BaFin aktualisiert FAQ

11. März 2009

Das zeigt immerhin, dass die BaFin genug Druck durch die Vorwürfe aus Island gespürt hat, sodass sie ihre Rechtfertigung sogar in die FAQs aufgenommen hat:

7.) Trifft es zu, dass die BaFin die von der Kaupthing Bank angekündigte Auszahlung blockiert?

Nein, dieser Vorwurf ist falsch. Das deutsche Moratorium hindert die Kaupthing Bank Island nicht daran, die Gelder direkt aus Island an die Einleger auszuzahlen. In Deutschland sind ohnehin keine nennenswerten Vermögenswerte verfügbar. Die in Island vorhandenen Gelder können auch ohne Einschaltung der deutschen Niederlassung von aus Island ausgezahlt werden.

Sofern die isländische Seite eine Beteiligung der deutschen Niederlassung von Kaupthing für unbedingt erforderlich ansieht, kommt es auf die Auszahlungsmodalitäten an. Entscheidend ist dabei, dass eine gleichmäßige Auszahlung an alle Kaupthing-Kunden sichergestellt ist. Trotz mehrfacher Aufforderung haben bislang weder die zuständigen Behörden in Island noch die Kaupthing Bank zu dem angedachten Auszahlungsmodus Stellung genommen. Auch wurden von deutscher Seite verschiedene Lösungsszenarien – insbesondere auch zur Überbrückung der Deckungslücke – unterbreitet, die bislang ebenfalls unbeantwortet blieben.

Quelle: Webseite der BaFin

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.