Kaupthing: Antrag auf gerichtliche Überprüfung stattgegeben

13. März 2009

Orginaltext (siehe auch IceNews):

Kaupthing permitted to apply for judicial review
Published: 15:13 13.03.2009 GMT+1 /HUGIN /Source: Kaupthing Bank /SSE: KAUP /ISIN: IS0000001469

The High Court of England has consented to Kaupthing Bank’s request for permission to apply for judicial review of the legitimacy of the decision taken by the UK authorities to transfer to a third party, without compensation, deposits from Kaupthing Edge accounts at the bank’s UK subsidiary, Kaupthing Singer & Friedlander, on 8 October 2008. This decision was a precursor to the decision by the UK authorities to place Kaupthing Singer & Friedlander into administration, which led the bank’s creditors to call in the bank’s loans and resulted in the Financial Services Authority’s taking control of the bank.
The court will now fix a hearing at which evidence and arguments concerning the UK authorities‘ intervention into the operations of Kaupthing Singer & Friedlander will be considered. Kaupthing Bank contends that the actions of the UK authorities were unjust and illegal.
Kaupthing Bank’s resolution committee welcomes the court’s decision and hopes that promised financial support will be forthcoming from the Icelandic Government to ensure that legal proceedings can be continued. Kaupthing Bank’s resolution committee also wishes to underline that the court’s decision in no way indicates what the final outcome of this case will be.
For further information please contact Johannes Runar Johannsson, Advocate to the Supreme Court on +354 693 6969 or at johannes.johannsson@kaupthing.com.

Kaupthing Bank hf. – Resolution Committee

Übersetzung von Dirk & Jan:

Veröffentlicht 15:13Uhr 13.03.2009

Der Oberste Gerichtshof von England hat dem Anliegen der Kaupthing Bank stattgegeben, die Rechtmäßigkeit eines Beschlusses der britischen Behörden einer gerichtlichen Überprüfung zu unterziehen. Mit dem Beschluss wurden die Einlagen der Kaupthing Edge Konten bei der UK-Tochtergesellschaft der Bank – Kaupthing Singer & Friedlander – am 08. Oktober 2008 zu einer Dritten Partei ohne Entschädigung übertragen. Dieser Beschluss war ein Wegbereiter für die Entscheidung der UK Behörden, Kaupthing Singer & Friedlander unter (staatliche) Zwangsverwaltung zu stellen. Dies veranlasste die Gläubiger der Bank, ihre Kredite einzufordern, was wiederum dazu führte, dass die (britische) Finanzaufsichtsbehörde die Kontrolle übernahm.

Der Gerichtshof wird nun eine Anhörung anberaumen, wo Beweise und Argumente hinsichtlich des Eingreifens der UK Behörden in den Geschäftsbetrieb berücksichtigt werden. Die Kaupthing Bank führt an, dass die Aktionen der UK Behörden ungerechtfertigt und illegal waren.

Das Resolution Committee (Verwaltungskomitee) der Kaupthing Bank begrüßt die Entscheidung des Gerichtes und hofft, dass die versprochene finanzielle Unterstützung durch die Isländischen Regierung zur Verfügung gestellt wird, damit der Prozess fortgeführt werden kann. Das Resolution Committee möchte ebenfalls unterstreichen, dass die Entscheidung des Gerichtes keinerlei Rückschlüsse auf das Endergebnis dieses Streitfalles zulässt. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Johannes Runar Johannsson, Anwalt am Obersten Gerichtshofes unter +354 693 6969 oder unter johannes.johannsson@kaupthing.com.

Eine Reaktion zu “Kaupthing: Antrag auf gerichtliche Überprüfung stattgegeben”

  1. giselgerdam 13. März 2009 um 21:36 Uhr

    Hallo Nathalie,
    leider ist mein englisch nicht besonders; es wäre vielleicht hilfreich diese art Artikel für die Zukunft sinngemäß, zumindest wenn er wichtig ist und in Auszügen zu übersetzen.
    Grüße

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.