Pressemitteilung des Abwicklungskomitees der Kaupthing Bank hf. vom 10.02.2009:

10. Februar 2009

Pressemitteilung des Abwicklungskomitees der Kaupthing Bank hf. vom 10.02.2009:

Kaupthing wiederholt Zusage, alle bevorzugten Forderungen von Kaupthing Edge Deutschland zurückzuzahlen.

Kaupthing Edge Deutschland hat versichert, über ausreichende Geldmittel zu verfügen, um den Großteil der deutschen Einlagen zurückzuzahlen.

Vor dem Hintergrund des heutigen Interviews des Präsidenten von Island, Ólafur Ragnar Grímsson, mit der Financial Times Deutschland wiederholt das Abwicklungskomitee der Kaupthing Bank hf. seine Ankündigung, die es in der letzten Woche auf der Gläubigerversammlung gemacht hat.

Zusätzlich betont das Abwicklungskomitee, dass die Auszahlungen an die Konteninhaber aus Geldmitteln der Bank getätigt werden und für die Zahlungen deshalb keine finanzielle Unterstützung von der isländischen Regierung nötig ist.

Das Abwicklungskomitee hat die Zusage gegeben, alle bevorzugten Forderugen so schnell wie möglich zurückzuzahlen. Deshalb hat es seit Oktober letzten Jahres der Tatsache große Bedeutung beigemessen, den Ansprüchen der 30 000 Kontoinhaber in Deutschland nachzukommen, und verschiedene Vorschläge unterbreitet, um dies zu erreichen. Da die Bank nun ausreichende finanzielle Mittel sichergestellt hat, ist es möglich, den Großteil der deutschen Einlagen zurückzuzahlen. Allerdings sind 55 Millionen Euro von der DZ Bank blockiert, so dass es nicht möglich ist, die Einlagen zum jetzigen Zeitpunkt in voller Höhe auszuzahlen.

Es ist die Auffassung des Abwicklungskomitees, dass diese Gelder den deutschen Kaupthing Edge Konteninhaber gehören, so dass sie zur Auszahlung der Konteninhaber verwendet werden, sobald sie von der DZ Bank freigegeben werden.

Die Bank ist bestrebt, so bald wie möglich mit den Auszahlungen zu beginnen. Eine Sitzung zwischen dem Abwicklungskomitee und der Entschädigungseinrichtung, einer Tochter des Bundesverbandes deutscher Banken e.V., ist für den heutigen Dienstag angesetzt, um die Vorgehensweise zu diskutieren.

Sobald das Vorgehen feststeht, wird dies mit einer Presseerklärung bekannt gegeben.

Anmerkung Jan: Die Pressemitteilung ist etwas abgewandelt auch auf der Homepage von Kaupthing Edge zu lesen.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.