14. November 2008

Hallo,

habe gerade den Rückschein aus dem Briefkasten geholt. Nun mußte ich leider feststellen, das der Empfang nur unvollständig quittiert wurde. Auf dem Feld „Datum und Unterschrift“ befindet sich nur die Datumsstempelung. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das ausreichend ist. Vielleicht hat ja einer meiner Mitleider eine Meinung dazu?

Anmerkung: Meinen habe ich gestern bekommen, bei mir ist das Datum abenfalls abgestempelt und daneben steht HU.

2 Reaktionen zu “Rückschein vom Entschädigungsantrag nicht unterschrieben”

  1. otmar.weidneram 14. November 2008 um 23:23 Uhr

    hallo

    habe am 11.11., 12:45 Uhr Einschreiben mit Rückschein losgelassen; bereits am 13.11. kam der Rückschein bei mir an, aber ohne jeglichen postalischen Zustellvermerk. Weder Datum noch Unterschrift.
    Von der Post wurde mir geraten, Über die Internetplattform „deutsche Bundespost.de/Briefstatus“ die Zustellung zu verfolgen. Am 14.11., 23:00 Uhr wurde mir nur die Einlieferung bestätigt.

  2. Wabuarcheram 18. November 2008 um 12:20 Uhr

    Hallo,

    wir haben unseren Rükschein auch ohne Unterschrift bekommen, alles andere war ausgefüllt (Adresse, Datum, usw.).
    Laut Briefstatus im Internet ist der Brief zugestellt. Also gehe ich davon aus, dass das so ok ist. So ne Unterschrift wird auch mal gern vergessen, dies muss nicht mal mutwillig sein.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.