Schicksal einer Kaupthing-Sparerin von der Isle of Man

22. Dezember 2008

Darüber berichtet manxradio.com.

Sinngemäße Übersetzung des Textes:

Eine Kaupthing, Singer & Friedlander-Sparerin in Sri Lanka lebt wegen des Zusammenbruchs der Bank ohne Geld, Strom und .

Barbara Segal zog vor vier Jahren nach Sri Lanka, wo sie nun ein Tierheim betreibt und sich um über 70 Hunde kümmert.

Ihr Haus wurde von dem Tsunami am zweiten Weihnachtsfeiertag vor vier Jahren zerstört, nur drei Tage, nachdem sie dort eingezogen war – aber aber sie sagt, dass der Verlust der Ersparnisse ihres Lebens viel schlimmer ist.

Sie zählt auf, was sie verloren hat seit dem Zusammenbruch von KSF im Oktober (siehe anliegende Audio-Datei unten).

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.