Mahnwachen: Demo in Berlin ist in den Medien! Feedback aus Frankfurt!

5. Februar 2009

Berichte von Teilnehmern aus Berlin findet ihr hier.

Berichte von Teilnehmern aus Frankfurt findet ihr hier.

Das Pressecho auf die Demonstrationen findet ihr hier.

Übrigens: Unser neues gemeinsames Logo kommt zu Recht sehr gut an, z.B. auf den Begleitbildern zur Demo. Treffend schreibt die WiWo dazu:

Die Geduld der deutschen Sparer ist mittlerweile am Ende: Parallel zur Gläubigerversammlung in Reykjavik kam es in Frankfurt und Berlin zu Protestveranstaltungen. Die simple Botschaft an Banker und Politiker: „Beendet den Alptraum.“

Anmerkung: Unseren größten Respekt für den Riesenerfolg der Demo. Die Berliner findet man wirklich in jeder Pressemeldung!

4 Reaktionen zu “Mahnwachen: Demo in Berlin ist in den Medien! Feedback aus Frankfurt!”

  1. kagelam 6. Februar 2009 um 07:00 Uhr

    Bravo + Danke für die Mahnwachen-Teilnehmer. Es ist alles in einem Rahmen abgelaufen, wie ich es mir nur wünschen konnte. Trotz friedlichem Protest waren die Aussagen klar verständlich.
    Zu den Teilnehmern in Island äußere ich mich erst, wenn sie Island verlassen haben.. Dort geht es mir zu höflich und zurückhaltend zu. Alle anderen Länder haben die Einlagen zurückgezahlt nu- nur Deutschland nicht. Wo ist ein Statement der Bundesregierung ?
    Gruß Kagel.

  2. Nathalieam 6. Februar 2009 um 09:16 Uhr

    Hallo Kagel, auch wenn ich das nicht gerne sage, aber ich stimme dir dahingehend zu, dass die deutschen Medien „Schmuseberichte“ bringen, aber leider hat man keinen Einfluss auf den Schnitt…

  3. h.hettam 6. Februar 2009 um 12:26 Uhr

    Hallo liebe Mitstreiter in Berlin,
    ihr habt eine großartige Arbeit gemacht. Besonders eure Pressearbeit ist erstklassig gelungen habe ich neidvoll ! registriert. Für uns in Frankfurt am Main lief es mit der Presse nicht so gut. Ich konnte kaum Interesse wecken, obwohl ich mich darum bemüht hatte, z. B. beim Hessischen Rundfunk und der lokalen großen Tageszeitung „Frankfurter Neue Presse“. Beim nächsten Mal (evtuell DZ Bank) sollte das besser klappen.
    Allerdings ist die Niederlassung der Kaupthing hier abseits der City gelegen und konnte deshalb nicht so spektakulär wahrgenommen werden, wie es hätte sein sollen. Das wäre bei der DZ anders, falls es dazu kommen muß. Schöne belebte Citylage ! Schaun wir mal !
    Besten Dank und Grüße aus Frankfurt am Main nach Berlin
    Horst

    Anmerkung Nathalie: Hallo Horst, auch du bzw. ihr habt eine gute Arbeit geleistet, auch wenn die Presse leider nicht vor Ort war. Aber auf deine Arbeit mit Organisation solltest du stolz sein! Und das meine ich ernst. Das ist eine Wahnsinnsarbeit.

    Anmerkung Jan: Volle Zustimmung zu Nathalie!

  4. Janam 6. Februar 2009 um 12:49 Uhr

    Hallo kagel, hallo Nathalie, ich finde v.a. der Bericht des ZDF war enttäuschend gegenüber den zwei Berichten vom November. Der war leider etwas inhaltslos. Da hätte man viel mehr draus machen, schließlich hat das ZDF noch die Originalaussagen von Kaupthing von Ende November und die Stellungnahme vom BMF. Die hätte man den gestrigen Aussagen schön gegenüber stellen können. Außerdem kam mir der Teambezug etwas zu kurz. Schade.

    Die anderen Berichten von der Gläubigerversammlung sowie von der Berliner Demo fand ich dagegen ganz gut. Wenn auch in manchen eindeutig das Fethalten an den Aussagen von BMF und Kaupthing von Ende November fehlte – für diese trifft’s wirklich mit ,,Schmuseberichte“.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.