Verhalten

10. Februar 2009

!!WICHTIG!!WICHTIG!!WICHTIG!!WICHTIG!!WICHTIG!!WICHTIG!!

Liebe Geschädigten und Mitstreiter.

Ich möchte hiermit nochmals AUSDRÜCKLICH darauf hinweisen, dass jegliche Art von Beleidigungen, Unsachlichkeiten oder gar Morddrohungen gegen die Mitarbeiter von DZ-Bank, Kaupthing Deutschland, Behörden etc. NICHT von uns unterstützt werden. Ein solches Verhalten ist in keinster Weise von uns tolerierbar und zu unterlassen.

Auch wenn wir in der Sache eine Auseinandersetzung haben, MUSS dies in geordneten Bahnen ablaufen. Sollte ich weiterhin von irgendwelchen Morddrohungen etc. Kenntnis erlangen, dann werde ich alles dafür tun, bei der Ermittlung der Täter zu helfen. Das hat hier bei uns nichts verloren. Hier geht es um ein Sachthema. Ich bitte das zu beachten. Wir sind friedliche Menschen, die auf ihr Recht pochen. Aktionen, wie die oben Beschriebenen, sind verabscheuungswürdig und kontraproduktiv!

Anmerkung Nathalie und Jan: Wir schließen uns aus den Ausführungen von Dirk an.

5 Reaktionen zu “Verhalten”

  1. blauam 10. Februar 2009 um 16:54 Uhr

    Hallo,

    ersteinmal in der Sache schließe ich mich Euch als Team vollkommen und uneingeschränkt an!
    Aber leider fehlt mir der Bezug zu dieser Aussage:

    Aktionen, wie die oben beschriebenen, sind verabscheuungswürdig und kontraproduktiv!

    Wo oben sind die beschrieben?

    Heute gilt mein besonderer Dank an Jan, der heute schon so früh unterwegs war, um durch Recherche zu widerlegen, damit wir nicht in absoluter Panik verfallen!

    Danke!

    LG

    Anmerkung Nathalie: jegliche Art von Beleidigungen, Unsachlichkeiten oder gar Morddrohungen gegen die Mitarbeiter von DZ-Bank, Kaupthing Deutschland, Behörden etc.

  2. promam 10. Februar 2009 um 19:45 Uhr

    Ich schließe mich auch den Ausführungen von Dirk an.
    Wir haben friedlich, aber bestimmt, unsere Forderungen angemeldet – dabei muß es bleiben und wird nur so zum Erfolg führen.
    Sichtbar wurde es und von der isländ.Bevölkerung aplaudiert, als wir – stellvertretend auch für alle friedlich protestierenden Deutschen – auf der Demo am Samstag in Reykjavik vor dem Parlament waren.

    Achim

  3. herbalthoughtsam 11. Februar 2009 um 14:19 Uhr

    Für die Meldung von Dirk und Team wird es Gründe geben: Es kann nicht sein, dass von ein paar emotional Überforderten die überaus wichtige und gute Arbeit des Teams diskreditiert wird. Also liebe Leute, reißt Euch bitte am Riemen.

    Durch die Arbeit aller sind wir so erfolgreich – oder möchte sich jetzt jemand ausmalen wie die Welt für uns deutsche Sparer ohne dieses Forum aussähe?

    Gerade ist der Dalai Lama zu Gast, und er und viele Tibeter hätten viele Gründe Hass zu predigen – sie tun es aber nicht und sind damit auch sehr erfolgreich – zumindest was die Popularität angeht. Wir sollten uns sein gütiges Wesen einmal zum Vorbild nehmen.

    Gruß

  4. DietmarFriesam 11. Februar 2009 um 23:55 Uhr

    Guten Tag, liebe Mitstreiter,

    so, wie ich die Veranstaltung in Frankfurt erlebt habe, freundlich, offen, respektvoll, kann ich nicht verstehen,
    dass solche Dinge geschehen!

    Darum bitte ich die Betreffenden, sich doch mal auf den
    Boden des Anstandes zurück zu begeben.

    Das hier ist ein Klasseforum mit sehr, sehr engagierten Initiatoren und dem darf nicht geschadet werden!

    Gleiches gilt für die Teilnehmer der Demo’s in Frankfurt und
    Berlin!

    Macht das bitte nicht kaputt, sondern bringt euch besser mit Vorschlägen und Meinungen ein.

    Mit Beleidigungen, Unsachlichkeiten und gar Morddrohungen stellen wir uns an den Abgrund.

    Trotzdem: Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist.

    Ich glaube fest an ein gutes Ende.

    Liebe Grüße

    Dietmar

    P.S.: Das musste ich noch loswerden, sonst könnte ich heute Nacht nicht schlafen.

  5. xyzam 11. Februar 2009 um 23:59 Uhr

    Wie in vielen unter uns, so kocht es auch in mir, schon alleine deshalb, weil das, was uns geschieht, vor dem Hintergrund so extrem beispiellos unausgewogener Vorgänge im Zusammenhang mit der Bankenkrise steht, die zwar marktstrategisch wohl begründbar, aber sozial ein ganz dicker Hammer sind. Und die eigentlichen Schandtäter von alledem laufen weiter frei herum, genießen rechtliche und soziale Akzeptanz. Das ist nicht mehr hinzunehmen. Und während unsere Politiker uns, wenn auch nur einzeln und von verdächtig bestimmter Seite, auch noch Zocker schimpften, sitzen wir hier vor dem PC und kämpfen um unsere Kröten, um sie, wir können nicht anders, denn auch wir müssen leben, wieder von einem Volk zurück zu fordern, das selbst (man möge mir die Formulierung verzeihen) im Dreck sitzt. Bei mir kommt da keine Freude auf. Und da kann ich es menschlich auch verstehen, wenn da bei einigen der alte Adam wach wird und man massiv wird. Ich kann es nebenbei auch verstehen, wenn der Präsident dieses gebeutelten Landes zu seinen Leuten andere Worte findet, als übergeordnet vertretbar. Das sind doch auch nur Menschen mit zurzeit erheblichen Sorgen und sie brauchen auch Fürsprache.
    Es geht aber nicht anders, die Verantwortlichem des Forums müssen solche radikalen Töne hier im Forum nachdrücklichst verbieten. Damit begeben wir uns nur ins ins Aus. Das darf nicht geschehen. Wir müssen den rechtlichen Rahmen wahren und auch allen gegenüber offen bleiben. Viele unter uns haben erhebliche Sorgen, brauchen ihr Erspartes dringend bald wieder zurück. Den Weg dürfen wir nicht verbauen.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.