Überweisung ZU Kaupthing: Die nächste Runde…

26. April 2009

Hallo Leidensgenossen,

am 09.04.09 habe ich von der BAFIN folgende E-Mail bekommen [Anmerkung: siehe auch den Artikel vom 14.04.]:

Sehr geehrter Herr XYZ,

Die DZ Bank hat Kunden, die noch zur Kaupthing Bank überwiesen haben,
auf Anfrage mitgeteilt:

„Der Überweisungsbetrag in Höhe von befindet sich auf einem internen
Zwischenkonto der DZ Bank AG. Mit der Rücküberweisung an die
Auftraggeber ist in den nächsten Bankarbeitstagen zu rechnen. Dazu
bedarf es keine besonderen Aktivitäten durch Sie.“

Freundliche Grüße

Wilfried Rink

Nun ist es schon einige Bankarbeitstage her und das Geld ist nach wie vor nicht auf meinem Konto. Ich habe daher die DZ angeschrieben und folgende, in meinen Augen teils dreiste, Antwort bekommen, die ich Euch allen gerne mitteilen möchte. Alles wie immer, hinhalten, hinhalten, hinhalten.

Sehr geehrter Herr XYZ,

wir arbeiten noch an der Lösung eines rechtlichen Problems. Zinsen
werden selbstverständlich nicht mitüberwiesen.

Mit freundlichen Grüßen/Kind regards

Friedhelm Buthmann

*DZ BANK AG*
Stab
F/ST
Platz der Republik
60325 Frankfurt am Main“

Viele Grüße

Mario

8 Reaktionen zu “Überweisung ZU Kaupthing: Die nächste Runde…”

  1. d5e5f5am 26. April 2009 um 14:29 Uhr

    Zinsen werden „selbstverständlich“ nicht mitüberwiesen…

    Also sackt die DZ die Zinsen selbstverständlich ein. In die eigene Tasche, versteht sich wohl von selbst…

  2. Freddieleinam 26. April 2009 um 15:51 Uhr

    Was heißt hier „Zinsen werden selbstverständlich nicht mitüberwiesen“?

    Was soll das? Wenn ich mein Konto auch nur einen Tag überziehe, rechnet mir jede Bank am Ende des Monats vor, wieviel Zinsen ich jetzt zu zahlen habe!
    Soll diese Unterschlagung auch noch belohnt werden?

  3. Stephanam 26. April 2009 um 16:19 Uhr

    Die von der DZ Bank sind echt in der Lage auch noch das letzte bisschen „Guten Ruf“ der Banker vollkommen zu zerstören.
    Glückwunsch ihr seit die Besten und meine Genossenschaftsanteile bei den Volks und Raiffeisenbanken werde ich bei so viel „kompetentem Personal“ auch besser wieder veräussern, denn nehmen ist nicht immer besser als geben!!!
    Vielleicht sollte man bei der DZ auch mal darüber nachdenken ob die Kunden von Kaupthing und die Kunden der DZ-Bank (bzw. der Volks und Raiba) nicht vielleicht auch eine Schnittmenge haben…….

  4. GZSZ_DZam 26. April 2009 um 21:01 Uhr

    Ich glaube der Erste, der mal reif für eine Geiselhaft wäre, ist Herr Friedhelm
    Bu(t)hmann von der DZ Bank oder besser gleich der ganze Stab plus Vorstand.
    In Frankreich geht so etwas doch auch…

    Anmerkung Dirk: Hinter einem solchen Kommentar kann ich leider nicht stehen. Herr Buthmann, wenn auch verantwortlich, macht auch nur seinen Job. Die DZ ist nicht unser Hauptproblem, sondern die Kaupthing-Bank. Die Verzögerungen kamen meines Erachtens hauptsächlich von dort (Island).

  5. woodeddyam 27. April 2009 um 08:20 Uhr

    Stimme mit Freddielein voll überein!!!!!

    Die DZ hat monatelang mit unserem Geld gearbeitet. Da meine Familie und ich wirklich auf das Geld DRINGEND warten, würde ich eine Auszahlung ohne Zinsen ZUNÄCHST hinnehmen MÜSSEN.
    Doch man müsste überlegen, wie wir doch diese Ansprüche durchsetzen können. Die haben das Geld zu UNRECHT einbehalten. Es hätte SOFORT, d.h. im Oktober an unsere Konten zurück überwiesen werden MÜSSEN!!!!!!!

    DZ, Grrrrr……………….

  6. GZSZ_DZam 27. April 2009 um 13:03 Uhr

    Lieber Dirk,
    wenn ich Deiner Argumentation folge, machen alle die, die unser Geld zurückhalten oder nicht sonderlich hilfreich sind, auch nur ihren Job… Ich glaube, nach sechs Monaten ist es an der Zeit, etwas zorniger zu werden. Ich habe lange für friedliche Aktionen und moderates Verhalten plädiert. Manche von der Gegenseite sehen das wohl als Schwäche an. Eigentlich bin ich von DZ-Problematik nur mittelbar betroffen, aber die Äußerung von Herrn Buthmann empört mich schon, vor allem nachdem von der Messe in Stuttgart noch die Nachricht kommt, alle Voraussetzungen zur Auszahlung der „AN-Überweiser“ seien gegeben

  7. Dirkam 27. April 2009 um 13:46 Uhr

    Ja, aber der Ton macht die Musik, und ich mag es nicht solche militanten Ausdrücke zu verwenden. Sei sicher, ich bin schon mit Herrn Buthmann in Kontakt und werde ihm die Sache deutlich genug sagen.

  8. nomoneyam 28. April 2009 um 07:31 Uhr

    Was bitte ist den der „Gute Ruf“ der Banken? Die wurden auschließlich dazu eingerichtet, um die Kleinen zu melken!
    „…, macht auch nur seinen Job!“ Daß ich nicht lache. Verdient wahrscheinlich das 10 Fache des Normalsterblichen und soll nun auch noch mit Mitgefühl getätschelt werden?
    Im Prinzip stimme ich überein mit „der Ton macht die Musik“. Doch ohne Rhytmus taugen die schönsten nichts!
    Hatte ich schonmal erwähnt: „Der Teufel hatte nie Pferdefüße, ist aber immerschon Meister der Tarnung!“
    Zitat Edmund Stoiber (die Geschichte mit der Transrapid-Strecke zum Münchner Flughafen): „… Alles hängt mit allem zusammen …“
    Liebe Leute, laßt die Kirche bitte im Dorf. Wir werden verarscht und können in Wirklichkeit nix machen. Entweder wir bekommen unser Geld zurück oder eben nicht! Die Wahrheit wird uns sicher keiner verraten – oder kennt jemand jemanden der jemanden kennt, der …

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.