Sieht ganz gut aus: Sicherheit (?) für U20887 und Hoffnung auch für Ü20887

17. November 2008

Kaupthing-Kunden können aufatmen (bei Handelsblatt.com am 17.11.2008 veröffentlicht)

Anmerkung von Jan: Und eine Bestätigung vom BMF für die Berichte aus Island hinsichtlich der U20887: ,,Deutsche Kunden der in Not geratenen isländischen Kaupthing-Bank werden ihre Einlagen bis zu einer Summe von 20 900 Euro erhalten. Das erklärte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums auf Anfrage.“

Auch der Kölner Stadtanzeiger greift diese Meldung hier auf und belegt noch einmal die dramatische Wirtschaftslage in Island.

Weitere, inhaltsgleiche Bericht zu diesem Thema auch von financial.de hier und von business-wissen.de hier.

Heute (18.11.) erschien ein weiterer Artikel der FTD (hier), der die gestrigen Ereignisse gut zusammen fasst und den auch insgesamt den isländischen Kreditbedarf bis 2010 beziffert. Weitere Berichte der Allgmeinen Zeitung (hier), Focus (hier), WiWo (hier), Der Westen (hier) und Spiegel (hier). Außerdem verweisen auf den Artikel aus dem Handelsblatt Finanznachrichten.de (hier), fondsprofessionell.de (hier) und Börse Aktuell (hier). Inzwischen gibt es auch eine Meldung von AFP bei google news (hier) – Danke an asufro für die Zusendung!

19.11. – Heute weiß es auch die Lausitzer Rundschau (hier).

Nachricht von Paul, der uns folgende Nachricht aus dem BILD-Ticker geschickt hat (Dankeschön dafür):

Dienstag, 18. November 2008, 11:46 Uhr

Deutsche Kaupthing-Kunden erhalten Geld zurück

Die deutschen Kunden der isländischen Kaupthing-Bank werden Geld zurück erhalten. Einlagen bis zu 20 900 Euro pro Anleger würden ausgezahlt, sagte ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums dem „Handelsblatt“. Es gebe auch Anlass zur Hoffnung, dass darüber hinausgehende Einlagen durch die isländische Einlagensicherung entschädigt würden.

http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker.html

hoffe Euch damit geholfen zu haben.

Paul

2 Reaktionen zu “Sieht ganz gut aus: Sicherheit (?) für U20887 und Hoffnung auch für Ü20887”

  1. hotchiliam 17. November 2008 um 21:11 Uhr

    Wird eigentlich nur der angelegte Geldbetrag bis zur Sicherungsgrenze wieder ausbezahlt, oder darf ich auch auf die versprochenen Zinsen für den Anlagezeitraum hoffen?
    Falls ja, was gebe ich dann bei dem Formular an, wenn ich zu den Gkücklichen gehöre, die am 07.10.2008 ihr Geld noch zurücküberweisen konnten?

  2. Janam 17. November 2008 um 22:16 Uhr

    Hallo hotchili, ob die Zinsen ausbezahlt werden, wissen wir auch nicht genau. Wir haben nur die Infos von Dirks Telefonat mit dem ESF siehe
    http://kaupthing-edge.helft-uns.de/2008/11/05/die-ohnmacht-der-deutschen-behorden-neue-infos-aus-island/. Einen Antrag nur für Zinsen würden wir so formulieren. Natürlich kannst du es auch anders machen, aber entscheide selbst:
    http://kaupthing-edge.helft-uns.de/2008/11/14/nur-zinsen-geltend-machen-zusatzunterlagen-zum-antrag/

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.