Isländische Banken sichern sich Baugur-Imperium in GB

7. Februar 2009

Nachdem der größte Gläubiger von Baugur – die Gruppe schuldet der Landsbanki umgerechnet ca. 1,1 Mrd. € – weitere Kredite verweigert hat und die Gruppe damit in die Insolvenz geschickt hat (siehe hier), zeichnet sich ab, dass die Landsbanki v.a. Zugriff auf die britischen Investments der Baugur-Gruppe haben möchte. Für die isländischen Investments könne die Gruppe gerne Zahlungsaufschub haben. Mit der Übernahme der Kontrolle über die Baugur-Investments in GB wolle man in den betroffenen Firmen für mehr Stabilität sorgen, um den größtmöglichen langfristigen Wert dieser Werte zu erzielen. Der vollständige Bericht findet sich International Herald Tribune (auf Englisch).

Kaupthing geht einen ähnlichen Weg und will den Baugur-49%-Anteil an der Modehandelskette Mosaic übernehmen. Der Anteil sichert fast ca. 500 Mio. € Kredite von Kaupthing und ist damit faktisch wertlos. Kaupthing will damit ihre Kontrolle über Mosaic rechtlich klar machen. Die Bank will aus ihren Kapitalanlagen soviel Wert wie möglich rausholen, um wiederum die eigenen Gläubiger zu befriedigen. Siehe die Bericht von Financial Times und Times Online (beide auf Englisch).

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.