Lässt sich Island Zeit mit der Auszahlung?

5. Januar 2009

Nach diesem Beitrag aus dem Forum werden wir anscheinend noch länger hingehalten:

[…] Wie Ihr Euch erinnern könnt berichtete ich in meinem letzten Beitrag vor Wochen dass ich wegen der Zustellung der Anträge mit der Gerichtsvollzieherstelle Kontakt aufgenommen hatte, die wiederum hatten mit Island Kontakt. Die schriftliche Antwort vom obersten Dienstherren des ESF mit Staatswappen und Unterschrift Minister .. ist eingetroffen. Ein kurzer Ausschnitt zwar nicht viel neues. Sogar in Deutsch verfasst.
Die Abteilung ESF besteht aus fünf Personen die sind unter Telefon 00354-5401200 zu ereichen. Der ESF gibt Ihnen auch in Deutsch Auskunft ob Ihr Antrag eingegangen ist, normal erhalten Sie innerhalb 14 Tagen eine Bestätigung. Europaweit wird mit 300 000 Anträgen gerechnet. Eine sichere Zustellung ist über eine isländische auf Kapitalrecht spezialisierte Kanzlei gewährleistet. Außer der isländischen Post gibt es keine weitere amtliche Stelle die für Zustellung von privaten Anträgen zuständig ist, da Ihre Anträge nicht Unterschrieben waren bitte ich Sie unter der oberen Nummer nachzufragen.

Auf den 30.Dezember 2008 hat das Directorium beschlossen folgt eine Dreimatsfrist, in der über die Ansprüche entschieden wird. Der ESF behält sich vor, Entscheidungen über Entschädigungsleistungen über die 3 monatige Frist um weiter 3 Monate zu verlängern. Eine Verlängerung kann dann durch das Notstandsgesetz in Kraft gesetzt werden. Die Verhandlungen mit Deutschland gestalten sich sehr sehr schwierig. Wie und wo die KE Kunden Deutschland bei der Gläubiger Versammlung am 5.2 2009 einhgestuft werden kann noch nicht beschlossen werden.
Reykjaavik, 19. Dezember 2008
Mit Grüßen

das ist wenigstens eine schriftliche amtliche Antwort, jetz wissen wir wenigsten etwas mehr und das amtlich schwarz auf weis.
Euer Willi weiter Komentar meinerseits keiner.

http://kaupthingedge.foren-city.de/topic,3410,-aktuelle-lage-nix-neues.html

2 Reaktionen zu “Lässt sich Island Zeit mit der Auszahlung?”

  1. xyzam 6. Januar 2009 um 13:23 Uhr

    Dann wollen wir hoffen, dass diejenigen Recht haben, die darauf vertrauen, dass wir unser Geld noch vor Weihnachten wieder auf unserem Konto haben.

  2. Luziferam 12. Januar 2009 um 14:58 Uhr

    Ich fürchte allmählich, dass wir anstatt Geld lediglich eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt erhalten werden !

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.