Ein bisschen Change für Island? Barack Obama will Island besuchen

6. April 2009

Das jedenfalls sagt der isländische Außenminister Ossur Skarphedinsson, der als Vertreter Islands am Gipfel zum 60. Gründungsjubiläum der NATO (Island ist Gründungsmitglied) in Strasbourg & Kehl teilnahm.

Der isländische Außenminister berichtet, dass Barack Obama in der ersten Sitzung direkt auf ihn zugekommen sei und seinen Wunsch bekundet habe, Island zu besuchen. Der US-Präsident versuche Zeit dafür zu finden.  Der isländische Außenminister zitierte den US-Präsidenten außerdem wie folgt: Nach Meinung von Präsident Obama werde Island das erste Land sein, das sich von der historischen Weltfinanzkrise erholen werde, obwohl es das erste Opfer jener Krise gewesen sei.

Ossur Skarphedinsson will Barack Obama bei erster sich bietender Gelegenheit einladen.

Siehe IceNews (auf Englisch).

Anmerkung Jan: „Yes, we can“ [- und wir werden auch] – dieses Motto sollten die isländischen Verantwortlichen hinsichtlich der Rückzahlung an uns endlich schnellstens umsetzen.

2 Reaktionen zu “Ein bisschen Change für Island? Barack Obama will Island besuchen”

  1. Papageitaucheram 6. April 2009 um 22:46 Uhr

    Hallo Jan,

    nicht schnellstens sondern S-O-F-O-R-T noch besser bekannt als A-S-A-P (As Soon As Possible)!

  2. nomoneyam 7. April 2009 um 00:17 Uhr

    Hört mir bitte auf mit „Yes, we can“. Wer und was denn …

    Hört lieber mal ein Lied.
    http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I
    Oder auch net.

    Viele Grüße

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.