WELT: So verhalten sich Anleger und Bankkunden im Börsensturm

15. Januar 2009

Die WELT, die uns mehrfach vermeintliche Risikofreudigkeit und angebliche Gier vorgeworfen hat, kann sich anscheinend auch weiterhin einen kleinen Seitenhieb gegen die Kaupthing-Sparer nicht verkneifen:

[…] Zudem springt die Regierung derzeit sogar den Kunden der isländischen Kaupthing-Bank bei, indem sie dem isländischen Einlagensicherungsfonds einen Kredit gewährt, obwohl diese Bank klar außerhalb der ausgesprochenen Garantie steht. […]

Tja, hinterher, haben wir das auch gemerkt – vom Wortlaut und vom Sinnzusammenhang zum Steuerzahler (deutsche Kaupthing-Kunden wären für ihre – nicht erhaltenen Zinsen – in Deutschland steuerpflichtig) würden aber eigentlich auch die deutschen Kaupthing-Kunden unter die Erklärung fallen.

Aber für den ,,risikoscheuen“ Anleger hat WELT am Ende des Berichts noch eine ,,konservative“ Anlageform parat:

[…]Mittlerweile können auch Privatinvestoren relativ einfach und transparent auf fallende Kurse wetten. Eine Möglichkeit ist ein Indexfonds (ETF) von db x-trackers, der die Entwicklung des EuroStoxx 600 Subindex Banken mit umgekehrten Vorzeichen wiedergibt (DBX1AH). Fällt dieser Index um 5 Prozent, legt das ETF entsprechend zu. ABN Amro hat für risikofreudige Anleger ein Mini-Short-Zertifikat mit unbegrenzter Laufzeit auf die Commerzbank aufgelegt (AA08ZG). Anleger müssen sich aber des Emittentenrisikos bewusst sein.

Na, dann viel Spaß beim Zocken! 🙄

Zum Bericht, siehe hier.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.