Für die ewigen Besserwisser, die angeblich den Untergang Islands seit langer Zeit klar vor Augen hatten:

10. Dezember 2008

Aus dem Forum hier:

Interessanter Pressebericht von Ende August 2008 !

Island ist zukunftsfähigstes Land Europas – Schweiz weit vorne
21.08.2008 15:08

Island ist aus Sicht des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung die zukunftsfähigste Region Europas. Auch die Schweiz schneidet in einer in Berlin vorgestellten Studie des Instituts hervorragend ab.

Die Schweiz wurde für die Studie in sieben Regionen unterteilt. Sechs davon sind unter den ersten zehn Plätzen der Rangliste vertreten, angefangen mit Zürich und Ostschweiz, gefolgt von Genfersee, Zentralschweiz, Espace Mittelland (mit Bern) und Nordwestschweiz.

All diese Gebiete zeichneten sich durch eine relativ stabile demografische Struktur aus, durch hohe Wertschöpfung, guten Bildungsstand und beeindruckende Beschäftigungsquoten – auch bei älteren Menschen, schreibt das Berlin-Institut. Das Tessin rangiert auf Platz 20, zwei Plätze hinter Oberbayern als bester deutscher Region.

Ganz vorne dabei sind auch die Hauptstädte Stockholm und Oslo. Schlusslichter sind Regionen Bulgariens. Die am besten platzierten Regionen Österreichs sind Tirol auf Rang 38 und Salzburg auf Rang 42. Schlusslichter in der europäischen Rangliste sind Regionen Bulgariens.

Untersucht wurden 284 Regionen anhand von Merkmalen wie Einkommen, Investitionen in Bildung und Wissenschaft, Kinderzahl, Arbeitslosigkeit und Altersbeschäftigung.

Den Osten Deutschlands sehen die Autoren als das demografische Notstandsgebiet Europas. Die Bevölkerungsprognose in der Studie bis zum Jahr 2030 fällt düster aus: Unter den zehn am stärksten vom Schwund betroffenen Regionen Europas liegen mit Sachsen-Anhalt, Chemnitz und Thüringen allein drei in Ostdeutschland. Nirgendwo in Europa seien so viele junge Frauen abgewandert.

(Quelle: SDA) http://www.berlin-institut.org/aktuelles/presseschau.html

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.