Isländische Regierung hat Hawkpoint engagiert, um die Bankenneustrukturierung abzuschließen

7. März 2009

Die Wirtschaftsberater sollen die isländische Regierung bei Verhandlungen zwischen der Regierung (für die neuen Banken) und den Gläubigern der alten Banken unterstützen. Es geht darum, die Gläubigerforderungen abschließend festzustellen, d.h. Ausgleichszahlungen für Vermögenswerte festzulegen, die an die neuen Banken übertragen wurden. Siehe die Presseerklärung des Büros der Premierministerin sowie einen weiteren Artikel bei  IceNews (beides in Englisch). Zu diesem Thema siehe auch unsere Artikel vom 26.02. und 30.01.

Update: Am 12.03. berichtet über dieses Thema auch die englischsprachige International Herald Tribune.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.