Iceland Review: Kaupthing hat Wochen vor dem Zusammenbruch hohe Kredite gewährt

20. Januar 2009

Eine weitere pikante Geschichte aus den Wochen vor dem Zusammenbruch (siehe schon hier): Danach hat Kaupthing ohne Zustimmung des zuständigen Kreditkomitees (!) in den Wochen vor dem Zusammenbruch umgerechnet ca. 500 Mio. €  Kredite an eine ausgewählte Gruppe von Kunden vergeben, darunter auch Olafur Olafsson, den zweitgrößten Anteilseigner von Kaupthing. Zum Bericht geht es hier.

2 Reaktionen zu “Iceland Review: Kaupthing hat Wochen vor dem Zusammenbruch hohe Kredite gewährt”

  1. ISSELHORSTam 23. Januar 2009 um 18:22 Uhr

    Da kann ich nur noch sagen, dass ist eine Unverschämtheit, was da abgelaufen ist. Wenn diese Kredite nicht vergeben worden wären, dann wäre unser Geld auch nicht futsch.

  2. Janam 24. Januar 2009 um 18:53 Uhr

    Naja, Kaupthing hat ja nicht nur unsere Einlagen zur Verfügung gehabt – im Gegenteil, wir waren nur verhältnismäßig ,,kleine Fische“ in der Bilanz von Kaupthing. Genauso ist es auch das Geld der niederländischen, belgischen, britischen, etc. Sparer sowie des professionellen Kapitals. Aber eine Unverschämtheit ist es trotzdem, da gebe ich dir Recht!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.