Fall Überweisungen ZU Kaupthing Teil 2: Stellungnahmen der BaFin

9. Januar 2009

Die BaFin hat gegenüber uns zu dem Fall wie folgt Stellung genommen:

Hallo Frau E.,

damit wir nicht aneinander vorbei reden: Es geht Ihnen um die Gelder, die nach Erlass des Moratoriums Richtung Kaupthing überwiesen wurden. Ihre diesbezügliche Info ist nicht korrekt. Dass diese Gelder seit Monaten nicht zurück überwiesen wurden, liegt nicht an der BaFin. Nach meinem Kenntnisstand haben diverse rechtliche Prüfungen stattgefunden, die offensichtlich Zeit in Anspruch genommen haben. Leider kann ich keine Details nennen. Es ist aber das Ziel aller Beteiligten, also auch der BaFin, dass die Gelder zurück überwiesen werden.

Wie wir Ihnen schon mitgeteilt haben (und Sie haben es ja bereits in Ihrem Forum veröffentlicht), empfehlen wir, einen Rückruf bei der eigenen Hausbank anzustoßen (der denselben Weg gehen muss, den damals die Überweisung gegangen ist). Ein solcher Rückruf dürfte zwar zunächst keinen Erfolg bringen. Es könnte aber sein, dass im Falle einer Rückzahlung diejenigen Kunden, die einen Rückruf in Auftrag gegeben haben (der bei der Korrespondenzbank natürlich auch ankommen muss, daher der Hinweis oben auf den identischen Weg der Überweisung), schneller an ihr Geld kommen (das ist natürlich nur eine Einschätzung; wie eine Rückzahlung letztlich organisiert würde, kann auch ich nicht sicher absehen).

Zur Frage der generellen Abwicklung der Entschädigung kann ich leider nichts Neues beitragen. Hoffentlich bewegt sich da bald was.

Gruß

Hallo Herr Schwarz,

die Überweisungen, die von Kaupthing weg hin zum Referenzkonto gehen
sollten, dort aber nie ankamen (obwohl die Überweisung vom Kunden noch
vor dem Moratorium angestoßen wurde) hatten wir ja bereits besprochen.
Auch diese Beträge sollen bei der isländischen Einlagensicherung geltend
gemacht werden.

Die anderen Überweisungen, die nach dem Moratorium an Kaupthing gingen,
werden hoffentlich bald zurück überwiesen (s. Mail an Frau E.). Wie
auch immer diese Sache ausgeht: Es wird definitiv an einer Lösung
gearbeitet. Wenn ich neues erfahren sollte, würde ich mich melden.

Gruß

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.