Zur (politischen) Situation in Island

17. Januar 2009

Fortschrittspartei und Sozialdemokarten unterstützen EU-Beitrittsverhandlungen

Die oppositionelle Fortschrittspartei habe am 16.01. nach vierstündiger Debatte mit über 40 Rednern mit überwältigender Mehrheit beschlossen, EU-Beitrittsverhandlungen zu unterstützen. Damit ist sie die zweite Partei, die dies öffentlich unterstützt, nachdem bereits die mitregierenden Sozialdemokraten entsprechend abgestimmt haben. Die größte Regierungspartei, die Unabhängigkeitspartei von Premierminister Haarde, plant eine ähnliche Abstimmung auf ihrem Parteitag am 29.01. Den Bericht von IceNews (auf Englisch) gibt es hier.

Verliert der isländische Premier den Vorsitz seiner Partei? Künstler kündigt Kampfkandidatur an

Der isländische Künstler Snorri Asmundsson, selbst Mitglied der regierenden Unabhängigkeitspartei, habe sich entschieden, für den Parteivorsitz beim nationalen Parteitag am 29. Januar zu kandidieren. Er spüre große Unterstützung für seine Kandidatur. Viele Mitlglieder wünschten sich den amtierenden Premierminister Geir Haarde weg. Er glaube, er könne mit der Situation besser umgehen als Haarde. Allerdings ist Asmundsson auch als Protestkandidat bekannt, der sich bereits für die Präsidentenwahl und für Stadtwahlen in Reykjavik aufgestellt habe. Zum Bericht von IceNews (auf Englisch) geht es hier.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.