Niederländische Sparer verlangen Antworten aus Island

15. April 2009

Die 469 Sparer, die bei der niederländischen Landsbanki-Niederlassung Icesave mehr als je 100.000 € angelegt haben und damit nicht von der niederländischen Regierung entschädigt wurden, verlangen von der isländischen Regierung eine Lösung für ihre über 100.000 € hinausgehenden Spareinlagen. Die Gruppe ‚Icesaving – Association for 100.000-plus  Icesave Victims‘ sieht in der nicht vollständigen Auszahlung eine Diskriminierung der niederländischen Kunden, deren Niederlassung rechtlicher Bestandteil der isländischen Landsbanki ist, gegenüber Isländern. Die Gruppe fordert von der isländischen Regierung entweder vollständige Entschädigung oder die Umwandlung ihrer Konten in New Landsbanki-Konten.

Siehe IceNews (in Englisch).

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.