Es scheint sich was zu bewegen?

17. November 2008

Die Lösung könnte so aussehen, mit der ,,spätestens in einigen Wochen“ gerechnet werde: Die staatlichen Garantien bis 20.887 € werden eingehalten. Für Beiträge darüber sollen ,,Verkaufserlöse von früheren Kaupthing-Auslandsaktivitäten an die Kunden weitergeleitet werden. Man hoffe, dass so die ausstehenden Beträge von insgesamt 300 Millionen Euro vollständig abgedeckt werden könnten.“

Darauf deuten Berichte von Capital (hier), Focus (hier), n-tv (hier) hin,  die allesamt den isländischen Einlagensicherungsfonds zitieren.

Heute (am 18.11.) schließt sich auch die Berliner Morgenpost (hier) an, die allerdings etwas langsam ist, denn sie hat die Stellungnahme des BMF noch nicht berücksichtigt. Gleiches gilt für die Süddeutsche Zeitung (hier).

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.