New Kaupthing schreibt 75% seiner Kredite an isländische Unternehmen ab

4. Mai 2009

Dies geht aus der Bewertung der Vermögenswerte von alten und neuen Banken hervor (zu diesem Thema führen unsere Artikel vom 26.04. und 19.04.).

Update 05.05.09 (versprochene übersetzte Zusammenfassung): Danach könnten 75% aller Kredite, die die alten Banken an isländische Unternehmen vergeben haben und die nun an die neuen Banken übertragen wurden, abzuschreiben sein. Die erwarteten Einnahmen aus diesen Geschäften fallen mit umgerechnet ca. 49,5 Mrd. € um ca. 24,75 Mrd. € geringer aus als  ursprünglich angenommen.

Durch diese Bewertung wird auch die Aussattung der neuen Banken mit Kapital für die Regierung billiger. Ursprünglich wurden die Kosten für alle drei Banken auf umgerechnet ca. 9,5 Mrd. € geschätzt. Nun sollen es umgerechnet ca. 4,95 Mrd. € sein.

Ursprünglich hatte die FSA angekündigt, einen Teil des Berichts über die Bewertung der alten und neuen isländischen Banken zu veröffentlichen (siehe unseren Artikel vom 19.04.). Dies wurde nun abgebrochen – die Berichte werden erst bekannt gegeben, wenn die Gespräche über die Trennung der Vermögenswerte zwischen den staatlichen Zwangsverwaltern der alten Banken einerseits und der Regierung als Eigentümer der neuen Banken andererseits abgeschlossen sind. Die isländische Regierung will dies vor dem 18. Mai 2009 schaffen.

Den Artikel dazu findet man bei NewsFrettir (auf Englisch).

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um kommentieren zu können.