Willkommen, liebe KfW, offiziell im Kreis der Kaupthing-Sparer

27. November 2008

Folgendes berichtet die Rheinische Post (siehe zum Thema auch den Bericht bei n24.de)

Der staatlichen Förderbank KfW drohen durch ihr finanzielles Engagement in Island Verluste in bisher ungeahnter Millionenhöhe. Das Institut ist mit insgesamt 799 Millionen Euro in Island engagiert, zitiert die „Rheinische Post“ (Freitagsausgabe) aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums an den Finanzausschuss des Bundestages. Davon sind 400 Millionen Euro direkt in Darlehen sowie isländische Wertpapiere angelegt. Bisher war nur eine Summe von 288 Millionen Euro bekanntgeworden. Weitere 399 Millionen Euro hat die KfW laut Finanzministerium über Auslandstöchter isländischer Banken angelegt, unter anderem bei der Kaupthing-Bank in Luxemburg. Eine Risikovorsorge ist bisher lediglich für 97,6 Millionen Euro vorgesehen.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.