Warnsystem hat für isländische Banken versagt

29. März 2009

Market Watch (in Englisch) zitiert einen Bericht der britischen Revisionskommission, wonach die Regulierer bei der britischen Finanzaufsicht über die Risiken der isländischen Banken Anfang 2008 Bescheid wussten und das britische Schatzamt [Finanzministerium] sowie die Bank of England [Notenbank] informiert hätten. Allerdings gab keine der Institutionen die Warnungen an die Gemeinden oder die Revisionskommission weiter.

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.